Werbung

Pressemitteilung vom 11.10.2021    

Regimentsbiwak in Rennerod

Das Sanitätsregiment 2 "Westerwald" und die Stadt Rennerod luden am 7. Oktober in der Alsberg-Kaserne zum Regimentsbiwak ein. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die Verbundenheit der Soldaten zur Garnisons- und Patenstadt Rennerod bekräftigt.

Das Sanitätsregiment 2 beim Regimentsbiwak. (Foto: Sanitätsregiment 2)

Rennerod. Oberstarzt Dr. Sven Funke begrüßte die zahlreichen Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Stadt Rennerod, bevor Stadtbürgermeister Raimund Scharwat mit einem sicherheitspolitischen Vortrag begann. In diesem hob er nochmal den Stellenwert der Soldaten für die Stadt Rennerod hervor und blickte auf eine lange, traditionsreiche Vergangenheit zurück. Im Anschluss folgte noch die Verabschiedung von Hauptmann Rolf Koch, bevor es, unter musikalischer Begleitung durch die Stadtkapelle Rennerod, zum Biwak überging. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Wäller Gastlichkeit: 36. Ausgabe der Wäller Heimat erschienen

Westerwaldkreis. Nach intensiver Überlegung hatte sich das Team der Redaktion im Frühjahr auf dieses Schwerpunktthema geeinigt. ...

Kostenfrei geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Hillscheid. Diese Woche startet die kostenfreie Wanderung am Samstag, 16. Oktober um 11 Uhr am Hotel Hüttenmühle in Hillscheid. ...

Vortrag: Warum ist moderne Musik

Koblenz. Der künstlerische Leiter der Internationalen Konzerttage Mittelrhein, Prof. Peter von Wienhardt, wird mit seinem ...

Verstärkung für die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Selters

Herschbach/Uww. An fünf Wochenenden im August und September fand in Herschbach der erste Teil der Grundausbildung zum Feuerwehrmann ...

Zu knapp überholt: Vier Schwerverletzte bei Frontalzusammenstoß

Westernohe. Am Sonntag, dem 10. Oktober, gegen 16.35 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der L298 zwischen Rennerod ...

Nicole nörgelt... über Stürze, Rücktritte und Genugtuung

Gerade hat es ja erst Sebastian Kurz erwischt, Österreichs Polit-Sunnyboy, jung, attraktiv, dynamisch, eloquent, erfolgreich ...

Werbung