Werbung

Pressemitteilung vom 23.10.2021    

Rockets holen wichtigen Sieg in Krefeld

Ganz wichtiger Auswärtssieg für die Eissport-Gemeinschaft (EG) Diez-Limburg: Die Rockets gewinnen bei einem direkten Konkurrenten im Kampf um die (Pre)Playoff-Plätze gegen den Krefelder Eislauf-Verein (KEV), verdient mit 4:3.

Torschütze Jan Wächtershäuser (links). (Foto Nicole Baas)

Diez-Limburg. Besonders erfreulich: Vier unterschiedliche Torschützen, darunter drei nicht älter als 22, schießen die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) beim Krefelder Eislauf-Verein (KEV) zum Erfolg. Und das, obwohl Tore schießen den Rockets derzeit wahrlich nicht leichtfällt. Umso größer war die Erleichterung, als die Mannschaft von Cheftrainer Jeffrey van Iersel bereits nach zwei Minuten in Führung ging: Jan Wächtershäuser, 20 Jahre jung, traf mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie. In einem Drittel, in dem die EGDL die bessere Mannschaft war, kamen die Gastgeber dennoch zum Ausgleich: Markus Freis (11. Minute) traf zum 1:1.

Dennoch gingen die Rockets mit einer Führung in die erste Pause: Kevin Lavallee hatte im Nachsetzen getroffen (14. Minute), die Führung nach 20 Minuten war verdient. Allerdings versäumten es die Gäste, in den ersten fünf Minuten des zweiten Drittels einen weiteren Treffer nachzulegen. Gleich mehrere gute Chancen wurden nicht genutzt. Die Folge: Krefeld kam danach viel besser ins Spiel, dominierte den Rest des zweiten Abschnitts und kam durch einen sehenswerten Treffer von Tim Dreschmann (38. Minute) zum verdienten Ausgleich. Bei diesem Spielstand ging es ein zweites Mal in die Pause. „In der Phase sicherlich ein wenig glücklich für uns, wir hätten uns auch nicht über eine Führung von Krefeld beschweren dürfen", sagte Diez-Limburgs Trainer Jeffrey van Iersel.

Im letzten Abschnitt agierten die Gäste, bei denen neben dem ohnehin verletzungsbedingt fehlenden Kapitän Daniel Ketter und dem erkrankten Konstantin Firsanov auch der angeschlagene Kevin Lavallee nicht mehr mitwirken konnte, gnadenlos effektiv. Zunächst brachte der 21-jährige Niko Lehtonen die EGDL wieder in Führung (43. Minute), wenig später legte der 22-jährige David Lademann zum 4:2 nach (50. Minute).



Zwar kam Krefeld durch den zweiten Treffer von Tim Dreschmann (56. Minute) noch einmal bis auf ein Tor heran, doch auch die letzte Druckphase der Gastgeber überstanden die Rockets ohne weiteren Gegentreffer. David Lademann verpasste mit einem Pfostentreffer gar den fünften EGDL-Treffer. Der wichtige Auswärtssieg war, auch dank einer erneut ganz starken Leistung von Keeper Jan Guryca, in trockenen Tüchern.

„Das sind drei ganz wichtige Punkte für uns", sagte van Iersel. „Wir haben in den ersten 25 Minuten sehr gut gespielt, danach aber nicht immer die richtige Entscheidung getroffen.“ Das Spiel sei ausgeglichen gewesen und hätte in beide Richtungen kippen können. „Wir sind wirklich sehr froh über den Sieg. Vier Auswärts-Tore, damit sind wir zum aktuellen Zeitpunkt sehr zufrieden. Wir machen aber noch immer zu wenig aus unseren Chancen."

Spieldetails:
EG Diez-Limburg: Guryca (Stenger) - Bettahar, Shevyrin, Seifert, Valenti, Wächtershäuser - Brothers, Matheson, Lavallee, Voronov, Slaton, Patocka, Lademann, Wellhausen, Lehtonen, König, Bojarin
Schiedsrichter: Kruminsch / Sterkens
Zuschauer: 81
Tore: 0:1 Jan Wächtershäuser (2.), 1:1 Markus Freis (11.), 1:2 Kevin Lavallee (14.), 2:2 Tim Dreschmann (38.), 2:3 Niko Lehtonen (43.), 2:4 David Lademann (50.), 3:4 Tim Dreschmann (56.).
Strafminuten: Krefeld 4, Diez-Limburg 6

Der Ausblick:
Sonntag, 18.30 Uhr: EGDL gegen Rostock (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets wollen endlich wieder Punkte holen

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) hat endlich wieder ein Heimspiel und empfängt am Freitag (20 ...

Rockets verlieren am Pferdeturm in Hannover

Diez-Limburg. Es gibt so Tage, an denen will einfach nicht viel gelingen. Tage, an denen kleine Fehler sofort bestraft werden. ...

Stöffel-Xtreme-Run in Enspel: ein Sport für die Härtesten

Enspel. Es war viel los im Stöffel-Park. Bei den Xtreme-Läufen und Cross-Rennen trotzten sowohl die Teilnehmer, als auch ...

DFB-Treffpunkt „Ehrenamt 2021“ in Oberwambach

Oberwambach. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Marco Schütz und Susanne Bayer, Kreisehrenamtsbeauftragte ...

SG Grenzbachtal punktet gegen Siershahn

Mündersbach. Eröffnet wurde der Torreigen durch Siershahn, die in der 4. und 25. Minute trafen. Mit 0:2 ging es auch in die ...

Galavorstellung der Westerwald Volleys gegen Bad Salzig

Ransbach-Baumbach. Nach nur 56 Minuten reiner Spielzeit gewannen die Westerwald Volleys (WWV) das mit Spannung erwartete ...

Weitere Artikel


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

CDU: Zukünftiges Entgeltsystem für Wasser und Abwasser innovativ gestalten

Hachenburg. Das Entgeltsystem soll nicht nur für die Verwaltung möglichst einfach sein, sondern sollte ökologische und soziale ...

Radweg Rehe: Diskussion auf eine faire und sachliche Ebene zurückführen

Rennerod / Rehe. Die aktuelle Diskussion zu den Arbeiten am Radweg Rehe muss aus Sicht der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Was blüht denn da?

Koblenz. Sie dienen der Gründüngung oder auch als Futterergänzung. Ölrettich und Senf sind die beliebtesten Zwischenfrüchte, ...

Werbung