Werbung

Nachricht vom 13.10.2021    

Feuerwehr: Ehrungen und Verpflichtungen im Gemeindezentrum Norken

Zahlreiche Ehrungen, Beförderungen und Verpflichtungen standen beim Feuerwehr-Ehrungstermin im Gemeindezentrum Norken an. Das bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes wurde an verdiente Wehrleute aus Norken, Dreisbach, Kirburg und Langenbach bei Kirburg verliehen.

Für ihren Einsatz im ehrenamtlichen Feuerwehrdienst Bürgermeister Andreas Heidrich (rechts) verlieh das bronzene Feuerwehrehrenzeichen des Landes für 15 Jahre ehrenamtlichen Dienst im Brandschutz. (Foto: Röder-Moldenhauer /Quelle: Verbandsgemeinde Bad Marienberg)

Norken/Bad Marienberg. Aufgrund der Pandemie-Situation finden in diesem Jahr die Ehrungen und Beförderungen für die Wehrleute in den Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde Bad Marienberg an drei aufeinanderfolgenden Terminen statt. Beim ersten Termin im Gemeindezentrum Norken standen die Ehrungen und Beförderungen für die Wehren Dreisbach, Kirburg, Langenbach b.K., Mörlen, Neunkhausen und Norken an.

Bürgermeister Andreas Heidrich dankte zunächst dem Team der Freiwilligen Feuerwehr Norken für die Ausrichtung der Veranstaltung. Sein Dank galt ebenso Ortsbürgermeisterin Simone Jungbluth, die das Gemeindezentrum in Norken für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt hatte.

Besonders erfreut zeigt sich der Bürgermeister, dass insgesamt 30 Wehrleute der Wehren Mörlen, Langenbach b.K. und Norken zur Verpflichtung anstanden. Er dankte, auch im Namen der politischen Gremien der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, allen, die sich dem Dienst an der Allgemeinheit verschrieben haben, insbesondere den Führungskräften und Ausbildern in den einzelnen Wehren, die immer wieder Nachwuchs für den fordernden Feuerwehrdienst heranführen.



Für ihren Einsatz im ehrenamtlichen Feuerwehrdienst zeichnete Bürgermeister Andreas Heidrich im Namen des Rheinland-Pfälzischen Innenministers Roger Lewentz Gerold Arndt (FF Mörlen), Nils Wiederhöft, Ruben Volk und Beatrix Dills (FF Norken), Kevin Müller Dennis Bellinger (FF Langenbach b.K.), Thomas Nilges (FF Dreisbach) und Kevin Schüler (FF Kirburg) für jeweils 15 Jahre ehrenamtlichen Dienst im Brandschutz mit dem Bronzenen Feuerwehrehrenzeichen des Landes aus. Unterstützt wurde der Bürgermeister von Verbandsgemeindewehrleiter Klaus Groß und dessen Stellvertreter Frank Schiffmann. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

VG-Rat Ransbach-Baumbach beschließt Hochwasserschutz und Luftreinigungsgeräte

Ransbach-Baumbach. Anschließend (TOP 2) wurde über die Realisierung einer gemeinsamen Maßnahme mit der Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen ...

Montabaur: Digital aktiv mit 60 plus

Montabaur. Als einer von 100 Erfahrungsorten ist die Verbandsgemeinde Montabaur nun offiziell Teil der bundesweiten Initiative ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Buchfinkenland: 555 Schritte für Hochbetagte

Gackenbach. „Du hast den Genuss, so hab auch den Verdruss“ – sagt ein Sprichwort. Beim letzten Treffen des Initiative „555 ...

Vortrag: Arzt-Patienten-Kommunikation in der Onkologie und Palliativmedizin

Region/Limburg. Die Hospizdienste Limburg e.V. laden ein zu einem Vortragsabend am Montag, 25. Oktober um 19.30 Uhr zum Thema: ...

Werbung