Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

VG-Rat Ransbach-Baumbach beschließt Hochwasserschutz und Luftreinigungsgeräte

Bürgermeister Michael Merz begrüßte am Mittwoch, dem 29. September 2021 in der Stadthalle Ransbach-Baumbach und informierte als erstes die Ratsmitglieder über zwei getroffene Eilentscheidungen informiert betreffend die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten für die Erich-Kästner-Realschule plus sowie den Auftrag zum Einbau einer Lüftungsanlage im Rahmen der Sanierung der Feuerwache Ransbach-Baumbach.

Symbolfoto: Stadthalle Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Anschließend (TOP 2) wurde über die Realisierung einer gemeinsamen Maßnahme mit der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen zur Hochwasservorsorge im Bereich der Hüttenmühle beraten, welche bei Starkregenereignissen die Ortslage Grenzau vor Überflutung des Masselbachs schützen soll. Im Rahmen der Planung haben sich wesentliche Änderungen bei der Umsetzung ergeben, weshalb der Verbandsgemeinderat beschloss, für das Haushaltsjahr 2022 zusätzliche Mittel zur Verfügung zu stellen.

Bei TOP 3 ging es ebenfalls um den Hochwasserschutz. Hierzu stellten zwei Gastrednerinnen vom Informations- und Beratungszentrum Hochwasservorsorge (IBH) beziehungsweise von der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord Möglichkeiten zur Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes für die gesamte Verbandsgemeinde vor. Der Verbandsgemeinderat beschloss, nun als ersten Schritt eine Aufgabenstellung durchzuführen und die ersten Gespräche mit den einzelnen Ortsgemeinden zu führen.

Unter TOP 4 beschloss der Verbandsgemeinderat, in der Grundschule Haiderbach raumlufttechnische Anlagen (RLT-Anlagen) einbauen zu lassen. Auch wurde der Grundsatzbeschluss gefasst, bei zukünftigen Baumaßnamen im Bereich der Schulen einen möglichen Einbau von RLT-Anlagen in den Planungen zu berücksichtigen.



TOP 5 thematisierte den notwendigen Einbau einer neuen Deckenverkleidung im Zusammenhang mit der aktuell laufenden Elektroinstallation im Bereich der Grundschule. Auch hier wurde entschieden, die Ausschreibung der Maßnahme durchzuführen. Begonnen soll mit der Maßnahme aber erst dann, wenn auch die RLT-Anlagen eingebaut werden, um die künftige Deckenkonstruktion nicht zweimal anpacken zu müssen.

Weiter unter TOP 6 wurde der Vorentwurf für ein neues Feuerwehrgerätehaus der Ortsgemeinden Alsbach, Sessenbach und Wirscheid vorgestellt. Der Verbandsgemeinderat beschloss, den Auftrag für die Genehmigungs- und Ausführungsplanung an den Architekten Jens Herold aus Nauort zu vergeben.

Zuletzt (TOP 7) teilte Bürgermeister Merz den Ratsmitgliedern einige allgemeine Informationen mit und beantwortete einzelne Anfragen aus den Reihen des Verbandsgemeinderates. Nach dem öffentlichen Teil fand noch eine nichtöffentliche Sitzung statt, in der der Verbandsgemeinderat über Personal- und Grundstücksangelegenheiten beraten und befunden hat. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU: Zukünftiges Entgeltsystem für Wasser und Abwasser innovativ gestalten

Hachenburg. Das Entgeltsystem soll nicht nur für die Verwaltung möglichst einfach sein, sondern sollte ökologische und soziale ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Hachenburg. Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mitglieder des dafür zuständigen Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin ...

Weitere Artikel


Montabaur: Digital aktiv mit 60 plus

Montabaur. Als einer von 100 Erfahrungsorten ist die Verbandsgemeinde Montabaur nun offiziell Teil der bundesweiten Initiative ...

Westerwälder Rezepte: Klare Fleischbrühe mit Rehhack-Klößchen

Region. Die feine Suppe ist als kalorienarme Vorspeise für ein Festmenü geeignet. Oder mit einigen Scheiben Baguettebrot ...

Jägerschaft: Von uns werden keine Wölfe geschossen

Neuwied. Wir hatten am Dienstag, dem 12. Oktober berichtet, dass die Naturschutzinitiative (NI) in ihrer Pressemitteilung ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Feuerwehr: Ehrungen und Verpflichtungen im Gemeindezentrum Norken

Norken/Bad Marienberg. Aufgrund der Pandemie-Situation finden in diesem Jahr die Ehrungen und Beförderungen für die Wehrleute ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Werbung