Werbung

Pressemitteilung vom 09.12.2021    

Ein Dankeschön zum Jahresausklang: "Hachenburger KulturZeit" zieht Bilanz

Nach einem turbulenten Jahr mit sonnigen und verregneten "PICKNICKs", pandemiebedingten Absagen und Ausfällen und - trotz der Widrigkeiten - mit vielen schönen Veranstaltungen, möchte sich die "Hachenburger KulturZeit" beim Publikum und allen anderen Mitwirkenden und Unterstützern bedanken.

Finale der Open Air Saison mit den Fabulous Booze Brothers (Foto: Hachenburger KulturZeit)

Hachenburg. Es war ein stimmungsvoller Jahresausklang mit dem Bläserensemble Federspiel in der Stadthalle Hachenburg. Nach Absage aller Frühjahrsveranstaltungen war das Kulturzeit-Team froh und glücklich, den Kulturhungrigen im Sommer endlich wieder Veranstaltungen anbieten zu können. Und dass auf Regen Sonnenschein folgt, diese Weisheit hat sich bei den “PICKNICKs“ mehr als einmal bewiesen. Das Wetter war durchwachsen, doch das hat der Spielfreude der Künstler und der Begeisterung des Publikums keinen Abbruch getan.

Es gab fetzige, schwungvolle und zeitgeistige Konzerte mit Finn & Jonas, dem Musikverein Luckenbach, mit Boogie Royal, Acantharia, Vocalisti Piccoli, Giovani Cantori, Blasorchester Marienstatt, Cpt. Krawall, dem Ensemble Polýnushka, Tone Fish, SkaZka, Goldroger, Mirko Santocono, PenniJo Blattermann, Musikmoment, Der Ax und den Fabulous Booze Brothers. Die Lachmuskeln wurden trainiert von Vera Deckers und Stefan Waghubinger. Starbugs Comedy brachte den Burggarten zum Leuchten und das Publikum zum Staunen. Im Herbst gab es feinste Kleinkunst in der Stadthalle mit Frederik Neyheusel, Piero Masztalerz, Frank Fischer und Anna Mateur.



Für die Kulturzeit war es erneut ein herausforderndes Jahr. Beate Macht sagt, auch im Namen des Teams: “Danke, dass Sie dabei waren und danke an unsere Sponsoren, die dieses Programm ermöglicht haben. Wir hoffen, dass wir im neuen Jahr wieder uneingeschränkt alle Kulturfreunde begrüßen dürfen.“ (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Abtei Marienstatt: Musikalische Wege zu Mozart

Streithausen / Abtei Marienstatt. Hochrangige Künstler auf der Bühne, gesetzt in einem Raum mit wunderbarer Akustik- so ...

WW-Lit: Katerina Poladjan liest in Hachenburg aus "Zukunftsmusik"

Hachenburg. Der 11. März 1985. Vier Generationen von Frauen, eine Kommunalka und das Ende einer Epoche: In der sibirischen ...

Mit diesem Projekt wurde eine Gruppe aus dem nördlichen Westerwald Chor des Jahres

Region. Sie haben sich erfolgreich gegen 15 Mitbewerber durchgesetzt: Die Sängerinnen und Sänger des Chors Divertimento, ...

Gymnasium Altenkirchen: Schülervertretung verkauft meistbietend Pop-Art-Bilder

Altenkirchen. Jedes Gemälde ist ein Unikat, bei dem zunächst die Umrisse zu Papier gebracht, und dann ausgemalt wurden. Die ...

Buchtipp: „Tod im Waldwinkel“ - Mordserie im Westerwald

Dierdorf/Stuttgart. Die Opfer sind ausnahmslos Jäger. Diese Zunft ist für den Hauptwachtmeister eine Rotte widerspenstiger ...

Vernissage zeigt "Gesichter des Lebens" am Zentrum Innere Führung

Koblenz. Die Vernissage "Gesichter des Lebens" erzählt die Geschichte von einsatzversehrten Veteranen der Bundeswehr und ...

Weitere Artikel


Heimische Landtagsabgeordnete begrüßt Landes-Gesundheitsminister zum virtuellen Gespräch

Region. Auch über das Dauerthema Corona hinaus werden sich die rheinland-pfälzische SPD-Fraktionschefin und der Gesundheitsminister ...

Sonderkontrolltag der Polizeiinspektion Westerburg

Westerburg/Rennerod. Am 8. Dezember wurde in der Zeit von 18 Uhr bis 24 Uhr ein mehrstufiger Sonderkontrolltag der Polizeiinspektion ...

Besondere Nikolaus-Tour durch Selters

Selters. Am Marktplatz wurde der gute alte Mann mit dem weißen Bart bereits sehnsüchtig erwartet. Weiter ging die fröhliche ...

Tag der Menschenrechte: Tibetfreunde Westerwald erinnern an das Schicksal des tibetischen Volkes

Region. Menschenrechtlern zufolge hat sich die Situation in den vergangenen Jahren sogar noch verschlechtert, und praktisch ...

Hören Tiere und Menschen unterschiedlich?

Neuwied. Am besten können wir Menschen Frequenzen zwischen 500 und 5000 Hertz wahrnehmen, in diesem Bereich liegt auch die ...

evm-Gruppe erstellt neue Panorama-Bilder der Region

Region. Unterwegs sind die Fahrzeuge in den Städten Koblenz, Bendorf, Vallendar, im Kreis Neuwied, der Verbandsgemeinde Hachenburg ...

Werbung