Werbung

Nachricht vom 24.11.2021    

Große Pflanzaktion der Orts- und Kirchengemeinde Unnau

Die Hilfsbereitschaft der Westerwälder bei der Wiederaufforstung der zerstörten Wälder ist ungebrochen groß. In Unnau pflanzten mehr als 50 Freiwillige über 0,5 Hektar Waldfläche artenreich an.

Auch Kinder und Jugendliche halfen fleißig mit. (Foto: Iris Wagner)

Unnau. Der Kirchenwald Unnau (zu dem auch der kleine Wolfstein gehört) ist rund 11 Hektar groß. Etwa 50 Prozent der Fläche waren auf Grunde der Reparationshiebe nach dem 2. Weltkrieg mit Fichte aufgeforstet worden. Die Trockenjahre 2018 bis 2020 und der Borkenkäfer haben nun zu einem Totalausfall der 60- bis 70-jährigen Fichte geführt. Das Holz konnte zwar geerntet und verkauft werden, aber die Wunden im Wald gilt es zu heilen.

Aus diesem Gedanken -und unterstützt durch Spendengelder- hatte die Gemeinde und die Kirche zu einer gemeinsamen Aktion aufgerufen. So fanden sich am Samstag den 20. November mehr als 50 freiwillige Helfer im Kirchenwald Unnau zu einer gemeinsamen Aufforstungsaktion ein. Neben den örtlichen Jägern waren auch viele Familien mit Kindern und Großeltern erschienen. Die Teilnehmer wurden im Shuttle Service von Pfarrer Schmidt in den Wald gefahren.

Mehr als 0,5 Hektar wurden artenreich wieder bepflanzt
Vor Ort informierte der zuständige Revierleiter Jochen Panthel über die geplante Maßnahme. Es wurden (Corona-konform) kleine Gruppen gebildet, die auf der Fläche verschiedene Aufgaben übernahmen.



So wurden 50 Walnüsse gepflanzt und mit Einzelschutz versehen. Weitere Gruppen waren für die Pflanzung und den Schutz von 75 Kirschen in 3 Klumpen zuständig. Das „Gros“ der Helfer pflanzte 400 Traubeneichen. Diese wurden -unter der fachkundig Anleitung von Forstwirt Guido Marr- mit einem Hordenzaun (Holzzaun aus heimischen Fichtenholz) umzäunt.

Viele Hände konnten in recht kurzer Zeit sehr viel bewegen. Am Ende waren so mehr als 0,5 Hektar des Kirchenwaldes artenreich wieder bepflanzt. Im Anschluss lud die Gemeinde zu einem Imbiss ein.

Nach drei arbeitsreichen Stunden gingen alle Teilnehmer zufrieden nach Hause nicht ohne zuvor den Wunsch nach einer weiteren Aktion im Frühling zu äußern. Dann soll eine Fläche des Gemeindewaldes in der Nachbarschaft in Angriff genommen werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Hachenburg: Parktickets einfach per App zahlen

Hachenburg. Mit der Einführung der EasyPark-App wird das Parken in Hachenburg einfacher, denn mit ihr kann die Parkzeit flexibel ...

Montabaur hat eine (Weihnachts-)Erleuchtung

Montabaur. In feierlicher Stimmung versammelten sich vor dem historischen Rathaus einige Schaulustige und natürlich Gabi ...

Zeugen gesucht: versuchter Aufbruch von Zigarettenautomat in Staudt

Staudt. In der Nacht von Freitag, dem 26. November, auf Samstag, dem 27. November, versuchten bislang unbekannte Täter einen ...

Stückzahlangabe auf Süßigkeiten-Packungen erforderlich

Region. Die Klägerin stellt Süßigkeiten wie Bonbons und Schokoladen-Spezialitäten her. Das Landesamt für Mess- und Eichwesen ...

Intensivstation am Krankenhaus Dierdorf erweitert

Dierdorf. Zunächst gab es einen Moment des Innehaltens: Pfarrer Wolfgang Eickhoff fand während einer ökumenischen Andacht ...

Weitere Artikel


Energieberatung Kellerdecke: Eine Dämmung lohnt sich häufig

Westerwaldkreis. Die Dämmung der Kellerdecke ist eine der wirtschaftlichsten Energiesparmaßnahmen, da die Materialkosten ...

SGD Nord: Adventszeit - mit Sicherheit

Region. Abstand halten und nach Möglichkeit zu Hause bleiben, sind auch in diesem Jahr die Empfehlungen, um gesund zu bleiben. ...

Der Westerwaldkreis sieht sich für 2022 gut aufgestellt

Westerwaldkreis. Zu Beginn der Sitzung erfolgten Glückwünsche an Achim Schwickert zur Wahl zum Vorsitzenden des Landkreistages ...

Mogendorf: 100 Kugeln an Paul bringen 500 Euro an Spenden

Mogendorf. Das Xpertus IT Systemhaus in Mogendorf läutet die alljährliche Weihnachtszeit ein. Mit dem Aufbau der Nordmanntanne ...

"Kabarett am Gelbach" startet 2022 mit dem Duo Blözinger aus Österreich

Wirges/Gelbachtal. Das politische Kabarett wird für unsere sich schnell verändernde Gesellschaft immer wichtiger. Auch wenn ...

Montabaur am Tag des Ehrenamtes: Fotoreise mit dem Rad durch Frankreich

Montabaur. Am 5. Dezember wird jährlich am Internationalen Tag des Ehrenamts weltweit freiwilliges Engagement in der Gesellschaft ...

Werbung