Werbung

Nachricht vom 08.12.2021    

Der Impfbus kommt nach Irmtraut

Nach dem Motto "Impfen ist die beste Verteidigung" kommt der Impfbus auch nach Irmtraut. In der Carl-Lefknecht-Halle ist dann eine Impofung ohne Terminvergabe möglich.

Auszug Plakat (Quelle: TuS Irmtraut e.V.)

Irmtraut. Am Montag, den 20. Dezember, macht der Impfbus in Irmtraut Halt. Im Zeitraum von 10 Uhr bis 18 Uhr können Bürger ohne Anmeldung oder Terminvereinbarung neben Erst- und Zweitimpfungen auch Auffrischungsimpfungen in der Carl-Lefknecht-Halle erhalten.

Hierbei sollte unbedingt an einen Lichtbildausweis gedacht werden. Sofern vorhanden, sollte auch der Impfpass mitgeführt werden. Falls kein Impfpass besteht oder eventuelle Erst- und Zweitimpfungen darin nicht eingetragen worden sind, müssen für die Zweit- oder Boosterimpfung entsprechende Nachweise vorgezeigt werden.

In den Impfbussen werden aktuell ausschließlich mRNA Impfstoffe von Biontech oder Moderna verimpft. Wichtige Informationen bezüglich der Abstände zwischen den Zweit- und Auffrischungsimpfungen sind im Internet unter www.corona.rlp.de zu finden.

Impfung auch von Jugendlichen

Im Falle einer Impfung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 muss zwingend eine erziehungsberechtigte Person anwesend sein. Bei der Impfung von Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren reicht eine Einverständniserklärung der Eltern aus. Der Vordruck der Einverständniserklärung ist ebenfalls unter oben stehendem Link zu finden.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der Impfbus wird über das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz unter koordinativer Unterstützung des Landessportbunds Rheinland-Pfalz und des Sportbunds Rheinland zur Verfügung gestellt. Die Organisation vor Ort übernimmt der Turn- und Sportverein Irmtraut e.V. mit Unterstützung der Ortsgemeinde und der Feuerwehr. (PM)


Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


Aktualisiert: Zimmerbrand in Seniorenheim in Wallmerod

Wallmerod. Am 8. Dezember gegen 18 Uhr kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Zimmerbrand in einem Seniorenheim ...

Corona-Inzidenz im Westerwald bleibt auf kritischem Level

Westerwaldkreis. Erneut ist ein Mann aus der Verbandgemeinde Hachenburg mit gerade einmal 69 Jahren an Covid-19 verstorben. ...

Großeinsatz bei Wohnhausbrand in Hardt

Bad Marienberg. Am Donnerstag, dem 9. Dezember, wurde die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Bad Marienberg um 5.36 Uhr durch ...

Im Kreishaus gilt 3G-Regelung

Montabaur. Ab sofort gilt entsprechend der 29. Corona-Bekämpfungsverordnung auch für Besucher der Kreisverwaltung die 3G-Regel. ...

Westerwälder können in Hachenburg geimpft werden

Hachenburg. Zu diesem Schritt haben sich die drei Landkreise aufgrund des hohen Bedarfs an Impfungen in der Region sowie ...

evm-Ehrensache belohnt ehrenamtliches Wirken

Montabaur. Das Spendenprogramm der Energieversorgung Mittelrhein (evm) fördert bereits seit einigen Jahren kulturelle, soziale ...

Werbung