Werbung

Nachricht vom 31.10.2021    

Nicole nörgelt - über die Halloween-Monster in der Brieftasche

Von Nicole

GLOSSE | Eine kleine Hexe, ein Vampir mit verschmierten Lippen und ein Clown mit Horror-Zähnen: Irgendwie niedlich, die kleinen Monster, die da eben vor meiner Haustür standen, um Süßigkeiten zu erpressen. Ganz kurz habe ich ja überlegt, ob ich um meine Schokoriegel kämpfen soll, aber das bringt ja eh nichts, warten die wahren Monster doch für uns schnöde Erwachsene längst woanders.

Nicole hat Angst vor Monstern - nicht nur an Halloween. (Symbolfoto)

Über das Ungeheuer von der Zapfsäule habe ich mich ja letzte Woche schon aufgeregt. Und natürlich hat es eine ganze Zombie-Armee im Schlepptau. Die Heizkosten-Hexe, den Inflations-Irrwisch, den Strom-Strolch… Suchen Sie sich was aus. Mein armer Geldbeutel heult schon wie die sprichwörtliche arme Seele, so arg wird er ausgeplündert.

Vielleicht sollte ich mich auch in ein Gruselkostüm werfen, nach Berlin ziehen und vor dem frisch zusammengetretenen Bundestag meine eigene kleine Horrorshow abziehen. Aber auch das bringt nichts – außer mich wahrscheinlich in die Gummizelle. Also wen schnappe ich mir, um ihm mal gehörig den Marsch zu blasen?

Es ist diese Hilflosigkeit, die mich kirre macht. Einfach stillschweigend ertragen müssen, was die Umstände einem diktieren – wie unerträglich ist das? Wenn ich mir nicht nur zu Halloween fiese Horrorstreifen reinziehe, frage ich mich immer, warum das arme Opfer dem Messerschwinger nicht einfach eins auf die Glocke gibt, statt plärrend in der Ecke zu liegen und auf den tödlichen Stich zu warten. Kriege ich jetzt langsam eine Ahnung davon? Na super.



Vielleicht kucke ich heute Abend doch lieber was aus der Romantic-Comedy-Ecke, Halloween hin oder her. Wenn jeden Tag ein neues Monster im Briefkasten lauern kann, warum sollte dann nicht der Traummann unverhofft auf der Türschwelle auftauchen? Jaja, ich weiß schon, dass das so nicht funktioniert. Finde ich unfair. In die andere Richtung klappt es ja scheinbar tadellos.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole nörgelt   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Erstmeldung: schwerer Verkehrsunfall auf der L 288 mit einer eingeklemmten Person

Gemünden. Am Montag, dem 24. Januar, ereignete sich gegen 9.25 Uhr auf der L 288, Höhe der Abfahrt Gemünden, ein Verkehrsunfall ...

Nicole nörgelt - über ziemlich bequeme Gedenktage

Ich fand ja schon immer, dass der Jogginganzug das verkannteste Kleidungsstück der Weltgeschichte ist. Ich habe schon einige ...

Buntes Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung Westerwald

Westerwaldkreis. Im gesamten Wirkungsgebiet der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Westerwald - Rhein-Lahn finden auch ...

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Wirges. Am gestrigen Samstag, dem 22. Januar, gegen 12 Uhr, führte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Montabaur ...

Unfall mit Fahrerflucht auf A 3 bei Heiligenroth

Heiligenroth. Bereits am Freitag, dem 21. Januar, ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der Autobahn 3 (A 3) in Fahrtrichtung ...

Polizei Hachenburg hatte erfolgreichen Samstag

Hachenburg/Nistertal. Wie erst am Samstag, dem 22. Januar, bei der Polizei Hachenburg angezeigt wurde, driftete bereits am ...

Weitere Artikel


Zeugen gesucht: Delle an Beifahrertür in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstagvormittag, 30. Oktober, kam es in der Zeit zwischen 11 Uhr und 11.15 Uhr, zu einer Verkehrsunfallflucht ...

Unfallflucht in Baustelle

Montabaur. Am Samstag, den 30. Oktober, gegen 15.50 Uhr, beschädigte ein Verkehrsteilnehmer beim Durchfahren des Baustellenbereiches ...

Wieder ein gewaltiges Projekt: Große Baumpflanzaktion von Wäller Helfen

Region Westerwald. Startschuss für die Pflanzaktion "Wir forsten auf" des Hilfevereins Wäller Helfen e.V.. In den nächsten ...

Toll, Toller, Tollitäten: Prinzenproklamation in Herschbach

Herschbach. Hoffentlich ist keine Majestät beleidigt, wenn die Reihenfolge im Protokoll nicht ordnungsgemäß eingehalten wird. ...

20. DRK-Landesversammlung: Rainer Kaul als Landespräsident wiedergewählt

Mainz/Wittlich. Diese Landesversammlung war eine besondere, musste sie aufgrund der Corona-Pandemie zweimal verschoben werden ...

Zeugen gesucht: Begrenzungspoller in Siershahn umgefahren

Siershahn. Am Freitag, den 29. Oktober, in der Zeit zwischen 13 und 15 Uhr wurde in der Ortsgemeinde Siershahn, in der dortigen ...

Werbung