Werbung

Pressemitteilung vom 19.10.2021    

Nachwuchs für die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Selters

Bürgermeister Klaus Müller konnte 23 neue Feuerwehrleute verpflichten, welche fortan die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Selters unterstützen. Auch Beförderungen sowie Verabschiedungen in die Alterskameradschaft standen auf dem Programm der Dienstversammlung.

Bürgermeister Müller freut sich gemeinsam mit der Wehrleitung über zahlreiche Verpflichtungen in den Feuerwehrdienst. (Foto: VG Selters)

Selters. Nachdem im Jahr 2020 coronabedingt keine zentrale Dienstversammlung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Selters stattfinden konnte und die Beförderungen und Verpflichtungen in jeder der 16 Wehren durchgeführt wurden, freute sich Bürgermeister Klaus Müller, nun wieder zahlreiche Feuerwehrangehörige im Gerätehaus Herschbach begrüßen zu dürfen.
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet die Verleihung der Ehrenzeichen an einem separaten Termin im November statt.

Zu Beginn bedankte sich Bürgermeister Müller im Namen aller politischen Gremien der Verbandsgemeinde Selters, aber auch ganz persönlich, bei allen Einsatzkräften für die geleistete Arbeit in den vergangenen Monaten. Besonders hob er den Einsatz im Ahrtal hervor, welcher sich über Wochen streckte. „Wir können uns auf jeden einzelnen von euch verlassen, das macht uns stolz!“, betonte Klaus Müller. Großen Dank zollte Müller auch allen Wehrführern sowie der Wehrleitung um Tobias Haubrich und dessen Stellvertreter Christian Fein und Nicki Ahlborn für die stets vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Trotz der langen „Corona-Pause“ bei den Feuerwehren, die zum Ausfall vieler praktischer Übungen führte, konnten insgesamt 23 neue Feuerwehrleute von Bürgermeister Müller für den Feuerwehrdienst verpflichtet werden. „Neben den zahlreichen Verpflichtungen freue ich mich auch in diesem Jahr, wieder Feuerwehrleute in die Führungsebene zu bestellen. Es ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr, im Ehrenamt Verantwortung zu übernehmen“, merkte Müller an und konnte Kevin Schlemmer von der Einheit Marienrachdorf zum Gruppenführer bestellen. Schlemmer bestand am selben Tag der Dienstversammlung die Prüfung nach einem zweiwöchigen Vollzeitlehrgang an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzakademie in Koblenz. Bürgermeister Müller konnte neben den Verpflichtungen auch 57 Beförderungen von verdienten Feuerwehrkameraden vornehmen.



Großen Applaus erhielten drei Kameraden, die in die Alterskameradschaft verabschiedet wurden. Nach über 46 Jahren Dienst am Nächsten wurde Erhard Schneider und nach 44 Jahren Michael Christ, beide von der Einheit Freirachdorf, in die Altersgruppe verabschiedet. Rolf Marquardt von der Feuerwehr Quirnbach blickt auf 28 Jahre ehrenamtliche Arbeit bei der Feuerwehr zurück und wurde ebenfalls aus dem Aktiven Dienst verabschiedet. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Polizei zeigt Präsenz bei sogenannten Corona-Spaziergängen in Hachenburg und Montabaur

Montabaur. Erwartungsgemäß trafen sich auch am 17. Januar gegen Abend Teilnehmer zu sogenannten Spaziergängen an verschiedenen ...

Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Biber-Sonntage: auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Freilingen. Die Exkursionen vermitteln den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Weitere Artikel


Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Uhus ade: Jungtiere lernen, frei in der Natur zu leben

Enspel. Die Uhus Grete und Hannes leben jetzt seit einem Jahr im Stöffel-Park und haben im Frühjahr bereits drei Junge bekommen. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Gesprächsabend mit Militärbischof Sigurd Rink: Können Kriege gerecht sein?

Bad Marienberg. Es ist ein brandaktuelles Thema, wie die momentanen Entwicklungen in Afghanistan zeigen. Beim Gesprächsabend ...

Veranstaltungen der Verbandsgemeinde Rennerod im November

Rennerod. Es ist viel los, in der Verbandsgemeinde Rennerod. Nachdem durch Corona lange Zeit Veranstaltungen eingeschränkt ...

Baustellenbesuch bei der Feuerwehr Selters

Selters. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Selters nimmt Formen an und macht große Fortschritte. Im Rahmen ihrer ...

Werbung