Werbung

Nachricht vom 15.10.2021    

Herbstzeit ist Gartenzeit

Von Helmi Tischler-Venter

Die Bäume, Sträucher und Stauden färben sich gerade um und zeigen sich in voller Farbenpracht. Zum großen Finale der Blühsaison stehen die leuchtend bunten Dahlien, Gladiolen, Chrysanthemen, Astern und Sonnenblumen in voller Blüte. Zeit zum Genießen und Sonne tanken, bevor der Garten in die Winterruhe geht.

In Gärtnereien und Baumschulen gibt es eine große Auswahl an Pflanzen und Gehölzen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Es ist aber auch die Zeit zum Pflanzen in Vorfreude auf den nächsten Frühling. Während der Gärtner Blumenzwiebeln in der Erde versenkt, sieht er im Geiste bereits die prächtigen Narzissen, Tulpen, Krokusse, Kaiserkronen und Alliumbälle vor sich. Gartenzeitschriften bilden die zuverlässigen Zwiebelpflanzen verlockend ab. Verlockend wirken die nahrhaften Zwiebeln allerdings auch auf Wühlmäuse, daher sollten Wühlmäuse vergrämende Pflanzen wie Knoblauch, Steinklee, Zypressen-Wolfsmilch oder Basilikum daneben gesetzt werden.

Jetzt ist auch die passende Zeit, um Gehölze und Stauden zurückzuschneiden (aber bitte nicht alle auf einmal) oder neu zu pflanzen. Wenn Sie die neuen Sträucher im Frühjahr schon im Garten erblühen sehen wollen, sollten Sie schnell sein. Auch Nadelgehölze und frostharte immergrüne Laubgehölze sollten Sie im Herbst pflanzen. Eine Pflanzung im Oktober und November bekommt den wurzelnackten Sträuchern und Bäumen gut. Sie treiben dann im Frühjahr kräftig aus, nachdem sie im Winter reichlich Wasser getankt haben. In den Baumschulen werden die Gehölze meist im Herbst gerodet und eingelagert. Da die Pflanzen auch im Winter Wasser verdunsten, müssen sie bevor die Erde gefriert, schon gut verwurzelt sein.



Sie können mit der Pflanzung von Gehölzen auch bis zum Frühjahr warten. Die meisten Baumschulen und Gärtnereien bieten Pflanzen mit Wurzelballen in Containern an, die das ganze Jahr hindurch gepflanzt werden können. Am besten lassen Sie sich von einem Fachmann beraten. Er kennt auch die Ansprüche seiner Zöglinge bezüglich Bodenbeschaffenheit und Platzbedarf. Gerade Bäume, die als dünne, kleine Setzlinge in die Erde kommen, beanspruchen nach einigen Jahren viel Raum und beschatten zudem große Gartenbereiche.

Schauen Sie sich bei einem Rundgang durch eine Baumschule die Gewächse in unterschiedlichen Altersphasen an, damit Sie eine konkrete Vorstellung vom Wachstum des Gehölzes bekommen. Passende Unterpflanzung wird Ihnen in einer gut sortierten Gärtnerei gern gezeigt. Gartenträume lassen sich meist leicht realisieren und Vorfreude ist bekanntlich die reinste Freude. (htv)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


Neue Jugendspielgemeinschaft „Westerwald-Sieg“ in den Startlöchern

Region. Gerade in der Altersklasse zwischen sechs und elf Jahren verfügt der DJK Gebhardshain-Steinebach laut Eigenaussage ...

Ein Gruß aus den Fünfzigern: Live-Kochshow zu Ehren von Clemens Wilmenrod

Enspel. Ein heiterer und vergnüglicher Abend mit Gaumenfreuden – darum geht es bei einem neuen Projekt „Made in Enspel“. ...

Letzte kostenfreie geführte Wanderung der Saison im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Am Samstag, dem 23. Oktober, findet die letzte der kostenfreien und geführten Wanderung in diesem Jahr ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wirges Kreativ: Künstlergruppe eröffnet Kunstausstellung

Wirges. Unter dem Motto "Wirges Kreativ" eröffnet die Künstlergruppe Wirges ihre zweite Ausstellung. Sie beginnt mit der ...

Tourentipp des ehemaligen Bürgermeisters Peter Klöckner

Dreifelden / Hachenburg. Lieblingsort von Peter Klöckner im Hachenburger Westerwald ist die Westerwälder Seenplatte. Seit ...

Werbung