Werbung

Pressemitteilung vom 13.12.2021    

2.000 Bäume für Gemeindewald Heuzert

Bei einer Baumpflanzaktion in Kooperation mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald wurden im Gemeindewald Heuzert 2.000 Bäume gepflanzt. Finanziert wurden die Setzlinge durch die Aufforstungsaktion der Nassauischen Sparkasse.

Erfolgreiche Baumpflanzaktion in Heuzert. (Foto: Naspa)

Heuzert. Bei der fünften von insgesamt acht Pflanzaktionen werden bei Heuzert weitere 2.000 junge Bäumchen in den Boden gebracht. “Wir unterstützen damit die Anstrengungen zur nachhaltigen und klimastabilen Aufforstung in den Städten und Kreisen unserer acht Träger. Durch den Borkenkäferbefall der vergangenen Jahre müssen Kahlschläge möglichst zügig neu bepflanzt werden“, erläutert Günter Högner das Motiv für die Pflanzaktion. Der Naspa-Vorstandsvorsitzende hat gemeinsam mit der Ersten Kreisbeigeordneten Gabriele Wieland, Nicolai Kalinke, SDW-Landesgeschäftsführer Rheinland-Pfalz, und 25 Naspa-Mitarbeitenden selbst zum Spaten gegriffen und mit Unterstützung von Forstfachleuten Setzlinge gepflanzt.

Hitze und Trockenheit führen dazu, dass die Bäume vertrocknen. Denn je wärmer es wird, desto mehr Wasser verdunstet, bevor es den Boden erreicht. Das schwächt die Bäume und begünstigt den Befall durch Borkenkäfer, die ein Teil des Ökosystems Wald sind. Wegen der jüngsten Dürreperioden sind die Bäume so geschwächt, dass sie kein Harz produzieren können, um die Schädlinge abzuwehren. So vermehren diese sich schnell, was dazu führt, dass innerhalb kurzer Zeit ganze Waldstücke verschwinden.



Der Wald diene nicht nur dem Klimaschutz, sondern er steigere die Lebensqualität für die Menschen in der Region. “Wer Bäume pflanzt, übernimmt außerdem Verantwortung für künftige Generationen. Ich bin der Naspa dankbar, dass sie diesen wertvollen Beitrag zur Aufforstung unseres Waldes leistet“, sagt Landrat Achim Schwickert.

“Als NGO sind wir auf finanzielle Unterstützung unserer Waldnaturschutz- und Aufforstungsprojekte angewiesen, aber auch bei der Umsetzung können wir jede helfende Hand gebrauchen, um unsere Wälder auf die klimatischen Veränderungen vorzubereiten. Ich möchte mich bei allen bedanken, die hier gemeinsam mit uns und den Kollegen von Landesforsten Rheinland-Pfalz Zukunft pflanzen“, so der SDW-Landesgeschäftsführer Kalinke.

Stolz ist Högner auf die 25 Mitarbeitenden, die sich für die Baumpflanzaktion extra freigenommen haben: “Umweltbewusstsein allein reicht nicht, es müssen auch Taten folgen. Denn Klimaschutz braucht Menschen, die nicht nur reden, sondern auch machen. Es freut mich sehr, dass so viele unserer Beschäftigten in ihrer Freizeit mit angepackt haben.“ (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Hoch Oscar bringt Hitze und Dürre

Region. Das Thermometer wird in unserer Region ab Montag, dem 8. August unter dem Hochdruckeinfluss und einer langen Sonnenscheindauer ...

Garagenbrand in Dickendorf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Betzdorf. Zum Brand einer Garage wurde der Löschzug Kausen der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain am Sonntag ...

"Dankbar für die Gaben der Natur": Gabriele Fischer ist die Kräuterexpertin von Marienstatt

Westerburg. Bemerkenswert ist ein wunderschöner Wandbehang, der sich seit 2008 in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Rothenbach ...

Trunkenheitsfahrt mit 1,93 Promille auf dem Autohof Mogendorf

Mogendorf. Nach Ansprache durch die Zeugen und der Mitteilung an die Polizei entfernte sich die junge Frau zusammen mit einer ...

Montabaur: Zeitungswagen geklaut

Montabaur. In der Eifelstraße Ecke Rhönstraße konnte der Wagen dann aufgefunden werden. Aus dem Wagen wurde die graue Regenjacke ...

Wohnhausbrand in Berod bei Wallmerod

Berod bei Wallmerod. Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs eine Person im Wohnhaus. ...

Weitere Artikel


"Westerwälder NaturErlebnisse" 2022

Westerwald. “Nach der hervorragenden Resonanz des Umweltkompasses 2020 wird das Gemeinschaftsprojekt der Landkreise Altenkirchen, ...

MEDIAN unterstützt Impfkampagne

Wied. MEDIAN, der größte private Betreiber von Rehabilitationseinrichtungen in Deutschland, schafft deutschlandweit in fast ...

Herzlichen Glückwunsch zum 96. Geburtstag an Heinz Conrad

Hachenburg. Kurz nach Kriegsende unternahm Heinz Conrad mit einem Kameraden die waghalsige Flucht über die Elbe, um der russischen ...

Jenny Groß: Fachkompetenz der Förderschulen im Westerwald erhalten

Westerwaldkreis. “Wir sind froh, dass mit der Schule am Rothenberg für Schüler und Eltern ein gutes und bewährtes Angebot ...

Maxwäll Energie: 2000-Euro-Spende fließt über Altenkirchen ins Ahrtal

Altenkirchen. Die Bilder und Filmsequenzen von der Flutkatastrophe im Ahrtal, die in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli Tod ...

Grenzau will im Heimspiel gegen Neu-Ulm punkten

Grenzau. Und so wird es auch im Heimspiel gegen den TTC Neu-Ulm darum gehen, verteilte Rollen vergessen zu machen und dem ...

Werbung