Werbung

Pressemitteilung vom 20.10.2021    

Lokale Aktionsgruppe (LAG) Westerwald lädt zu "LEADER-Forum ein"

An der Zukunft der Region mitwirken, das können Bürger bei einem Treffen der Lokalen Aktionsgruppe Westerwald. Am 2. November kann jeder Interessierte aus der Region seine Ideen und Vorschläge für die Zukunft der Region einbringen.

Logo (Foto: LEADER-Gruppe Westerwald)

Wirges. Hinter „LEADER“ (Liaison entre actions de développment de l´économie rurale) verbirgt sich eines der fortschrittlichsten und innovativsten Förderprogramme, welches die Europäische Union zur Regionalentwicklung kennt. Vielfältige private, ehrenamtliche und öffentliche Projekte zur nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raumes können so bezuschusst werden.
Im neuen Zuschnitt der Region, welche die Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Hachenburg, Rennerod, Selters, Wallmerod, Westerburg und Wirges umfasst, möchte man in der Förderperiode 2021 bis 2027 an den Erfolg der letzten 20 Jahre anknüpfen und sich erneut um eine Aufnahme in das Programm bewerben.

Grundlage für die Anerkennung einer Lokalen Aktionsgruppe (LAG) und ihres Aktionsraumes bildet die Lokale Integrierte Entwicklungsstrategie, kurz LILE genannt. Bestandteil dieser Strategie sind unter anderem eine fundierte Gebietsanalyse, welche auch die Stärken und Schwächen der Region aufzeigt. Zudem werden neben der Zusammensetzung der Lokalen Aktionsgruppe die Handlungsfelder und die Maßnahmenbereiche formuliert. Auch das Verfahren zur Projektauswahl und die Bewertungskriterien werden so festgelegt.



Im Rahmen der Konzepterstellung sind vor allem die Bürger gefragt. Grundlage der Neukonzeption sind, neben den positiven Erfahrungen aus der vergangenen Förderperiode, die Ergebnisse der Auftaktumfragen unter den Mitgliedern der LAG und der Öffentlichkeit. Engagierte Bürger hatten bereits in vier öffentlichen Online-Workshops zu den Themenbereichen „Zukunftsfähige Städte und Dörfer“, „Landwirtschaft, Natur- und Klimaschutz“, „Tourismus, Naherholung, wirtschaftliche Initiativen“ und „Kulturelle Vielfalt“ die Chance, sich in den Prozess der Erstellung der LILE einzubringen. Ebenso erfolgt zeitnah eine gezielte Beteiligung der Jugend.

Am 2. November in der Zeit von 19 bis 21 Uhr lädt die LAG Westerwald interessierte Personen aus der Region in das Bürgerhaus in Wirges ein. Dort haben alle die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen und Vorschlägen zu der Zukunft ihrer Region in die Formulierung der LILE einzubringen. Das Forum sowie der gesamte Prozess werden durch das Planungsbüro Stadt-Land-Plus GmbH aus Boppard-Buchholz in Zusammenarbeit mit der LAG-Geschäftsstelle begleitet. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Höhr-Grenzhausen frühstückt!

Höhr-Grenzhausen. Im Jahr 2019 haben fast 2.500 Bürger an der Aktion teilgenommen. Das Zentrum ist sehr gespannt, ob diese ...

Ölmühle Gilles: Von Bio-Saaten aus der Region zum Ölgenuss

Kreis Neuwied/Westerwald. Deshalb freuen sich Landrat Achim Hallerbach und Jörg Hohenadl von der Wirtschaftsförderung, dass ...

Kreisverwaltung bittet um Mithilfe: Illegale Müllentsorgung in Leuterod

Leuterod. Die Ordnungswidrigkeit erfolgte laut Pressemeldung in der Einmündung eines Feldweges in Leuterod, welcher von Siershahn ...

Wirges: Exhibitionist durch Polizei gestellt am Dienstag (24. Mai)

Wirges. Der 26-Jährige manipulierte an seinem Geschlechtsteil, jedoch sprach er die Frau nicht an, wie die Polizei in einer ...

Weitere Artikel


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Sanierung der K 80 zwischen Blaumhöfen und Sainerholz

Niederahr. Vorgesehen ist der Einbau einer Asphalttragdeckschicht, sowie Arbeiten an den vorhandenen Entwässerungseinrichtungen. ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

Der Impfbus war da: großartiges Impferlebnis in Gehlert

Gehlert. Auch der ländliche Raum kann es. Das bewies der Sportverein Gehlert am 18. Oktober mit den dankenswerterweise von ...

Projekt Klima-Zukunftswald Montabaurer Höhe

Montabaur. „WERT.VOLL.LEBEN - Gemeinsam Verantwortung für die Zukunft übernehmen“, so lautet das Motto der Veranstaltungsreihe, ...

Westerwälder Rezepte: Lachs mit Kräuter-Walnuss-Salsa an Kürbisgemüse

Region. Es ist Kürbiszeit. Das gewichtige Beerengemüse lässt sich sehr vielseitig verwenden. Kürbisgemüse ist schnell gekocht. ...

Werbung