Werbung

Pressemitteilung vom 10.11.2021    

Mitreißendes Konzert in Selters: Jazz, Blues und Boogie begeisterte Publikum

Mit E-Piano, Schlagzeug und Mundharmonika versprühte das Trio "Boogielicious" pure Spielfreude von der Bühne der Festhalle Selters. Handgemachte Musik, echt und ehrlich begeisterte das Publikum.

Das Trio Boogielicious überzeugen mit brillantem Zusammenspiel und großer Spielfreude. (Foto: Stadt Selters)

Selters. Eeco Rijken Rapp (Klavier und Gesang), David Herzel (Schlagzeug) und Bertram Becher (Blues-Harmonika) boten ein abwechslungsreiches Programm mit Musik der 20er bis 40er-Jahre, verpackt in den Sound des aktuellen Jahrhunderts. Die Selterser konnten die Füße nicht stillhalten, schnipsten mit den Fingern und verlangten Zugaben.

Das Trio besticht durch sein beeindruckendes Zusammenspiel. Der jeweilige Solist wird musikalisch unterstützt und scheinbar müheloses wieder ins gemeinsame Spiel integriert. Kein Notenblatt ist zu sehen, alles geschieht in dem Moment, ganz nach dem Motto: „Es gibt keinen besseren Komponisten für den Blues, als das Leben selbst.“ Seit 15 Jahren spielen die Musiker zusammen, vieles wirkt wie ein Zwiegespräch. „Auf der Bühne hören wir uns sehr genau zu, und daneben sind wir inzwischen Freunde geworden“, sagt Schlagzeuger David Herzel aus Bielefeld, der zeitweise seine Schlagzeugsticks und -besen beiseitelegt und den Rhythmus mit den Händen in seinem Gesicht trommelt.

Ein musikalisches Feuerwerk entfacht Eeco Rijken Rapp auf seinem Piano. Er scheint den Boogie komplett verinnerlicht zu haben. Obwohl die Finger nur so über die 88 Tasten fliegen, bleibt der Niederländer jederzeit cool und entspannt.



Bertram Bechers Blues Harp klingt wie eine Posaune, ein Bariton-Saxofon oder ein „Wildwest-Dampfross“ und im nächsten Moment wie eine strahlende Singstimme, selten jedoch wie eine „normale“ Mundharmonika. Becher erklärt die Geschichte des seit 200 Jahren baugleichen Instrumentes, vom echten Volksinstrument, das 1910 noch jeder Junge in der Tasche hatte, bis zum Einsatz im Blues, bei dem die vorher ungewollten „schrägen Töne“ das Salz in der Suppe wurden. Mit bayerischer, irischer und französischer Volksmusik, einem Kinderlied und einer Dampflok demonstriert er die Vielseitigkeit des kleinen Instrumentes.

Mit Musik der 20er-Jahre und dem Programm „Salonlöwengebrüll“ von Sebastian Coors lädt das Forum Selters zum nächsten Konzert am 18. Dezember ein. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Er hat die Hosen an - Sie sagt ihm, welche"

Höhr-Grenzhausen. Dabei sind Männer inzwischen doch sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal ...

Abteikirche Marienstatt (bei Hachenburg): Konzert mit Andreas Hartmann und Rolf-Dieter Arens

Hachenburg. Bei dem Konzert werden Werke von Schubert, Beethoven ("Frühlingssonate" op. 24), Liszt und Grieg (Sonate c-Moll ...

Kirmes, Karneval und Konzerte: Montabaur feiert den Sommer

Montabaur. Verena Schmitt und Oliver Krämer erleben schon jetzt eine heiße Zeit. Sie teilen sich ein Büro im Alten Rathaus, ...

Ausstellung Montabaur: Werke als Reaktion auf Krisen

Montabaur. Die Krisen der vergangenen Jahre berührten auch Künstler, die oft besonders feinfühlige Antennen für die Veränderungen ...

Orange Moon & Friend im Gewölbe

Montabaur. Das Zusammenspiel von Geige, Gitarre und Gesang geht „unter die Haut“, „trifft mitten ins Herz“ und ist Ausdruck ...

Exponate 2022 - Absolventenausstellung der Fachschule für Keramik

Höhr-Grenzhausen. Die vielfältig gestalteten Werkstücke werden erstmals der Öffentlichkeit zugängig gemacht. Dabei sind Arbeiten ...

Weitere Artikel


Tierisch Vorfreude schenken - Die Wunschliste des Zoo Neuwied

Neuwied. Das Team hat fleißig Wünsche notiert, die entweder den Alltag der Tiere angenehmer gestalten oder die Arbeit der ...

Naturgenuss im Westerwald in der Vorweihnachtszeit erleben

Region. Ab dem 20. November startet die Premiere „Advent auf den Höfen“. Es ist eine Veranstaltungsreihe des neuen Regionalprojekts ...

Verkehrsunfallflucht nach Parkplatz-Unfall

Neustadt/Westerwald. Am Montag, dem 8. November, oder am Dienstag, dem 9. November, ereignete sich auf dem Parkplatz der ...

Mehrfache Sachbeschädigung an Kraftfahrzeug in Meudt

Meudt. Am Mittwoch, dem 3. November, Donnerstag, dem 4. November, sowie Dienstag, dem 9. November, jeweils in der Zeit von ...

Die Limbacher Runde 33: Rundwanderung "5 Blicke Tour"

Limbach. Die Limbacher Runden in der herrlichen Kroppacher Schweiz im Westerwald sind ganz besondere Wanderwege. Ohne eigene ...

Corona-Schutzimpfungen beim Gesundheitsamt in Montabaur

Westerwaldkreis. Die Corona-sieben-Tage-Inzidenz ist wieder leicht gefallen auf 92,7, dafür steigt der Belastungswert der ...

Werbung