Werbung

Pressemitteilung vom 18.10.2021    

Meister und Ligafavorit Hannover zu stark für die Rockets

Mit einigen Ausfällen durch kranke und verletzte Spieler reiste die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) zum ehemaligen Deutschen Meister nach Mellendorf. Leider konnten sich die Rockets nicht gegen die Hannover Scorpions behaupten und mussten eine Niederlage einstecken.

Torschütze Thomas Voronov. (Foto: Nicole Baas)

Diez/Limburg. Diese Mannschaft ist einfach eine Nummer für sich in der Oberliga Nord: Die Hannover Scorpions, amtierender Meister und Favorit auf den Aufstieg in die Deutsche Eishockey Liga 2 (DEL2), ist am Sonntagabend ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat das Heimspiel gegen die EG Diez-Limburg mit 9:2 (6:0, 1:1, 2:1) gewonnen. Die Rockets zeigten nach dem schnellen und deutlichen Rückstand Charakter und hielten gut dagegen.

Ohne Kapitän Daniel Ketter (verletzt), ohne Routinier Kevin Lavallee (krank), dazu auch ohne Henry Wellhausen und Konstantin Firsanov (ebenfalls krank) waren die Rockets nach Mellendorf gereist, um sich dem ehemaligen Deutschen Meister Hannover Scorpions zu stellen. Und die EGDL tat dies zu Beginn sehr ordentlich, hatte auch erste Chancen. Doch dann machten die Gastgeber kurzen Prozess.

Innerhalb von nur drei Minuten schossen die Scorpions fünf Tore: Trabucco (11.), Pietsch (12.), Klöpper (13.), Just (13.) und Trattner (14.) schossen eine beeindruckende 5:0-Führung heraus. Und mit der letzten Sekunde des ersten Drittels erhöhte erneut Pietsch (20.) sogar auf 6:0. In der Höhe vielleicht ein wenig zu hoch war der Torreigen dennoch ein Ausdruck der unglaublichen Offensivkraft der Gastgeber. Eine Woche zuvor hatten die Scorpions an gleicher Stelle nach dem ersten Drittel bereits mit 7:0 geführt (gegen die Saale Bulls aus Halle) – die Mannschaft steht einfach für extrem viel Qualität und Spielfreude.

Ab dem zweiten Drittel änderte sich die Schlagzahl auf der Anzeigentafel, was man ganz unterschiedlich begründen könnte. Variante A: Die Scorpions hatten ein, zwei Gänge rausgenommen. Variante B: Die Rockets haben sich einfach deutlich besser verkauft. Am Ende wird es eine Mischung aus beidem sein, in jedem Fall bewies die EGDL Charakter und zeigte eine Reaktion: Kyle Brothers verkürzte in der 27. Minute auf 1:6, auf der Gegenseite traf lediglich Supis (34.) für die Gastgeber. Andere Chancen machte die EGDL zunichte oder die Scorpions scheiterten an Tim Stenger, der ab Minute 21 zwischen den Pfosten stand.



Und auch im letzten Drittel blieb das Ergebnis halbwegs im Rahmen: Thomas Voronov traf für die EGDL (50.), für die Scorpions schraubten Trattner (50.) und Gron (60.) das Ergebnis noch auf 9:2 in die Höhe. Ein verdienter Sieg der Hannoveraner, die sich in einem fairen Spiel am Ende ohne Probleme durchsetzen konnten. Für die Rockets gilt es, in anderen Partien die Punkte einzufahren.

Spieldetails:
EG Diez-Limburg: Guryca (21. Stenger) - Seifert, Shevyrin, Bettahar, Valenti, Wächtershäuser - Slaton, Voronov, Lademann, Brothers, Matheson, Patocka, König, Lehtonen, Bojarin
Schiedsrichter: Fendt/Soguksu
Zuschauer: 752
Tore: 1:0 Trabucco (11.), 2:0 Pietsch (12.), 3:0 Klöpper (13.), 4:0 Just (13.), 5:0 Trattner (14.), 6:0 Pietsch (10.), 6:1 Brothers (27.), 7:1 Supis (34.), 8:1 Trattner (50.), 8:2 Voronov (50.), 9:2 Gron (60.)
Strafminuten: Hannover 9, Diez-Limburg 6
Der Ausblick:
Freitag, 19.30 Uhr: Krefeld gegen EGDL
Sonntag, 18.30 Uhr: EGDL gegen Rostock (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets wollen endlich wieder Punkte holen

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) hat endlich wieder ein Heimspiel und empfängt am Freitag (20 ...

Rockets verlieren am Pferdeturm in Hannover

Diez-Limburg. Es gibt so Tage, an denen will einfach nicht viel gelingen. Tage, an denen kleine Fehler sofort bestraft werden. ...

Stöffel-Xtreme-Run in Enspel: ein Sport für die Härtesten

Enspel. Es war viel los im Stöffel-Park. Bei den Xtreme-Läufen und Cross-Rennen trotzten sowohl die Teilnehmer, als auch ...

DFB-Treffpunkt „Ehrenamt 2021“ in Oberwambach

Oberwambach. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Marco Schütz und Susanne Bayer, Kreisehrenamtsbeauftragte ...

SG Grenzbachtal punktet gegen Siershahn

Mündersbach. Eröffnet wurde der Torreigen durch Siershahn, die in der 4. und 25. Minute trafen. Mit 0:2 ging es auch in die ...

Galavorstellung der Westerwald Volleys gegen Bad Salzig

Ransbach-Baumbach. Nach nur 56 Minuten reiner Spielzeit gewannen die Westerwald Volleys (WWV) das mit Spannung erwartete ...

Weitere Artikel


Energietipp der Verbraucherzentrale: Fenstertausch – Wenn dann richtig

Westerwaldkreis. Fenster sind energetische Schwachstellen der Gebäudehülle; leider ist ihr Austausch mit erheblichen Kosten ...

Gesundheitsamt informiert: Grippeimpfung beim Gesundheitsamt in Montabaur möglich

Montabaur. Wie in jedem Winter üblich, ist auch dieses Jahr mit einer Häufung von Erkältungskrankheiten in der kühleren Jahreszeit ...

Veranstaltung "OZAPFT IS" am Sonntag 31. Oktober in Selters

Selters. Am Sonntag startet die etwas andere Halloween-Party, die „Große OktoBierFest-Party“, ab 19 Uhr in der Festhalle ...

Landesgartenschau Bendorf: Bewerbung beim Ministerium eingereicht

Bendorf. Interessierte Kommunen hatten bis zum 15. Oktober die Gelegenheit, ihre Bewerbung abzugeben. Mitbewerber sind Neustadt ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Werbung