Werbung

Nachricht vom 05.12.2021    

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Von Nicole

GLOSSE | Alles klar, jetzt bin ich wirklich alt. In meinem Adventskalender steckt immer noch Schokolade. Keine Luxusuhren, keine Nagellacke, keine Sexspielzeuge und keine Leckerli für meine Haustiere. Können wir nicht mal Adventskalender für Impfskeptiker erfinden? Wer alle 24 Argumente gelesen hat, kriegt einen Besuch auf der Intensivstation gratis als Bonus!

Zum Thema Adventskalender kommen Nicole grade etwas makabre Ideen. (Symbolfoto)

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach Sachsen. Da kommen grade die Krematorien mit den vielen Toten nicht nach, so dass die Stadt Dresden sich genötigt fühlt, eine Halle zur Zwischenlagerung von Särgen breitzustellen, um die „Logistik des städtischen Friedhofs- und Bestattungswesens“ zu erleichtern, wie die Stadt auf ihrer Facebook-Seite verkündet. Na, wäre das vielleicht ein Adventskalender nach dem Geschmack der Leugner-Fraktion? Jeden Tag ein neues Deckelchen? Oder auch zwei oder drei, wenn sich die Zahlen der Corona-Toten so weiterentwickeln?

Aber dafür haben die Herrschaften aus den rechten Splittergruppen ja gar keine Zeit, die sind zu sehr damit beschäftigt, gröhlend und brennende Fackeln schwenkend vor dem Haus der Gesundheitsministerin aufzulaufen. Geht’s noch? Für die gibt es dann demnächst den „Bau dir dein Protestkostüm“-Adventskalender. Enthält alle Stoff- und Bauteile für einen weißen Umhang, einen spitzen Hut und ein brennbares Kreuz und die Rückseite kann man dann mit dem Protestspruch seiner Wahl beschriften. Und das Traurige ist ja: Ich wette, dafür würde es Käufer geben!



Das sind wahrscheinlich genau die Leute, die sich schon in ihrer Intimsphäre verletzt fühlen, wenn sie sich beim Besuch im Krankenhaus auf der Stirn Fieber messen lassen müssen. Lasst euch eins gesagt sein: Wenn ihr alle Krankenschwestern und Ärzte kaputtgemacht und vergrault habt, können es nur noch die Tierärzte machen. Und ihr wisst, wie die Fieber messen!

Wenn sich Wut breitmacht und die Argumente in Wutgebrüll umschlagen, muss es halt irgendwer schuld sein. Aber was soll’s, am Montag ist schließlich Nikolaustag. Der Tag, an dem wir ungestraft anderen was in die Schuhe schieben dürfen. Ein Hoch auf Bräuche und Tradition! Und Schokolade!

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole.


Mehr zum Thema:    Nicole nörgelt   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Standesamt Hachenburg informiert: Emilia und Leon sind beliebteste Namen

Hachenburg. Mit dem Schließen der Register des Standesamts ist es auch an der Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. ...

Energietipp: Wahl von Grundstück und Grundriss - die erste Entscheidung beim Haus

Westerwaldkreis. Die Lage zu anderen Gebäuden, großen Bäumen und Grünflächen nimmt durch Lichtverhältnisse, Zufahrtsmöglichkeiten ...

Wäller helfen: Aktion mit dem Jugendzentrum Hachenburg und weitere Hilfe im Ahrtal

Region. Das neue Jahr bringt auch weitere und neue Herausforderungen bei der Unterstützung im Flutgebiet. Die ersten Ortschaften ...

Besucherstopp im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach

Dernbach. Eine Ausnahme dieses Verbots ist nur in Ausnahmen möglich. Begründete Ausnahmen gelten in Absprache mit der jeweiligen ...

Die SGD Nord rät: Wasservögel besser nicht füttern

Region. Experten haben festgestellt, dass die Fütterung für die Wasservögel überflüssig und sogar gesundheitsgefährdend ist. ...

Besonders schwerer Fall von Diebstahl und anschließender Brandstiftung

Selters. In der Nacht vom 3. Januar auf den 4. Januar wurde in der Bahnhofstraße in Selters ein verschlossener Motorroller ...

Weitere Artikel


Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren zeigt "Schachnovelle"

Hachenburg. Die Verfilmung der gefeierten Novelle von Stefan Zweig ist mit einem hochkarätigen Ensemble besetzt. Wien, 1938: ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Der Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde Hachenburg tagte

Hachenburg. Zunächst hatte die Verbandsgemeinde-Bürgermeisterin Gabriele Greis eine gute und eine schlechte Nachricht: Von ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Werbung