Werbung

Pressemitteilung vom 21.10.2021    

Arbeitseinsatz am Altenheim: Zur "Aktion Wühlmaus" sind Freiwillige willkommen

Wie eigentlich in jedem Jahr findet dieses Jahr endlich wieder eine "Aktion Wühlmaus" am Altenheim Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach statt. Helfer, welche sich bei handwerklichen Arbeiten auf dem Grundstück nützlich machen, sind wie immer herzlich willkommen.

Auch diesmal müssen die "Wühlmäuse" nach getaner Arbeit nicht hungrig nach Hause gehen. (Foto: Förderverein für das
Ignatius-Lötschert-Haus e.V.)

Horbach. Unter der Pandemie hatten auch die Bewohner des Seniorenzentrums Ignatius-Lötschert-Haus in Horbach besonders zu leiden. Und die Beschäftigten im Haus mussten und müssen nach wie vor besonders viel leisten! Das sollte für alle im Buchfinkenland hohe Motivation für den diesjährigen Arbeitseinsatz “Aktion Wühlmaus“ sein, nachdem dieser im letzten Jahr ausfallen musste.

Der Förderverein der Einrichtung lädt alle Vereinsmitglieder, Förderer und Freunde des Altenheimes dazu herzlich ein. Ziel ist es, die Einrichtung gerade auch am Ende der schweren Coronazeit zu unterstützen. Damit tragen alle Teilnehmenden gemeinsam etwas dazu bei, dass die Bewohner dort auch künftig gut gepflegt und betreut werden und sie ihren letzten Lebensabschnitt würdevoll erleben können.

Wie immer erhalten alle Helfer die Möglichkeit, sich bei handwerklichen Arbeiten auf dem Gelände nützlich zu machen. Dazu sind alle am Samstag, dem 6. November, um 9.30 Uhr am Ignatius-Lötschert-Haus willkommen. Natürlich ist auch der Sportverein traditionell wieder mit einigen jungen Fußballern und „Alten Herren“ tatkräftig dabei.



Bei der diesjährigen Aktion sollen wieder überwiegend die vielen Sträucher, Bäume und Pflanzen rund um das Haus zurückgeschnitten werden. Dabei liegt der Schwerpunkt diesmal nicht auf dem inzwischen wieder bewachsenen Hang Richtung Gackenbach. Dafür geeignetes Arbeitsgerät kann gerne mitgebracht werden. Motorsägen werden deshalb nur eingeschränkt gebraucht – und natürlich nur mit entsprechender Schutzausrüstung.

Gegen 12.00 Uhr wird der Arbeitseinsatz wie gewohnt mit einem Gruppenfoto und einem leckeren Mittagsimbiss enden. Wo letzterer coronabedingt stattfinden kann, wird noch geklärt. Die Aktion fällt nur bei Dauerregen aus. Info im Altenheim unter Tel. 06439/890 oder beim Förderverein per E-Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Besonderes Adventskonzert in evangelischer Schlosskirche in Westerburg

Westerburg. Am 2.Advent, Sonntag, den 5. Dezember ist "Beziehungsweise", die Band des Evangelischen Dekanats Westerwald, ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallflucht nach Spiegelunfall in Neunkhausen

Neunkhausen. Am Mittwoch, dem 20. Oktober um 06:50 Uhr, kam es auf der Strecke zwischen Neunkhausen und Norken zu einem Verkehrsunfall, ...

Sturmtief "Ignatz" beeinträchtigt die Stromversorgung

Region. Der Sturm über Rheinland-Pfalz hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung im Versorgungsgebiet der Unternehmensgruppe ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Unfall-Zeugen in Wallmerod gesucht

Wallmerod. Am Mittwoch, dem 20. Oktober gegen 18.20 Uhr, kam es in der Frankfurter Straße in Wallmerod zu einem Verkehrsunfall, ...

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet weiterhin die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 63 aktiven Fälle, gefolgt ...

Werbung