Werbung

Pressemitteilung vom 26.11.2021    

Unveränderter Bedarf im Bereich Digitalisierung - wfg passt Zuschussprogramm an

Bereits Mitte des letzten Jahres hat die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) ein eigenes Förderprogramm als aktive und zukunftsorientierte Hilfestellung bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben für die kleineren Unternehmen im Westerwaldkreis aufgelegt.

Michael Jodlauk und Katharina Schlag von der wfg. (Foto: wfg)

Westerwaldkreis. Dieses Förderprogramm der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis (wfg) wurde kontinuierlich weiterentwickelt und an die Rahmenbedingungen angepasst. Da jetzt das Bundesberatungsprogramm “go-digital“, welches bisher Grundlage für das wfg-Sonderprogramm “Digi-Cash“ war, zum Jahresende ausläuft, wird bereits zum 1. Dezember die Förderrichtlinie angepasst und “Digi-Cash 2022“ startet. Die neue Förderrichtlinie orientiert sich am Landesprogramm “DigiBoost“, bezuschusst aber im Gegensatz dazu Digitalisierungsmaßnahmen mit einer Investitionssumme unter 4.000 Euro. Beide Programme setzen sie vorherige Teilnahme an einem Webinar der Kammern voraus.

“Das Landesprogramm erfreut sich großer Beliebtheit, da es für ein Zuschussprogramm recht einfach in der Antragstellung funktioniert und keine großen Hürden aufbaut“, sind sich Katharina Schlag und Michael Jodlauk von der wfg einig. Eine Fortsetzung dieser Finanzierung durch das Land halten beide für wünschenswert.



Für die Westerwälder Unternehmen heißt das, dass aktuell unkompliziert Zuschüsse für Digitalisierungsprojekte beantragt werden können. “Da wir nicht sagen können, wie lange noch (Landes-)Mittel zur Verfügung stehen, melden Sie sich am besten direkt zu einem Seminartermin an und ermitteln Sie die Kosten für ihr Vorhaben. Wenn die Investitionssumme mehr als 4.000 Euro beträgt, stellen Sie einen Antrag auf “DigiBoost“ bei der Investitions- und Strukturbank (ISB). Wenn sie darunterliegt, kommt “Digi-Cash 2022“ infrage.“ Natürlich sei im Vorfeld zu prüfen, ob die Maßnahme grundsätzlich förderfähig sei, was aus den Förderrichtlinien hervorgehe, erklärt wfg-Geschäftsführerin Schlag und verweist für weitere Informationen auf die Homepage www.wfg-ww.de sowie an ihren Fördermittelfachmann Michael Jodlauk, michael.jodlauk@westerwaldkreis.de, Telefon 02602 124-308. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Bevorstehender Streik bei der Naspa

Westerwaldkreis. Die Finanzcenter der Naspa werden wegen des Streiks entweder gar nicht oder nicht zu den gewohnten Zeiten ...

Neuer Vorstand der Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn

Montabaur. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn sind Teil der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD). Die WJD sind der ...

Unnau im Wandel der Zeit - Bäckerei Schürg schließt Ende Januar

Unnau. Im Laufe der vergangenen 70 Jahre hat sich das, wie anderorts ebenfalls, dramatisch verändert. Mit der Schließung ...

IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Region. Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Szczesny-Oßing von den in der Vollversammlung der IHK ehrenamtlich tätigen Unternehmern ...

Vorträge zu Finanzthemen kostenfrei buchbar

Region. Änderungen der persönlichen Lebenssituation durch Jobwechsel, Familiengründung oder Hauskauf wirbeln die Finanzen ...

Schwerbehinderte beschäftigen: für Betriebe gilt Meldepflicht

Region. Private und öffentliche Arbeitgeber, die im Jahresdurchschnitt zwanzig und mehr Mitarbeiter beschäftigen, sind gesetzlich ...

Weitere Artikel


Der Impfbus kommt nach Herschbach

Herschbach. Am Samstag, dem 4. Dezember, ist es soweit. Von 9 Uhr morgens bis 17 Uhr am Nachmittag kommt der Impfbus nach ...

Aus der Weihnachtsbäckerei: vier Plätzchenrezepte, die selbst das Christkind verzaubern

Region: Alle Jahre wieder – wird vor Weihnachten gebacken, was die Plätzchenrezepte hergeben. Vielen sind die Klassiker wie ...

Caritas will "Menschen in Not" eine Freude bereiten

Westerwaldkreis. Aus ihrer täglichen Beratungsarbeit wissen die Mitarbeiter der Caritas, dass das Einkommen vieler Menschen ...

Fachtagung Runder Tisch Rhein-Westerwald: Gewalt ist nicht gleich Gewalt

Westerwaldkreis. Ich schlag dir auf die Fresse, weil … ich dein Handy will, … du mich beleidigt hast, … du schon so guckst. ...

Den Wald mal anders erlebt

Wirges. Am 28. Oktober fand für 22 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren der Walderlebnistag am Meeting-Point ...

"Westerwald Orange" informierte in Montabaur

Montabaur. Als äußeres Zeichen und als sichtbares Merkmal der Beteiligung wurden im gesamten Westerwald markante Wahrzeichen ...

Werbung