Werbung

Nachricht vom 06.12.2021    

Hachenburg: Yannik Steffens wurde feierlich in den Pfarrdienst berufen

Die Ordination des 28-jährigen Yannik Steffens zum neuen Pfarrer der evangelischen Kirche in Hachenburg wurde am 2. Advent gefeiert. Da pandeniebedingt eine Teilnahme nur begrenzt möglich war, wurde der Gottesdienst auch auf YouTube eingestellt.

Pfarrer Yannik Steffens (ganz links) wird in der Evangelischen Schlosskirche von Pröpstin Sabine Bertram-Schäfer(Mitte) in den Pfarrdienst berufen. (Foto: Sabine Hammann-Gonschorek)

Hachenburg. Einen besonderen Festtag erlebte die Evangelische Kirchengemeinde Hachenburg am 2. Advent. Der neue Pfarrer der Gemeinde, Yannik Steffens, wurde in der Schlosskirche ordiniert. Zu dem Festgottesdienst waren, wegen der angespannten Pandemielage, außer den Mitwirkenden nur einige wenige Gäste zugelassen. Fast 600 Interessierte verfolgten jedoch den Gottesdienst als Livestream auf dem YouTube-Kanal des Evangelischen Dekanats Westerwald „evangelischimwesterwald“.

Berufung mit dem Segen Gottes
Pröpstin Sabine Bertram-Schäfer sagte in ihrer Ansprache: „Wir brauchen neben guter Ausbildung und Kompetenzen den Segen Gottes. Im Namen Gottes werden Sie als Pfarrer unterwegs sein und Gott selbst will sie dafür stärken und leiten. Ihre Ordination ist Gottes Segen und seine Berufung in das wunderbare Amt des Pfarrers.“

Der 28-jährige Yannik Steffens wuchs im Nassauer Land auf, er legte das Abitur in Lahnstein ab und studierte evangelische Theologie an der Humboldt-Universität in Berlin. Danach führte ihn das Vikariat in die evangelische Kirchengemeinde Limburg an der Lahn. Zu seinem Dienstantritt in Hachenburg endet sein einjähriges Spezialvikariat als Assistent für Religionspädagogik am theologischen Seminar in Herborn.

Gott schweigt nicht
In seiner Predigt sprach Pfarrer Steffens über einen Bibeltext aus Jesaja, Kapitel 63, ab Vers 15, in dem der Prophet die Ferne Gottes beklagt: “Jesaja spricht die Sehnsucht nach Gott stellvertretend für sein Volk aus. Er lässt in seiner Klage das Verlangen nach dem Retter wieder aufflammen. Je länger Gott schweigt, desto größer wird der Schmerz derjenigen, die sich als seine Kinder wissen.“



Steffens fragte in seiner Predigt danach, ob auch heute Gott als Retter herbeigesehnt werde oder ob man Rettung nicht eher aus den eigenen Reihen erwarten würde. „Gott hat nicht geschwiegen. Er ist Mensch geworden und wandelte mitten unter uns. Unser Erlöser Jesus Christus steht vor unserer Herzenstür und klopft beständig an“, sagte der Pfarrer.

Kirchenchor-Leiterin Veronika Zilles geehrt
Im Ordinationsgottesdienst wirkten unter anderem mit: Dekan Dr. Axel Wengenroth, der stellvertretende Dekan Benjamin Schiwietz, Dr. Thorsten Moos, Professor für Religionspädagogik am theologischen Seminar in Herborn, Lehrpfarrer Markus Stambke aus Limburg, die Vikariats-Kolleginnen Viola Gräf und Kaja Kaiser und der Hachenburger Kirchenvorstandsvorsitzende Werner Simon. Die musikalische Gestaltung lag bei Carlo Hummer an Orgel und Keyboard, Anja Lenz-Michels (Querflöte) und dem Schlosskirchenchor Hachenburg unter Leitung von Veronika Zilles. Diese leitet den Chor seit über 25 Jahren und wurde im Festgottesdienst geehrt.

Im Anschluss wurden einige kurze Grußworte gesprochen, unter anderem von Dekan Dr. Axel Wengenroth, dem katholischen Bezirksdekan Winfried Roth, Pfarrdiakonin Ulrike Weller aus Kroppach, Stadtbürgermeister Stefan Leukel, Vertretern der Verbandsgemeinde, der evangelischen Kirchengemeinden Hachenburg und Limburg an der Lahn und der evangelischen Kita Hachenburg.

Der Ordinationsgottesdienst von Pfarrer Yannik Steffens kann auf dem YouTube-Kanal des evangelischen Dekanats Westerwald „evangelischimwesterwald“ angesehen werden. (PM)


Mehr dazu:   Kirche & Religion  
Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Großflächiger Geländebrand bei Selters: 2000 Quadratmeter Wiese verbrannt

Montabaur. Um ein unkontrolliertes Ausbreiten des Feuers zu verhindern, musste sogar aus einem nahegelegenen Fischweiher ...

Limbacher Kultur- und Verkehrsverein: Die Mühlen der Nister mit dem Rad erkunden

Limbach. Los geht es wie immer um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) im Wanderdorf Limbach, dessen Mühle bereits vor ...

Kostenfrei und unbürokratisch: Kreis-VHS Westerwald bietet Deutschkurse an

Montabaur. Das Sprechen der deutschen Sprache ist der Grundstein für eine gelungene Integration in Deutschland. Wer die deutsche ...

Klosterdorf Marienthal abgehängt? Schienenersatzverkehr fährt Haltestelle nicht an

Marienthal. Die Betreiber der Gastronomiebetriebe im Klosterdorf Marienthal sind frustriert. Nachdem sich für ihre Betriebe ...

Treffen der Generation 65 plus in der Ortsgemeinde Caan

Caan. Folgende Fragen sollen laut der Ankündigung von Ortsbürgermeister Roland Lorenz insbesondere angesprochen werden:

Wie ...

Heiligenroth: Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte

Heiligenroth. Da der Mann, gegen den ein Haftbefehl vorlag, sich vor Eintreffen der Polizei in seine Wohnung zurückgezogen ...

Weitere Artikel


Freiwillige helfen bei der Wiederaufforstung im Forstamt Neuhäusel

Neuhäusel. Für diese dritte Einsatzwoche waren 17 Freiwillige im Alter von Anfang 20 bis 65 Jahren aus ganz Deutschland zusammengekommen. ...

Gemeinderat verteilt Christstollen in Caan

Caan. Auch in diesem Jahr fällt der sonst so beliebte Seniorennachmittag in Caan der Corona-Pandemie zu Opfer. Der Gemeinderat ...

"Verliebt in den Westerwald": Neues Angebot für Freizeit und Tourismus

Wissen. Über die Website www.verliebt-in-den-westerwald.de stehen bereits jetzt über 140 Freizeittipps der Region Westerwald ...

Gas.de stellt Lieferung an Kunden aus dem Westerwald ein

Koblenz. Im Netzgebiet der EVM-Gruppe sind hiervon rund 4.500 Kunden betroffen, zahlreiche davon aus dem Westerwaldkreis. ...

Lkw-Fahrer mit 1,99 Promille auf Autobahnraststätte Heiligenroth

Heiligenroth. Auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth an der A3 führte die Polizeiautobahnstation Montabaur am Sonntag, ...

Zeugen gesucht: E-Bikes in Horessen aus Garagen gestohlen

Horressen. In der Nacht zu Donnerstag, dem 2. Dezember, kam es in Montabaur-Horressen, zu mehrfachen Einbrüchen in Garagen ...

Werbung