Werbung

Nachricht vom 22.11.2021    

DFB-Treffpunkt „Ehrenamt 2021“ in Oberwambach

Bei der diesjährigen Ehrenamtsveranstaltung des DFB für den Fußballkreis Westerwald-Sieg trafen sich die Vereinsvertreter des Fußballkreises Westerwald-Sieg in Oberwambach in einem großen beheizten Festzelt. Aus diesem Grund gab es auch strenge Einlasskontrolle nach G2-Bestimmungen.

DFB-Ehrenamtsuhren für langjähriges Engagement in ihren Vereinen erhielten: Bayram Biyikli, Hartmut Simon und Stefan Theis. Fotos: Willi Simon

Oberwambach. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Marco Schütz und Susanne Bayer, Kreisehrenamtsbeauftragte im Fußballkreis, lud Bayer anstelle der sonst üblichen Vorreden und Grußworte die Ehrengäste zu einer kurzweiligen Talkrunde mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, dem Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland, Walter Desch, dem Verbandsspielausschuss-Vorsitzenden Bernd Schneider sowie Marco Schütz ein.

Eine gute Idee von Susanne Bayer, die im Anschluss professionell und kompetent durch die Veranstaltung führte. Unterstützt wurde sie beim Powerpointvortrag von Tochter Lara.

Höhepunkt des Abends waren die Bekanntgabe des Kreisehrenamts-Preisträgers sowie des ‚Jungen Helden‘. Für vorbildliche, ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport zeichnet der Deutsche Fußball-Bund (DFB) alljährlich verdiente Persönlichkeiten mit dem Ehrenamtspreis aus, die langjährig für den Fußballsport in ihrem Sportverein in besonderer Weise ehrenamtlich tätig sind. Die Wahl zum Ehrenamtspreisträger fiel nach Abstimmung im Fußballkreis Westerwald-Sieg auf Rainer Zeiler vom SV Malberg.

Dazu der Kreisvorsitzende Marco Schütz: „Es ist eine Auszeichnung für ein Lebenswerk, das im SV Malberg mit seinem Namen verbunden ist“. Zeiler war 32 Jahre 1. Vorsitzender in seinem Verein, Jugendtrainer und seit langen Jahren und immer noch Mannschaftsbetreuer des aktuellen Landesligisten und sorgt mit für das Sponsoring. Von der E-Jugend bis zu den Senioren spielte er 34 Jahre aktiv Fußball. „Diese ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein kann man nur deshalb herüberbringen, wenn man eine Partnerin im Hintergrund hat, die sich mit einbringt“, sagte Zeiler anlässlich der Ehrung. Als Zweitplazierter erhielt Stefan Theis (TSV Liebenscheid) für über 40 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit in allen Bereich in seinem Verein die DFB-Ehrenamtsuhr.

Auch die "Fußballhelden" sind Teil der DFB-Aktion Ehrenamt. Der Förderpreis richtet sich speziell an junge, talentierte Ehrenamtliche, die sich in ihren Vereinen in besonderem Maße durch ihre persönlichen ehrenamtlichen Leistungen hervorgehoben haben. Im Fußballkreis Westerwald-Sieg fiel die Wahl auf Markus Schäfer vom SV Gehlert, der sich um den Erhalt und weiteren Aufbau der A- und C-Jugend in seinem Verein kümmert und regen Kontakt zu den Eltern und der Vereinsführung hält.



Der 22-Jährige organisiert Trainingseinheiten und zur Stärkung des Zusammenhaltes auch Ausflüge der Mannschaften. Dazu ist Schäfer auch aktiver Spieler beim SV Gehlert. Als Dankeschön gibt es einen Besuch zu einem Bundesliga-Spiel bei Mainz 05 und einen Besuch im DFB-Fußballmuseum in Dortmund. Ob die beliebte Bildungsreise nach Spanien hinzukommt, hängt vom Coronaverlauf ab.

Eine gute Bewerbung zum „Fußballhelden“ hatte auch Philipp Eiteneuer, SG Betzdorf abgegeben. Er sorgte mit dafür, dass sein Verein im Jugendbereich in allen Altersklassen vertreten ist und er ist auch als Trainer und Jugendleiter tätig. Dazu ist er aktiver Spieler bei den 06ern. Als Anerkennung erhielt Philipp Eiteneuer die DFB-Ehrenamtsuhr.

Zum Abschluss gab es großes Lob an die Ausrichter, insbesondere an Susanne Bayer für die souveräne Moderation. Sie und Tochter Lara erhielten Präsente vom Vorsitzenden des Fußballkreises WW-Sieg, Marco Schütz.

Weitere Ehrungen
DFB-Ehrenamtsuhren für langjähriges Engagement
Stefan Theis (TSV Liebenscheid); Manfred Schmidt und Michael Köhler (SV Adler Niederfischbach); Torsten Christians (Jugendförderverein Wolfstein); Bayram Biyikli (TuS Weitefeld-Langenbach); Hartmut Simon (FC Mündersbach).

Im Rahmen des Kreis-Ehrenamtsabends gab es zahlreiche weitere Ehrungen, die Walter Desch und Susanne Bayer vornahmen.
Ehrenbrief des Fußballverbands Rheinland: Christian Rott, SSV Hattert.
Bronzene Ehrennadel: Stefan Schäfer, Petra Meyer, Andreas Müller, Joachim Giehl (Nistertaler Sportfreunde); Walter Müller, Otmar Kohlhas, Peter Groth (SSV Hattert); Martin Schütz (SV Norken.
Silberne Ehrennadel: Rainer Zeiler, Albert Hüsch, Erhard Müller (SV Malberg).
SR-Ehrenausweise. Sehr amüsant, gespickt mit Anekdoten, gestaltete zum Abschluss Kreisschiedsrichterobmann Detlef Schütz die Aushändigung von Schiedsrichter-Ehrenausweisen, die verbunden sind mit dem freien Eintritt zu allen Spielen im Bereich des FVR. Otmar Kohlhas (SSV Hattert) ist seit 38 Jahren nunmehr und immer noch aktiv, Klaus-Jürgen Griese (SV Adler Niederfischbach) war 30 Jahre als Unparteiischer unterwegs. (Willi Simon)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Zwei Westerwälder Fußballfreunde auf Verbandstag des FV Rheinland ausgezeichnet

Region. Soeben wurden zwei Sportkameraden aus dem Fußballkreis Westerwald-Sieg und dem Fußballkreis Westerwald/Wied ausgezeichnet. ...

Jugendturnier der JSG Alpenrod war voller Erfolg

Alpenrod. Wenn Jugendleiter Heinz Salzer zum Turnier bittet, strömen die Jugendteams aus nah und fern. Diesmal trafen 54 ...

"Stöffel-Race 24H MTB Challenge" vom 2. bis 3. Juli 2022 im Stöffelpark in Enspel

Enspel. Das weit über die Grenzen des Westerwaldes bekannte und beliebte 24-Stunden-Mountainbikerennen hat es „dank“ Corona ...

JSG Siegtal/Heller: Klarer Sieg der B-Jugend führte zum Aufstieg

Kirchen. Beide Mannschaften ließen keinen Zweifel aufkommen, dass man die Partie gewinnen wollte. Vom Start weg baute das ...

Einstimmig bestätigte Präsidentin will Sportbund Rheinland effizienter aufstellen

Region. Monika Sauer wird dem Sportbund Rheinland mit seinen 590.000 Mitgliedern in 3000 Vereinen auch in den kommenden vier ...

Mit dem Fußballkreis Westerwald/Sieg per Bus zum Verbandstag in Trier

Region. Die Spielklassenreform sowie auch eine neue Struktur der ehrenamtlichen Tätigkeit im Präsidium des Fußballverbandes ...

Weitere Artikel


Stöffel-Xtreme-Run in Enspel: ein Sport für die Härtesten

Enspel. Es war viel los im Stöffel-Park. Bei den Xtreme-Läufen und Cross-Rennen trotzten sowohl die Teilnehmer, als auch ...

Verstärkte Verkehrskontrollen in und um Westerburg

Westerburg. Die Polizei Westerburg möchte darauf hinweisen, dass es zu Beginn der dunklen Jahreszeit, besonders in der Vor- ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. beendet Wanderjahr mit Martinsgansessen

Bad Marienberg. Mit dreißig mehrfach geimpften Mitgliedern fand – unter Einhaltung der erforderlichen Hygiene-Regeln – das ...

Verkehrskontrolle eines drogenbeeinflussten Fahrzeugführers

Montabaur. Am Sonntag, dem 21. November, gegen 20 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Montabaur ...

SG Grenzbachtal punktet gegen Siershahn

Mündersbach. Eröffnet wurde der Torreigen durch Siershahn, die in der 4. und 25. Minute trafen. Mit 0:2 ging es auch in die ...

Lkw-Fahrer mit 2,42 Promille aus dem Verkehr gezogen

Ransbach-Baumbach. Am Montag, dem 22. November gegen 2 Uhr, meldeten mehrere unabhängige Zeugen einen Sattelzug, der auf ...

Werbung