Werbung

Pressemitteilung vom 23.11.2021    

Rockets verlieren am Pferdeturm in Hannover

Auch mehrere Wechsel im Tor konnten die Rockets nicht vor einer Niederlage bewahren. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) gab in Hannover ihr Bestes, musste aber dennoch eine Niederlage hinnehmen.

Kevin Lavallee. (Foto: Nicole Baas)

Diez-Limburg. Es gibt so Tage, an denen will einfach nicht viel gelingen. Tage, an denen kleine Fehler sofort bestraft werden. An denen jeder Versuch, dem Spiel eine neue Wendung zu geben, scheitert. Einen solchen Tag hatten die Rockets am Sonntag erwischt, als man das Auswärtsspiel bei den Hannover Indians mit 4:10 (1:3, 1:5, 2:2) verlor. Einstellung und Kampf haben, einmal mehr, gestimmt. Doch es reichte einfach nicht gegen einen starken Gegner wie die Indians.

„Blame it on me", sagte Jeffrey van Iersel über eine Entscheidung, die er in der ersten Drittelpause traf. „Nehme ich gerne auf meine Kappe. Aber ich hatte das Gefühl, dem Team einen neuen Impuls geben zu können. Und ich würde in einer ähnlichen Situation wieder genauso reagieren." Was war passiert: Der Rockets-Cheftrainer hatte beim Spielstand von 1:3 nach dem ersten Drittel Tim Stenger aus dem Tor genommen und für ihn Louis Busch gebracht, der ja einst aus Hannover nach Diez gewechselt war. Weil Busch aber innerhalb der ersten eineinhalb Minuten auf dem Eis bei zwei Schüssen zwei Gegentore kassierte, schickte van Iersel seinen „Starting-Goalie“ Tim Stenger wieder auf das Eis. Beide Keeper konnten an diesem Abend ihr Team aber nicht vor einer deutlichen Niederlage bewahren.

Aber der Reihe nach: „Wir haben gut begonnen, waren sofort drin im Spiel", sagte van Iersel. Und in der Tat: In den ersten Minuten spielten die Rockets forsch auf und brachten Scheiben auf das Tor des Gegners. Doch dann fielen innerhalb weniger Minuten drei Tore für die Indians: Joe-Richard Kiss (9. Minute) und Nicolas Turnwald (12. Minute, 19. Minute) kamen zu relativ einfachen Toren. Das kratzte schon früh an der Moral der Gäste, die erneut einem Rückstand hinterherliefen.

Zumal die EGDL erneut ersatzgeschwächt angereist war: Neben Stammkeeper Jan Guryca und Kapitän Daniel Ketter fehlten die Stürmer Thomas Voronv und Henry Wellhausen, dazu musste auch Verteidiger Noureddine Bettahar passen. Im zweiten Drittel musste zudem David Lademann angeschlagen in der Kabine bleiben. In Summe mit den ohnehin zu verkraftenden sportlichen Abgängen im Sommer ein Qualitätsverlust, den diese Mannschaft bei aller Einstellung nur schwer bis gar nicht kompensieren kann. Zum Vergleich: Auch Hannover fehlten Stammspieler wie Kapitän Branislav Pohanka. Doch die Kadertiefe der Indians sollte an diesem Abend zu stark sein für die EGDL.



Die erlebte ein bitteres zweites Drittel, welches mit 5:1 an die Gastgeber ging: Kyle Gibbons (21., 28. und 36. Minute), Mike Miezkowski (22. Minute) und Niko Selivanov (33. Minute) trafen für Hannover, Kyle Brothers (27. Minute) für Diez-Limburg. Die Partie war entschieden. Einmal mehr aber versuchten die Rockets bis zur Schlusssirene, eigene Akzente im Spiel zu setzen. So endete das letzte Drittel 2:2-Unentschieden – nach Toren von Kyle Brothers (48. Minute), Niko Aichinger (53. Minute), Kevin Lavallee (53. Minute) und Sebastian Christmann (57. Minute).

„Wir konnten heute gegen einen starken Gegner am Ende nicht viel ausrichten, aber wir haben uns erneut bis zum Schluss nicht aufgegeben", sagte van Iersel. „Für uns heißt es jetzt nach vorne blicken und am nächsten Wochenende wieder mit neuem Schwung die Aufgaben anzugehen, die da auf uns warten." Wie „gebraucht" der Sonntag für die EGDL war, zeigte sich auch auf der Heimfahrt, als der Rockets-Trainer „zur Krönung des Tages" nachts in einen Wildunfall verwickelt war. Van Iersel kam mit dem Schrecken und Blechschaden davon. Es gibt so Tage, an denen will einfach nichts gelingen.

Details:
EG Diez-Limburg: Stenger (21. Busch, 22. Stenger) – Slaton, Shevyrin, Seifert, Valenti, Wächtershäuser – Lademann, Lavallee, Lehtonen, Krymskiy, Brothers, Matheson, König, Patocka, Firsanov, Bojarin
Schiedsrichter: Meier / Laudan
Zuschauer: 1769
Tore: 1:0 Joe-Richard Kiss (9.), 2:0, 3:0 Nicolas Turnwald (12., 19), 3:1 Kyle Brothers (20.), 4:1 Kyle Gibbons (21.), 5:1 Mike Miezkowski (22.), 5:2 Kyle Brothers (27.), 6:2 Kyle Gibbons (28.), 7:2 Niko Selivanov (33.), 8:2 Kyle Gibbons (36.), 8:3 Kyle Brothers (48.), 9:3 Nick Aichinger (53.), 9:4 Kevin Lavallee (53.), 10:4 Sebastian Christmann (57.)
Strafen: Hannover 13, Diez-Limburg 13
Der Ausblick:
Freitag, 20 Uhr: EGDL vs Leipzig
Sonntag, 18.30 Uhr: Essen vs EGDL (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


15-jähriger Kartfahrer Enrico Förderer erlebt zwei erfolgreiche Rennwochenenden

Leuterod. In Ampfing traf der Rennfahrer zunächst auf 42 weitere Piloten, wovon nur die 36 Besten am Sonntag an den Finalrennen ...

Ehrungen und Glückwünsche beim Staffeltag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Westernohe. Die Spielklassenreform, die ab der Saison 2023/24 in Kraft tritt, sieht einen überkreislichen Spielbetrieb und ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald/Sieg begeisterte 50 Kids im Alter von 8 bis 12 Jahren

Kroppach. Zwei Events ragten bei einem abwechslungsreichen Ferien-Camp, das über eine komplette Woche ging, heraus. Das war ...

DFB-Pokal: FV Engers gelingt gegen Arminia Bielefeld keine Sensation

Neuwied. Trotzdem ist die klare Niederlage kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken, denn für Trainer Sascha Watzlawik ...

Ferien-Camp im Fußballkreis Westerwald-Sieg ist gestartet

Kroppach. Ein buntes Programm von Spaß und Abenteuer, mit Zirkus-Clowns, Rallyes und Musik, einem Freestyler-Fußballakrobaten ...

SG Bitzen/Siegtal: Erfolgreiches Trainingslager

Region. Trainer Dominik Krämer und Co-Trainer Lieven Wirths offerierten den 25 Aktiven (einige Akteure mussten Corona-bedingt ...

Weitere Artikel


Sperrung der K 41 zwischen Waigandshain und Emmerichenhain

Waigandshain. Im Zeitraum vom 29. November bis 10. Dezember ist die Kreisstraße 41 (K 41) zwischen Waigandshain und Emmerichenhain ...

Online-Vortrag: Klimaschutz im Westerwald

Hachenburg. Nach einer Begrüßung durch den Werksleiter der Verbandsgemeindewerke Hachenburg, Marco Dörner, wird der Klimaschutzmanager ...

Fünf Jahre "Genossenschaftsidee als Immaterielles Kulturerbe der Menschheit"

Hachenburg. ICA, das steht für „International Cooperative Alliance“. Dieses internationale Netzwerk, bereits 1895 gegründet, ...

Unfallflucht auf Aldi-Parkplatz in Hachenburg

Hachenburg. Am Montag, dem 22. November, wurde zwischen 17.20 und 18 Uhr ein Pkw auf dem Parkplatz am Kleeberger Weg beim ...

IHK Koblenz: Lieber 2G als Lockdown

Koblenz. „Dass nun wieder härtere Maßnahmen erforderlich sind, zeigt, dass die Corona-Krise noch lange nicht überstanden ...

Impulse digital: Impftempo im Westerwald steigern

Westerwaldkreis. Mit einem aktuellen und derzeit heiß diskutierten Thema führt die CDU-Kreistagsfraktion ihre Gesprächsreihe ...

Werbung