Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

Modellprojekt: Wer nicht richtig lesen kann ist auch digital benachteiligt

Die Volkshochschule der Verbandsgemeinde Montabaur startet ein Modellprojekt mit einer Mischung aus Gruppentreffen in Präsenz und Online-Kursen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit einer Lese- und Schreibschwäche und vermittelt digitale Kompetenz.

Symbolfoto

Montabaur. Menschen, die sich mündlich ohne Probleme auf Deutsch verständigen, aber nicht richtig lesen und schreiben können, sind auch beim Erlangen digitaler Kompetenzen vor besondere Herausforderungen gestellt. Hier setzt das neue Angebot der Volkshochschule Montabaur an, die ein neues Modellprojekt gemeinsam mit dem Landesverband der Volkshochschulen durchführt und maßgeschneiderte Kurse für diese Zielgruppe anbietet.

Lernen vor Ort und Lernen zu Hause
Zwei Kleingruppen treffen sich wöchentlich in den Schulungsräumen der vhs in Montabaur und werden außerdem online unterrichtet. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden sowohl ihre Fähigkeiten beim Lesen und Schreiben vertiefen als auch digitale Kompetenzen erwerben. Finanziert wird das Modellprojekt vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz. Die Teilnehmenden können digitale Endgeräte, die aus Projektmitteln finanziert wurden, für die Zeit des Kurses unentgeltlich ausleihen



Der Kurs beginnt am 3. November.
Pro Woche gibt es ein Gruppentreffen in Präsenz und zwei Online-Termine.
Anmeldung und nähere Informationen bei Caroline Albert-Woll von der Volkshochschule in der Verbandsgemeinde Montabaur unter Telefon 02602 / 126-105 oder per E-Mail: vhs@montabaur.de (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Aktionswoche: Beruflicher Wiedereinstieg von Frauen

Westerwaldkreis. Häufig sind es Frauen, die ihre Berufstätigkeit wegen Kinderbetreuung oder Pflege von Angehörigen unterbrechen. ...

Mitsummkonzert: Tenöre4you kommen nach Bad Marienberg

Bad Marienberg. Toni Di Napoli und Pietro Pato, einem großen Publikum bereits aus Fernsehauftritten bekannt, laden alle Besucher, ...

Techno in Hachenburg: Abfahrt Westerwald

Hachenburg. Lange mussten Westerwälder Techno-Fans auf diesen Tag warten, am 23. Oktober ist es endlich soweit: „Abfahrt ...

Wandergruppe für Menschen mit depressiven Erkrankungen

Höhr-Grenzhausen. Der Westerwälder Allianz gegen Depressionen ist es gelungen, kurzfristig ein Wanderangebot für Menschen ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Jägerschaft: Von uns werden keine Wölfe geschossen

Neuwied. Wir hatten am Dienstag, dem 12. Oktober berichtet, dass die Naturschutzinitiative (NI) in ihrer Pressemitteilung ...

Werbung