Werbung

Nachricht vom 18.02.2011    

Vier Tote bei Wohnhausbrand in Rückeroth (aktualisiert)

Beim Brand eines Einfamilienhauses in der Hauptstraße (L 307) sind nach Meldungen der Polizei heute Morgen offenbar vier Personen ums Leben gekommen. Ob es sich dabei um die dort lebende Familie handelt, stand bis kurz nach 13 Uhr noch nicht endgültig fest, da die formelle Identifizierung noch aussteht. Alle Indizien sprechen inzwischen jedoch dafür, dass die Familie den Flammen zum Opfer gefallen ist.

Rückeroth. Der Brand war nach Meldungen der Polizei gegen 7.30 Uhr von Verkehrsteilnehmern bemerkt und gemeldet worden. Kurz nach 12 Uhr hatte die Feuerwehr im Haus vier Leichen entdeckt und geborgen, nachdem Einsatzkräfte schon zuvor offenbar Hinweise auf eine regungslos am Boden liegende Person bemerkt hatten. Bei der Familie soll es sich um deutsche Staatsbürger im Alter von 53 (Vater) und 44 Jahren (Mutter) sowie einer Tochter von 14 und einem Sohn im Alter von 10 Jahren handeln.

Der Brand ist inzwischen weitgehend abgelöscht, derzeit werden laut Polizei lediglich noch Glutnester abgelöscht und Nachsorge betrieben. Mehr als 60 Feuerwehrleute der Wehren aus Rückeroth, Selters Herschbach und Goddert waren bzw. sind noch im Einsatz. Nach Polizeiangaben kann das Haus aufgrund des Brandausmaßes nicht betreten werden, da akute Einsturzgefahr besteht.



Die Toten sollen nach Mitteilung der Polizei zur Gerichtsmedizin gebracht und obduziert werden. Beamte der Kriminalinspektion Montabaur haben nach ersten Zeugenbefragungen und einer Reihe weiterer Ermittlungen inzwischen auch den Brandort selbst in Augenschein nehmen können. Während es im Umfeld und in diversen Medien bereits heftige Spekulationen über ein mögliches Familiendrama gibt, schließt die Polizei nach dem Ergebnis der bislang zusammengetragenen Erkenntnisse Fremdeinwirkung oder Brandstiftung durch Dritte mit hoher Wahrscheinlichkeit aus. (art)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vier Tote bei Wohnhausbrand in Rückeroth (aktualisiert)

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen: Glückliche Fügung verhindert Schlimmeres

Nordhofen. Der Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Nordhofen, Michael Rother, war einer der ersten, die das Feuer bemerkt ...

Hände hoch fürs Handwerk: Der Staffelstab zeigt überregional Wirkung

Montabaur. Beim damaligen Aktionstag schlüpften 19 prominente Vertreter aus der regionalen Politik und von der Agentur für ...

Mit der Kreisjugendpflege ins Planetarium

Montabaur. Diese Fragen haben Tamara Bürck, Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises, und Hannah Horsch, Jugendpflege Westerburg, ...

Vollbrand im Turm der Kirche in Nordhofen

Hier finden Sie den Nachbericht vom Freitag, den 20. Mai.

Nordhofen. Hilfreich könnte sich für die Feuerwehren der Umstand ...

Radelnd Highlights der Region entdecken: Neue Tour von Raderlebnis Westerwald

Altenkirchen/Region. Gestartet wurde am Freitagmorgen auf dem Weyerdamm in Altenkirchen. Die erste Etappe führte entlang ...

Kostenfrei geführte Wanderung in Zusammenarbeit mit den Hotels im Kannenbäckerland

Hillscheid. Startpunkt ist das Hotel Hüttenmühle (Hüttenmühle 1) in Hillscheid. Mit einem zertifizierten Wanderführer geht ...

Weitere Artikel


Expertin mahnt: Pflegende Angehörige schulen

Westerburg. Das Waschen, das Umlagern von Bett zu Stuhl oder in eine Badewanne bedeuten oft eine große körperliche Anstrengung ...

Mahnwache soll Podiumsdiskussion beleben

Montabaur. Der BUND lädt alle interessierten Bürger ein, an der Mahnwache teilnehmen. „Die Teilnehmer sollen anschließend ...

Demo gegen Lohndumping und Auslagerung bei SSI Schäfer

Betzdorf. "Schäfer schlachtet seine Herde - und seine Lämmchen!" stand auf den Transparenten zu lesen, die zur Demonstration ...

Den Sponsoren und Helfern der Tafel mit Empfang gedankt

Montabaur. Der Vorsitzende des Fördervereins Westerwald Tafel Montabaur/Wirges gab beim Empfang des Vereins einen kurzen ...

Die Bauern bleiben der Heimat treu

Westerburg. Die Vertreter der Kreisverbände Altenkirchen, Neuwied und Westerwald im Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau ...

Naturnaher Spielplatz Lautzenbrücken wird durch Land gefördert

Lautzenbrücken. Im Rahmen der Aktion „Kinderfreundliches Rheinland-Pfalz – Politik für und mit Kindern“ stehen zur Schaffung ...

Werbung