Werbung

Nachricht vom 27.10.2021    

Weichen für die Zukunft der Musica Sacra sind gestellt

Der Musikkirche–Förderverein Musica Sacra e.V. fördert Konzerte und Anschaffungen in der evangelischen Kantorei, entwickelt aber auch Konzepte für die Chorarbeit. Bei der Jahreshauptversammlung wurde jetzt eine Neufassung der Satzung beschlossen.

Der Vorstand des Fördervereins mit Dekanatskantor Jens SChawaller (rechts) (Fotoquelle: Evangelisches Dekanat Westerwald)

Ransbach-Baumbach/Hilgert. Zu Jahresbeginn ist die Evangelische Kantorei des Dekanates Westerwald Süd mit dem Themenschwerpunkt der evangelischen Kantaten- und Motettenkultur in die Musikkirche der evangelischen Kirchengemeinde Ransbach-Baumbach – Hilgert umgezogen und hat dort ihr neues Domizil bezogen. Infolgedessen wurden in einer bei der Jahreshauptversammlung beschlossenen Satzungsneufassung die notwendigen Aktualisierungen für den Förderverein auf den Weg gebracht, der in diesem Jahr beispielsweise das Chorpodest der Kantorei den neuen Gegebenheiten der Musikkirche angepasst und das große Dankkonzert im September mitfinanziert hat.
Auch die beiden Adventskonzerte der Kantorei am 7. und 12. Dezember in der Musikkirche Ransbach-Baumbach werden durch den Förderverein Musica Sacra mitgetragen.

„Nun sind die Weichen für die Zukunft erfolgreich gestellt", freut sich Dekanatskantor Jens Schawaller nach der Jahreshauptversammlung des Fördervereines, die erstmals in der Evangelischen Kirche Hilgert stattfand. Auch während der Pandemie haben sich die Vorstandsmitglieder Michael Müller (erster Vorsitzender), Monika Schlößer (zweite Vorsitzende), Hans Althöhn (Schatzmeister) und Norbert Busch (Schriftführer) rege um die Kantorei gekümmert und alle gestatteten Aktivitäten der Singenden engagiert unterstützt und begleitet.



Für Konzerte und Anschaffungen genannter Art wurde eigens ein Konto bei der Sparkasse Westerwald-Sieg unter der Nummer DE39 5735 1030 0055 0497 87 neu eingerichtet, das alte Konto wurde zwischenzeitlich aufgelöst.

Doch Musica Sacra kümmert sich nicht nur um die finanzielle Unterstützung der Kantorei: Der Förderverein ist auch ein bewährtes Gremium, in dem Ideen und Konzepte für die Chorarbeit entstehen und diskutiert werden. Eine Fördermitgliedschaft ist für alle Interessierten möglich, Auskünfte erteilen gerne alle Vorstandsmitglieder. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Als Putzhilfe getarnte Verdächtige: Schmuckdiebstahl in Flammersfeld

Flammersfeld. In Flammersfeld kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. In einem Haus am Gäuweg verschwand innerhalb einer Stunde ...

Montabaur setzt Zeichen: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt

Montabaur. Verschiedene Parteien, kirchliche Institutionen und regionale sowie überregionale Verbände haben ihre Unterstützung ...

Schwerpunktthema "Wäller Feste und Feiern": Beiträge für "Wäller Heimat" gesucht

Montabaur. Dazu kam das Redaktionsteam bestehend aus Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, Antonius Kunz, ...

Eine Uraufführung im Gewölbekeller Montabaur

Montabaur. Texte, Improvisationen und zeitgenössische Geigenklänge hört man bei der Lauschvisite am Dienstag, 5. März, um ...

Weitere Artikel


Westerwälder Rezepte: „Blutende“ Halloween-Monster

Region. Die gebackenen Halloween-Monster haben es doppelt in sich: Beim Aufschneiden „bluten“ sie und die doppelten Dinkel-Vollkornmuffins ...

Spannend: 3D-Druck-Workshop im Jugendzentrum Hachenburg

Hachenburg. In einem ursprünglich als Basisworkshop für 3D-Druck angedachten Ganztagsaktion des Jugendzentrums in Hachenburg ...

22 Seepferdchen im Hachenburger Löwenbad

Hachenburg. Nach einem langen coronabedingten Ausfall an Schwimmangeboten für Kinder starteten am 31. August die ersten Schwimmkurse ...

Alternative Aktion Lucia gegen Brustkrebs

Willmenrod. Wegen der Corona-Pandemie wurde, wie schon im vergangenen Jahr, erneut auf einen offiziellen Gottesdienst im ...

Sankt Martin reitet wieder in Caan

Caan. Zusammen mit der katholischen Kirchgemeinde planen der Ort den Sankt Martinszug am Donnerstag, dem 11. November, in ...

IHK-Montabaur: Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Die Fragestellungen sind vielfältig:
Wie darf ich mein Unternehmen nennen?
Welche Rechtsformen gibt es?
Welche ...

Werbung