Werbung

Pressemitteilung vom 20.12.2021    

Westerwald Volleys siegen mit 3:2 im Spitzenspiel gegen den TV Wiesbach

Mit einem Ergebnis von 3:2 (25:16, 23:25, 29:27, 21:25, 15:11) kehrten die Westerwald Volleys am frühen Sonntagmorgen vom Oberligaspitzenspiel aus Wiesbach (Saar) zurück. Im eigens mit Unterstützung von Sponsoren gecharterten Mannschaftsbus feierten die Spieler mit vielen mitgereisten Fans den Sieg.

Die Westerwald Volleys konnten sich den Sieg sichern (Foto: privat)

Dernbach/Montabaur/Ransbach-Baumbach. Die Tabellenführung der Kombinierten aus BC Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach konnte ausgebaut werden. Der Trainer der Westerwald Volley, Alexander Krippes, zeigte sich begeistert: "Es war in jeder Hinsicht ein Spitzenspiel auf hohem Niveau und auf Augenhöhe mit vielen Zuschauern und einer fantastischen Stimmung in der Halle."

Die Unionierten aus dem unteren Westerwald legten im ersten Satz mit hoher Schlagzahl los. Die Zwischenstände von 9:3 und 18:12 belegen die Dominanz und nach 18 Minuten führten die Westerwald Volleys mit 1:0. Der ehemalige Zweitligaspieler der TGM Mainz-Gonsenheim, Frank Mannenschijn, überzeugte durch starke Diagonalangriffe.

Der Gastgeber TV Wiesbach übernahm im zweiten Durchgang zunehmend die Initiative und lag kurz vor Ende des Satzes mit 19:15 in Führung. Bis zum 23:23 kämpften sich die Westerwald Volleys heran, mussten dann aber die beiden letzten Punkte durch eigene Fehler und Attacken der Gastgeber dem TV Wiesbach überlassen. "Unsere Aufschläge waren zu harmlos, die Annahmeleistungen waren durchwachsen und die Mittelangreifer von Wiesbach agierten bärenstark," analysiert der Übungsleiter der Westerwald Volleys.

Auch im dritten Satz überzeugte Wiesbach durch ein konsequent vorgetragenes Spiel, während die Westerwälder wackelten. Immer mehr gerieten die Westerwald Volleys in Rückstand (9:13, 13:18) Beim Stand von 14:19 kamen Marc Dilly und Davic Meder für Jan Ruetz und Frank Mannenschijn aufs Spielfeld. Die Volleys erhofften sich dadurch neue Impulse für das Spiel. Bis zum Stand von 19:23 dominierte weiterhin Wiesbach. Vom Gleichstand von 24:24 waren drei Anläufe nötig, um den Satz mit 29:27 zu gewinnen und mit 2:1 in Führung zu gehen. Von Beginn an und im weiteren Spielverlauf übernahmen auf Seiten der Westerwald Volleys zwei Spieler immer mehr Verantwortung. Alexander Krippes und Johannes Delinsky waren nicht nur Stützen in der Annahme, sondern überzeugten auch im Angriff.



Der Sieg im vierten Durchgang mag die Westerwälder Kombinierten beflügelt haben, denn im Entscheidungssatz lagen sie beim Seitenwechsel mit 8:5 vorn. Dann ließen sie aber die Gastgeber bis zum 10:10 herankommen, ehe mit dem erneut beim Stand von 13:10 eingewechselten Davic Meder die beiden letzten Punkte zum Satz- und Spielgewinn erzielt werden konnten.

Die Stimmen zum Spiel zeigen, dass es ein knapper Erfolg war. So stellte Kapitän Marc Dilly fest: "Das Spiel hätte genauso gut andersherum ausgehen können." Spielertrainer Alexander Krippes lobte die Gastgeber: "Eine Topmannschaft. Beide Teams zeigten Leistungen, die in der dritten Liga gezeigt werden. Wir sind froh, als Sieger in die kurze Pause bis zum nächsten Heimspiel am 8. Januar 2022 zu gehen."

Die Tabelle führen die Westerwald Volleys mit zehn Siegen in elf Spielen und 29 Punkten an. Dahinter folgt der TV Wiesbach mit acht Siegen in zehn Spielen und 26 Punkten (ein Spiel gegen den TV Bad Salzig muss noch nachgeholt werden). (PM)


Lokales: Ransbach-Baumbach & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Radrennspektakel bei Betzdorfer Sparkassen City Night am 19. August 2022

Betzdorf. Bevor dort abends die Radsportelite spannende Rennen austragen werden, findet wie bei den vergangenen Veranstaltungen ...

Saisoneröffnungsfeier mit abwechslungsreichem Programm bei den Rockets

Diez. Dieses Jahr findet die Saisoneröffnungsfeier der Eissportgemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) am 3. September dank freundlicher ...

Westerwald-Auswahl gegen Altinternationale des 1. FC Köln: So lautet die Paarung

Region. Der Fußballkreis Westerwald/Sieg hat eine Mannschaft aus ehemaligen Spielern der Vereine aus dem Bereich Fußballkreises ...

Zweiter Raiffeisen Triathlon startete wieder am Waldschwimmbad Thalhauser Mühle

Hamm-Thalhausen. Der Wettbewerb begann für die Teilnehmer um 9 Uhr mit dem Bike-Check-In mit Ausgabe des Transponders und ...

Volleyball-Regionalliga Südwest: Saisonvorbereitung beginnt

Ransbach-Baumbach. Bereits am 11. September steht die Teilnahmeder Westerwald Volleys (BC Dernbach/Montabaur-SC Ransbach-Baumbach) ...

Eugen Kiefer ist Vizepräsident Vollkontakt der Taekwondo Union RLP

Altenkirchen. Sporting Taekwondo Haupttrainer Eugen Kiefer (4. Dan) ist bei der letzten Mitgliederversammlung der Taekwondo ...

Weitere Artikel


Kurze Winterpause bei der Hachenburger "KulturZeit" - neue Highlights ab Januar

Hachenburg. Das neue Kulturzeit-Jahr startet mit einem Kabarett-Highlight. Der preisgekrönte Kabarettist H.G. Butzko gastiert ...

CDU kritisiert Beschlüsse nach Verbandsgemeinderatssitzung in Hachenburg

Hachenburg. Die CDU-Fraktion hat die von der Verwaltung vorgelegten Abschlüsse sowie die Wirtschaftspläne 2022 für die Betriebszweige ...

Coronaspaziergang in Altenkirchen verlief friedlich

Altenkirchen. Verfolgt man das Geschehen auf überregionaler Ebene erkennt man schnell, dass derartige Spaziergänge wie zuletzt ...

Fahrerflucht nach Kollision der Außenspiegel am Ortseingang Alpenrod

Alpenrod. Am Montag, den 20. Dezember um 13.30 Uhr befuhr eine 53-jährige Fahrerin eines schwarzen Ford Mondeo die L288 aus ...

Verbandsgemeinderat Montabaur hat online getagt

Montabaur. Der Verbandsgemeinderat Montabaur hat sich zu seiner Wintersitzung im Internet getroffen. Die Bürger konnten die ...

The Cashbags - Die Johnny-Cash-Tribute-Band tritt in Montabaur auf

Montabaur. Es ist unglaublich, aber wahr: Johnny Cash ist wieder da. Die Legende des Man in Black, einem der einflussreichsten ...

Werbung