Werbung

Pressemitteilung vom 07.11.2021    

Wäller Helfen: Wir forsten auf Teil zwei

Am heutigen Sonntag endete die Aktion "Wir forsten auf" für den Landkreis Westerwald. Über 500 fleißige Helfer brachten gemeinsam insgesamt 16.200 Bäume in die Erde, damit der vom Borkenkäfer geplagte Westerwald irgendwann wieder ein prächtiger Wald ist.

Viele Freiwillige halfen tatkräftig mit. (Foto: Wäller Helfen)

Westerwaldkreis. Ganze 16.200 neue Bäume wurden in dieser kreisweit einmaligen Aktion in den Boden gebracht. Von Jung bis Alt war an den letzten zwei Wochenenden alles auf den Beinen. Auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat, brachte das der Motivation der Pflanzhelfer keinen Abbruch.

Mehr als 500 Helfer und mehr als 3500 Stunden haben die Bürger aus den Gemeinden Rennerod, Langenhahn, Seck, Dreisbach, Alpenrod, Kammerforst, Niederelbert, Leuterod und Ettinghausen gearbeitet, um diese große Anzahl neuer Bäume zu pflanzen.

„Wir sind mehr als stolz auf unsere Orte“, war die Meinung einiger Ortsbürgermeister. Und sie waren völlig überrascht, dass so viele dem Aufruf folgten. „Wir danken Wäller Helfen, dass sie es unseren Gemeinden ermöglicht haben, so viele Bäume zu bekommen.“

Auch im nächsten Jahr wird weiter gepflanzt. Das neu gesteckte Ziel des Vereins ist es, 100.000 Bäume in den nächsten drei Jahren zu pflanzen. Wer sich von der Idee inspirieren lassen will, kann einen Baum verschenken, ganz gleich, ob zum Geburtstag, zur Hochzeit, Taufe oder zum Jubiläum. Wer mit einem Baum einem Verstorbenen gedenken möchte, kann dies im kreisweit einzigen Erinnerungswald an der Holzbachschlucht tun. Inklusive Pflanzstab und Schutzgitter kostet ein Baum 7 Euro. Wer gleich ein kleines Wäldchen sponsern möchte, bekommt ab 50 Bäumen eine Flasche „Golden Tree Gin“ geschenkt, um auf diese nachhaltige Investition stilecht anstoßen zu können. Als besonderes Highlight für Unternehmen, die ihren CO₂-Fußabdruck verbessern können, gibt es sogar die Möglichkeit eines kleinen Unternehmenswäldchens. Ansprechpartner für all diese Baumpatenschaften ist der Verein Wäller Helfen.



Baumpatenschaften gibt es über www.waellerhelfen.de.
Spendenkonto:
IBAN: DE43 5739 1800 0022 9427 00 Stichwort: Baumpate
oder über Paypal: info@waellerhelfen.de (PM)


Mehr dazu:   Wäller helfen  
Lokales: Rennerod & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Hoch Oscar bringt Hitze und Dürre

Region. Das Thermometer wird in unserer Region ab Montag, dem 8. August unter dem Hochdruckeinfluss und einer langen Sonnenscheindauer ...

Garagenbrand in Dickendorf: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Betzdorf. Zum Brand einer Garage wurde der Löschzug Kausen der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Betzdorf-Gebhardshain am Sonntag ...

"Dankbar für die Gaben der Natur": Gabriele Fischer ist die Kräuterexpertin von Marienstatt

Westerburg. Bemerkenswert ist ein wunderschöner Wandbehang, der sich seit 2008 in der katholischen Herz-Jesu-Kirche in Rothenbach ...

Trunkenheitsfahrt mit 1,93 Promille auf dem Autohof Mogendorf

Mogendorf. Nach Ansprache durch die Zeugen und der Mitteilung an die Polizei entfernte sich die junge Frau zusammen mit einer ...

Montabaur: Zeitungswagen geklaut

Montabaur. In der Eifelstraße Ecke Rhönstraße konnte der Wagen dann aufgefunden werden. Aus dem Wagen wurde die graue Regenjacke ...

Wohnhausbrand in Berod bei Wallmerod

Berod bei Wallmerod. Nach derzeitigem Kenntnisstand befand sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs eine Person im Wohnhaus. ...

Weitere Artikel


Bald ist Advent: Adventskalender und Glaskugeln mit Montabaurer Motiven

Montabaur. Bald ist Advent. Zeit an Adventskalender und weihnachtliche Dekoration zu denken. Wer da etwas Besonderes sucht, ...

Marliese, die Fürstin des Tons

Alpenrod. Marliese Fürst lebt, arbeitet und verkauft in Alpenrod. Ganz traditionell hat die aus Rotenhain-Todtenberg stammende ...

"Wert.Voll.Leben": Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen

Montabaur. Am Mittwoch, dem 17. November, findet ab 19.30 Uhr: eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zum Thema ...

Nicole nörgelt - über die Angst des Wildschweins vor der Drückjagd

Vor meinem geistigen Auge sehe ich eine schwarzgekleidete Trauergemeinde, schweigend ins Gebet vertieft, bis sich der Friedwald ...

Unfall in Bad Marienberg: Ein Schwerverletzter

Bad Marienberg. Am Samstag, 6. November, gegen 13.35 Uhr, kam es in Bad Marienberg an der Einmündung Wilhemstraße und Büchtingstraße ...

Nahe Borod: Volltrunkene Frau kollidierte mit 140 Jahre altem Baum

Borod. Am Samstag, 6. November, gegen 15.20 Uhr kam eine 29-jährige Fahrerin eines Citroen auf der B8 zwischen Wahlrod und ...

Werbung