Werbung

Nachricht vom 26.11.2021    

Westerwaldwetter: Pünktlich zum ersten Advent fällt Schnee

Das Tiefdruckgebiet Andreas nähert sich allmählich von der Nordsee und erreicht den Westerwald in der Nacht zum Samstag. Das Tief bleibt auch am Wochenende mit zunehmend kälterer Luft wetterbestimmend. Im Westerwald fallen Schneeflocken.

In den höheren Lagen wird es für den ersten Schneemann reichen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Am Freitag, dem 26. November ist es am Nachmittag überwiegend stark bewölkt und es fällt immer wieder etwas Regen, der oberhalb von etwa 400 Metern als Schnee herunterkommt. In der Nacht zum Samstag kommt von Westen her Niederschlag in den Westerwald gezogen. Am Rhein gibt es Regen oder Schneeregen. In Lagen oberhalb von 200 Metern gibt es Schnee mit entsprechender Glätte auf den Straßen. In der Nacht frischt der Wind auf und im Westerwald gibt es vereinzelt Sturmböen, die gegen Morgen dann wieder nachlassen. Die Temperaturen fallen im Bergland auf bis zu minus zwei Grad.

Am Samstag bleibt es stark bewölkt. Die Niederschläge gehen zunehmend in Schauer über, die ab 200 bis 400 Metern als Schnee herunterkommen. Dabei kann es immer wieder glatt auf den Straßen werden. Im Bergland kommen die Temperaturen kaum über den Gefrierpunkt hinaus, am Rhein kann es bis zu vier Grad plus geben. Der Wind kommt mäßig aus Südwest.

In der Nacht zum Sonntag gibt es weiterhin Schauer, die dann auch bis ins Flachland als Schnee fallen können. Es wird kälter und das Thermometer wird bis zu minus drei Grad anzeigen. Es muss mit Glätte durch überfrierende Nässe, Schneematsch und Schnee gerechnet werden.



Am Sonntag bleibt es stark bewölkt mit Schauern, die im Westerwald ab 200 Metern weiter als Schnee fallen. In tieferen Lagen wird es Regen oder Schneeregen sein. Im höheren Westerwald bleibt es bei Dauerfrost. Zum Schlittenfahren wird es nur in den Hochlagen des Westerwaldes reichen. Dort sind bis zu zehn Zentimeter Schnee vorhergesagt. Der Wind weht mäßig aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag und am Tag bleiben uns die Schauer erhalten, die im Bergland als Schnee herunterkommen. Die Temperaturen bewegen sich weiter nur um den Gefrierpunkt. So soll es dann auch die gesamte Woche weitergehen, prophezeien uns die Wetterfrösche. (woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Mehr zum Thema:    Wetter   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Coronaregeln in Rheinland-Pfalz werden nicht angepasst

Mainz. Die Omikron-Variante breitet sich immer weiter aus. Aktuell sind 93,8 Prozent der gemeldeten Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz ...

Unfallflucht nach Zusammenstoß in der Gartenstraße in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Am Montag, dem 24. Januar, wurde zwischen 16.45 und 17 Uhr ein weißer Pkw, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, ...

Polizei und Versammlungsbehörde überwachen erneut Montagsspaziergänge

Westerwaldkreis. Für die Stadt Montabaur waren die Verantwortlichen dem Appell von Versammlungsbehörde und Polizei gefolgt ...

Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen Herschbach und Guckheim

Herschbach. Am Montag, dem 24. Januar, kam es gegen 17.14 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf ...

Maskenpflicht im Verbandskasten ab 2022 Pflicht

Region. Zukünftig sollen zum Pflichtinventar des Verbandskastens oder der Verbandstaschen beim Auto, Bus und LKW zwei Mund-Nasen-Bedeckungen ...

Corona: Inzidenz knackt die 700 und erreicht höchsten Wert seit Pandemiebeginn

Westerwaldkreis. Seit Freitag kam es zu 671 Neuinfektionen im Westerwaldkreis. Insgesamt sind fast 1.800 Fälle im Kreis aktiv, ...

Weitere Artikel


"Westerwald Orange" informierte in Montabaur

Montabaur. Als äußeres Zeichen und als sichtbares Merkmal der Beteiligung wurden im gesamten Westerwald markante Wahrzeichen ...

Den Wald mal anders erlebt

Wirges. Am 28. Oktober fand für 22 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren der Walderlebnistag am Meeting-Point ...

Fachtagung Runder Tisch Rhein-Westerwald: Gewalt ist nicht gleich Gewalt

Westerwaldkreis. Ich schlag dir auf die Fresse, weil … ich dein Handy will, … du mich beleidigt hast, … du schon so guckst. ...

CDU-Kreistagsfraktion: Impfmöglichkeiten deutlich verstärken

Westerwaldkreis. Nahe an der Impf-Front waren die Erörterungen bei der Online-Veranstaltung “Impulse digital“ der CDU-Kreistagsfraktion ...

Vier evangelische Kirchengemeinden schließen sich zusammen

Westerwaldkreis. Ab dem kommenden Jahr wird es im Evangelischen Dekanat Westerwald eine neue Kirchengemeinde geben: die evangelische ...

Weihnachtspaket der Töpferstadt auf dem Weg in den Niger

Rennerod/Ransbach-Baumbach. So wurde auch in diesem Jahr – gut vier Wochen vor Weihnachten – ein prall gefülltes Weihnachtspaket ...

Werbung