Werbung

Pressemitteilung vom 09.10.2021    

Trappers setzen sich am Heckenweg durch

Die Tilburg Trappers gewinnen ihr Gastspiel am Heckenweg und schlagen die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL). Eine Meldung, die an sich wenig überraschen dürfte. Die Niederländer wurden schlichtweg ihrer Favoritenrolle gerecht.

Egal, was Cheyne Matheson und Dominik Patocka auch versuchten, es sollte nicht zum Torerfolg reichen. (Foto: Nicole Baas)

Diez/Limburg. Dass das Ergebnis am Ende mit 6:0 (2:0, 2:0, 2:0) deutlich für Tilburg ausfällt, bleibt ein Ärgernis an einem Abend, der durchaus auch ausgeglichener hätte laufen können. Denn die Rockets starten gut in das erste Drittel, haben in den ersten 20 Minuten die gefährlicheren Chancen, bekommen die Scheibe aber nicht ins Tor. Cheyne Matheson trifft den Pfosten, andere hochkarätige Chancen fischt ein starker Goalie Ruud Leeuwensteijn weg. Die Gastgeber investieren ordentlich, belohnen sich aber nicht. Im Gegenzug werfen sie einmal an der falschen Stelle den Puck weg im eigenen Drittel und Brett Bulmer trifft sofort zur Führung (5. Minute). Und weil der Kanadier auch in Minute 18 genau richtig steht, nehmen die Trappers eine 2:0-Führung mit in die Pause.

„Das nächste Tor machen wir, dann sind wir im Spiel", ist die optimistische Denkweise im Rockets-Lager. Doch schon früh trifft Diego Hofland in Überzahl zum 3:0 (22. Minute), langsam übernehmen die Trappers deutlich die Oberhand. Ein weiteres Powerplay-Tor von Hofland in der 37. Minute besiegelt zu einem frühen Zeitpunkt die Niederlage der Rockets.

Die geraten im letzten Drittel phasenweise minutenlang unter Druck, aber Keeper Tim Stenger und eine engagierte Leistung in der Defensive verhindern, dass das Ergebnis zu deutlich ausfällt. Die beiden Treffer von Tijn Jacobs (50. Minute) und Ninho Hessels (54. Minute) kann die EGDL jedoch nicht verhindern. Am Ende setzte sich die hohe Qualität der Niederländer durch, die einen ungefährdeten Sieg einfahren.



„Die beiden Tore im ersten Drittel haben uns geholfen, ins Spiel zu kommen", sagte Tilburgs Trainer Dave Livingston. „Unser Keeper hat am Anfang einige große Paraden gezeigt und uns da die Null gehalten. Das hat uns einen zusätzlichen Schub gegeben. Ich habe unter der Woche die Reihenzusammenstellung verändert und bin zufrieden damit, wie wir heute gespielt haben. Das hat sehr gut funktioniert."

„Wir sind sehr gut ins Spiel gestartet, hatten bei 5-gegen-5 viele sehr gute Chancen. Leider haben wir davon keine nutzen können", sagte Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel. „Dann machen wir einen vermeidbaren Fehler, der zum ersten Gegentor führt. Später geben wir Tilburg vor dem zweiten Tor zu viel Platz. Das sind einfach Dinge, die eine solche Mannschaft sofort bestraft. Nach den zwei Powerplay-Toren im zweiten Drittel war die Partie entschieden. Die Trappers haben sehr effizient gespielt."

EG Diez-Limburg: Stenger (Guryca) - Seifert, Slaton, Wächtershäuser, Valenti, Ketter, Shervyrin - Matheson, Brothers, Lavallee, Bettahar, Voronov, Lademann, Patocka, König, Lehtonen, Bojarin, Firsanov
Schiedsrichter: Chwaluk / Müller
Zuschauer: 142
Tore: 0:1, 0:2 Brett Bulmer (5., 18.), 0:3, 0:4 Diego Hofland (22., 37., jeweils in Überzahl), 0:5 Tijn Jacobs (50.), 0:6 Ninho Hessels (54.)
Strafen: Diez-Limburg 10, Tilburg 4
Der Ausblick:
Sonntag, 18.30 Uhr: Hamm gegen Rockets (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Rockets wollen endlich wieder Punkte holen

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) hat endlich wieder ein Heimspiel und empfängt am Freitag (20 ...

Rockets verlieren am Pferdeturm in Hannover

Diez-Limburg. Es gibt so Tage, an denen will einfach nicht viel gelingen. Tage, an denen kleine Fehler sofort bestraft werden. ...

Stöffel-Xtreme-Run in Enspel: ein Sport für die Härtesten

Enspel. Es war viel los im Stöffel-Park. Bei den Xtreme-Läufen und Cross-Rennen trotzten sowohl die Teilnehmer, als auch ...

DFB-Treffpunkt „Ehrenamt 2021“ in Oberwambach

Oberwambach. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Marco Schütz und Susanne Bayer, Kreisehrenamtsbeauftragte ...

SG Grenzbachtal punktet gegen Siershahn

Mündersbach. Eröffnet wurde der Torreigen durch Siershahn, die in der 4. und 25. Minute trafen. Mit 0:2 ging es auch in die ...

Galavorstellung der Westerwald Volleys gegen Bad Salzig

Ransbach-Baumbach. Nach nur 56 Minuten reiner Spielzeit gewannen die Westerwald Volleys (WWV) das mit Spannung erwartete ...

Weitere Artikel


Was lehrt uns die Erdgeschichte in Bezug auf die Klimakatastrophe heute?

Enspel. Stehen wir kurz vor einem sechsten großen Massenaussterben, oder hat es sogar bereits angefangen? Viele Anzeichen ...

60-jährige Rollerfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall bei Weroth

Weroth. Die Rollerfahrerin befuhr die Landstraße 314 aus Richtung Steinefrenz kommend in Richtung Weroth. An der Kreuzung ...

Dekanatsprojekt "Seht, welch ein Mensch": Vernissage in Montabaur

Montabaur. 19 großformatigen Schwarzweißportraits zeigen Menschen, die sich für andere in ihrer Freizeit einsetzen: zum Beispiel ...

Fußgänger zerstört Windschutzscheibe vom Pkw

Montabaur - Am Samstag, dem 9. Oktober gegen 2.10 Uhr befuhr ein 17-Jähriger mit seinem Vater als Beifahrer mit ihrem Pkw ...

Pkw touchiert Radfahrer und flüchtet anschließend

Neuhäusel. Am Freitag, dem 8. Oktober gegen 14.45 Uhr befuhr ein 49-Jähriger mit seinem Rennrad die Industriestraße in Neuhäusel ...

Die Westerwälder können sich auf Martinsumzüge und Weihnachtsmärkte freuen

Mainz. „Wir kommen in der Pandemiebekämpfung weiter voran. Unser Warnstufenkonzept hat sich bewährt und wird daher fortgesetzt. ...

Werbung