Werbung

Nachricht vom 01.12.2021    

Corona im Westerwaldkreis: Inzwischen mehr als 1.000 aktive Fälle

Laut Landesuntersuchungsamt sind mit heutigem Stand im Westerwald 1059 aktive Fälle bekannt. Auch die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt jetzt 4,18 pro 100.000 Einwohner. Am vergangenen Montag waren es noch 4,01. Ab Samstag gelten verschärfte Regeln.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Bundesweit steigen die Zahlen der täglichen Toten durch Corona an. Die Mitarbeiter auf den Intensivstationen sind erschöpft. Auch im Westerwaldkreis ist schon wieder eine Person an Covid-19 verstorben.

Neue Variante hat Deutschland erreicht

Die Omikron-Variante B.1.1.529 hat Deutschland in mehreren Bundesländern erreicht. Auch in Hamburg und damit im geringer betroffenen Norden Deutschlands wurde die Variante identifiziert. Die Omikron-Variante gilt als hoch ansteckend. Noch ist nicht ganz klar, ob es die Delta-Variante verdrängen wird. Das Spike-Protein, mit dem das Virus an die menschlichen Zellen andockt, weist bei Omikron nicht nur eine, sondern gleich 30 Mutationen auf. Die Impfstoffe greifen aber genau eben jenes Spike-Protein an. Bei so vielen Mutationen ist es deshalb möglich, dass der Impfstoff nur bedingt wirkt. Sowohl Biontech als auch Moderna überprüfen das derzeit. Ein Ergebnis wird aber noch immer einige Zeit auf sich warten lassen.

Auch Geimpfte brauchen ab Samstag zum Teil einen gültigen Negativtest
Ab Samstag, 4. Dezember, wird in Rheinland-Pfalz die 2G-plus-Regel ausgeweitet und gilt dann in Innenbereichen überall dort, wo keine Maske getragen werden kann. Dort müssen auch geimpfte Personen einen gültigen negativen Test vorlegen. Betroffen davon sind unter anderem die Gastronomie, Hotels, der Sport im Innenbereich, aber auch körpernahe Dienstleistungen, wie Kosmetik.

Diese 2G-plus-Regel ist nicht zu verwechseln mit der Rheinland-pfälzischen Regelung, wonach zusätzlich zu den Geimpften auch eine bestimmte Anzahl ungeimpfter Personen zugelassen waren. Dies ist nicht mehr der Fall. Ausgenommen sind Kinder.
Ministerpräsidentin Malu Dreyer bezeichnete die Lage, insbesondere auf den nachlassenden Impfschutz und vor allem wegen der Omikron-Variante als sehr ernst. Sie forderte die Bürger zu Disziplin auf.



Laut Kassenärztlicher Vereinigung wurden bis einschließlich Dienstag, 30. November, 19.547 Westerwälder mit einer Auffrischimpfung zum dritten Mal geimpft.

Inzidenzen
Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis liegt aktuell bei 236,2. Das Untersuchungsamt hat auch aufgeschlüsselt, wie hoch die Inzidenz bei Nichtgeimpften und bei Geimpften jeweils ist. Demnach liegt die 7-Tage-Inzidenz bei den Nichtgeimpften inzwischen bei 607,4 (vergangenen Freitag: 596,8). Bei den Geimpften liegt der Wert bei 169,4 (vergangenen Freitag: 164,3). Rund dreiviertel der Neuinfektionen in Deutschland gehen von Ungeimpften aus.

Aktive Fälle mit Stand vom 30. November in den einzelnen Verbandsgemeinden:
Die traurige Nachricht zuerst: Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Westerburg ist an Corona gestorben.

Entgegen der Zahlen vom Landesuntersuchungsamt heute Nachmittag gibt die Kreisverwaltung die Werte meist vom Vortag an. Deshalb sieht das Ergebnis hier positiv aus, denn trotz hoher Werte sind die Zahlen niedriger als noch am Montag.
Westerburg: 157
Bad Marienberg: 156
Montabaur: 103
Hachenburg: 80
Rennerod: 75
Höhr-Grenzhausen: 72
Ransbach-Baumbach: 67
Wirges: 54
Selters: 46
Wallmerod: 41

Quellen: Landesuntersuchungsamt, Kassenärztliche Vereinigung, Kreisverwaltung, Landesregierung, Redaktion


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei Schwerverletzte auf der B 8 in Wallmerod

Wallmerod. Am Donnerstag, dem 27. Januar, kurz nach 14 Uhr, ereignete sich in Wallmerod ein Verkehrsunfall bei welchem die ...

Blitzeis bei Mähren: Acht Fahrzeuge beschädigt - Ein Auto geriet in Brand

Mähren. Am 28. Januar gegen 7.20 Uhr kam es auf der B8 zwischen Hahn am See und Herschbach(Oww) in Höhe Mähren aufgrund Blitzeis ...

Feuerwehr löschte Kellerbrand in der Langgasse in Rennerod

Rennerod. Am Donnerstag, 27. Januar wurde der Feuerwehr Rennerod um 11.45 Uhr ein Brand in der Langgasse gemeldet. Innerhalb ...

Zeugen gesucht: Pkw aufgebrochen in der Beethovenstraße in Westerburg

Westerburg. Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich zwischen Mittwochabend, 26. Januar, 21.50 Uhr und Donnerstagmorgen, ...

Rat und Hilfe bei Krebs jetzt auch in Montabaur und Westerburg

Westerwaldkreis. An Krebs erkrankte Menschen brauchen oft mehr als fachlich gesicherte medizinische Versorgung. Vor allem ...

Ein neues Zuhause für Känguru und Co

Neuwied. „Etwa ein Fünftel unserer Tierarten ist Teil von besonderen Artenschutzprogrammen, über die unter anderem auch die ...

Weitere Artikel


Zeugen gesucht: Zwei E-Mountainbikes in Neuhäusel gestohlen

Neuhäusel. Im Zeitraum von Samstag, 27. November auf Sonntag, 28. November kam es in der Gartenstraße in Neuhäusel zu einem ...

Erfolglose Eilanträge gegen Einkaufsmarkt in Montabaur

Montabaur. Ein privater Grundstückseigentümer sowie die Ortsgemeinde Heiligenroth scheiterten mit ihren beim Verwaltungsgericht ...

CE-Kennzeichnung: Sicheres Kinderspielzeug unter dem Weihnachtsbaum

Region. Auch im Dezember gilt: Abstand halten und nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Trotzdem sollen Kinderaugen an Weihnachten ...

Montabaur: Vortrag zum internationalen Tag des Ehrenamts wird verschoben

Montabaur. Nach langem Hin und Her haben die Veranstalter jetzt doch entschieden, dass der Bildervortrag zum internationalen ...

Zeugen gesucht: Fahrerflucht in Niedermörsbach

Niedermörsbach. Am Mittwoch, 1.Dezember, zwischen 6.20 und 7 Uhr, wurde ein Vorfahrtstraßenschild in Niedermörsbach beschädigt. ...

Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Werbung