Werbung

Pressemitteilung vom 14.12.2021    

Alpenroder Unternehmen ist Holzindustrie-Ausstatter des Jahres 2022

Das Alpenroder Unternehmen Rudnick & Enners hat den Titel Holzindustrie-Ausstatter des Jahres 2022 gewonnen. Der Titel wird immer für das kommende Jahr vergeben. Am Standort Alpenrod arbeiten zurzeit mehr als 140 Mitarbeiter.

Martina Nöstler (Mitte) vom Holzkurier überreichte die Urkunde an (v.l.) Christian Gebele, Rüdiger Hilpisch, Sven Rudnick und Gunnar Krämer von Rudnick & Enners (Foto: MSM Foto-Team)

Alpenrod. Einmal jährlich verleiht das unabhängige, österreichische Fachjournal "Holzkurier" die Auszeichnung "Holzindustrie-Ausstatter des Jahres" für herausragende unternehmerische Leistungen in der Holzindustrie. In diesem Jahr ging die begehrte Auszeichnung an den Maschinen und Anlagenbauer Rudnick & Enners aus Alpenrod. Vertreter des "Holzkurier" überreichten die Ehrung während einer kleinen Feierstunde vor Ort im Unternehmen.

Das inhabergeführte Familienunternehmen besteht seit 1977 und wird heute in der 2. und 3. Generation geleitet. Rudnick & Enners ist national wie international ein namhafter Begriff für die Entwicklung und Produktion von Maschinen und Anlagen in den Bereichen Sägewerkstechnik, Holzpelletierungsanlagen, Holzwerkstoff- und Recyclingindustrie. Das Unternehmen verfügt über eine eigene Konstruktion und Entwicklung.

In diesem Jahr wurde Europas modernstes Sägewerk nahe Dinkelsbühl in Bayern unter anderem von Rudnick & Enners ausgestattet. Darüber hinaus realisiert der Sondermaschinenbauer aus dem Westerwald zurzeit im Rheinland- pfälzischen Ramstein eine Pelletierungsanlage mit einer Jahresproduktion von rund 120.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr.
Mit Mann Naturenergie in Langenbach bei Kirburg besteht seit langer Zeit eine enge Partnerschaft im Bereich erneuerbare Energien direkt aus dem Westerwald.

Auf dem Weg zur Klima-Neutralität

Bereits seit einem Jahrzehnt ist das Leitmotiv von Rudnick & Enners eine ressourcenschonende Produktion auf dem Weg zum klimaneutralen Unternehmen. Zusätzlich zu den bereits etablierten Photovoltaik-Dachflächenanlagen am Werk in Alpenrod ging im September eine auf Eigenstrom-Nutzung ausgerichtete Freiflächen- Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Je nach Sonneneinstrahlung ist Rudnick & Enners hiermit in der Lage, das Unternehmen vollständig autark mit Sonnenenergie zu versorgen und zusätzlich überschüssigen Ökostrom an die Region weiterzugeben. Pro Jahr können dank dieser Technik rund 600 Tonnen an CO2-Emissionen vermieden und der jährliche Strombedarf des Unternehmens halbiert werden.



„Für herausragende, unternehmerische Leistungen in der Holzindustrie ausgezeichnet zu werden, ist für uns eine große Ehre und Ansporn zugleich. Unser Dank gilt allen Mitarbeitern, Kunden und Partnern. Gemeinsam blicken wir auf einen wachsenden Auftragsbestand, sowie spannende Projekte und Innovationsthemen in den nächsten Jahren." erläutert Sven Rudnick. (PM)



 


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Insolvenzversteigerung eines Küchenstudios in Limburg am 8. Oktober 2022

Limburg. Am 8. Oktober 2022 gibt es für die Bieter in Limburg ein breit gefächertes Angebot im Rahmen einer Insolvenzversteigerung ...

Handwerkskammer Koblenz ehrte verdiente Altmeister aus dem Westerwald

Koblenz. Doch in diesem Jahr war Gott sei Dank wieder alles beim Alten und so konnte die HwK die Altmeister aus allen Handwerksbereichen ...

Tin-Inn-Hotel aus Seefrachtcontainern entsteht in Montabaur

Montabaur. Aus gegebenem Anlass hatte sich hoher Besuch aus Mainz angesagt, denn die Staatssekretärin im rheinland-pfälzischen ...

"Yellow Shopping Day" in Montabaur

Montabaur. Welche Läden teilnehmen, wird man an der gelben Beleuchtung und einer Fahne vorm Eingang erkennen. Für eine ganz ...

"Slow Brewing": Geballte Kompetenz des "langsamen Brauens" zu Gast in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. "Neben der Verwendung reiner, natürlicher Rohstoffe ist es die langsame und schonende Brauweise, die sich wesentlich ...

"Wundervoll Atelier" ist das neue Brautmodengeschäft in Altenkirchen

Altenkirchen. Die modern eingerichteten und hellen Räume laden zum Verweilen ein und setzen die Brautkleider gekonnt in Szene. ...

Weitere Artikel


„Ihre Lotsen“ – Gemeinsames Portal der Westerwälder Wirtschaftsförderungen

Region. Aber wie findet man die passende Förderung für sein Unternehmen und wo fängt man an? „Unter https://ihrelotsen.de!“, ...

Westerwälder Rezept: Festtagsmenü mit Fleisch

Region. Für die Weihnachtsfeier im kleinen Familienkreis ist das Beste gerade gut genug. Daher gönnen wir uns diesem Jahr ...

Überraschung für Feuerwehr in Hellenhahn-Schellenberg

Hellenhahn-Schellenberg. Hinter dieser Spende steckt die Initiative „Mobilfunk mit Herz“ der Supernova GmbH. Die angeschlossenen ...

Ausflugstipp im Westerwald: Am Ketzerstein stehen die Naturgesetze auf dem Kopf

Liebenscheid. Basaltsteine und Basaltformationen gibt es im Westerwald vielerorts. Auch wenn Basalt zu den begrenzten Rohstoffen ...

Der Deutsche Meister im Cruisergewicht kommt aus dem Westerwald

Hachenburg/Weitefeld/Region. Mit 42 Jahren steht Profiboxer Yakup Saglam noch immer im Ring. Mehr noch: Mit einem Knock Out ...

Verbandsgemeinderat Montabaur verabschiedet Haushaltsplan 2022

Montabaur. Den hohen Einnahmen stehen geplante Investitionen in Rekordhöhe von 28,5 Millionen Euro gegenüber, die vor allem ...

Werbung