Werbung

Pressemitteilung vom 08.10.2021    

Neue Feuerwehrfahrzeuge für die Feuerwehren Freirachdorf und Rückeroth

In der Verbandsgemeinde Selters können sich gleich zwei Feuerwehren über neue Fahrzeuge freuen. Die Feuerwehr Freirachdorf durfte ein neues Mannschaftstransportfahrzeug in Empfang nehmen und in Rückeroth gab es ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser.

Freudige Übergabe der neuen Fahrzeuge. (Foto: VG Selters)

Freirachdorf/Rückeroth. Bürgermeister Klaus Müller konnte gemeinsam mit Wehrleiter Tobias Haubrich, dessen Stellvertreter Christian Fein sowie Tim Heidrich von der Verbandsgemeinde-Verwaltung neue Fahrzeuge an die Einheiten Freirachdorf und Rückeroth übergeben.

Wehrführer Jens Pfeifer konnte für seine Einheit in Freirachdorf ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) in Empfang nehmen. Das 170 PS starke Fahrzeug der Marke Ford wurde von der Firma Kalina aus Niederwörresbach ausgebaut. Acht Personen können mit dem MTF zu Übungen und Einsätzen befördert werden. Eine mobile Bevölkerungswarnanlage wird das Fahrzeug ergänzen. „Neben den Einheiten Goddert und Marienrachdorf, welche bereits im Jahr 2020 mit einer mobilen Warnanlage ausgestattet wurden, folgt nun die Einheit Freirachdorf. Eine weitere Anlage wird noch in diesem Jahr an die Einheit Freilingen ausgeliefert“, so Bürgermeister Klaus Müller.

Die Gesamtkosten für das Mannschaftstransportfahrzeug liegen samt Beladung bei rund 51.000 Euro, wovon der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freirachdorf circa 19.000 Euro übernommen hat. Die Landesförderung über 13.000 Euro wird über die nächsten Jahre ausgezahlt.



Das erste Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) in der Verbandsgemeinde Selters erhält die Feuerwehr Rückeroth um Wehrführer Markus Thiel. Nachdem der Feuerwehrbedarfsplan in diesem Jahr angepasst wurde, erhält jede Feuerwehr der Verbandsgemeinde Selters künftig mindestens ein solches Fahrzeug mit einem Tankvolumen von 750 Liter Wasser. Das Fahrzeug der Marke Iveco wurde von der Firma Brandschutztechnik Görlitz aufgebaut. Ausgestattet ist das TSF-W mit Schläuchen und vielen technischen Hilfsmitteln für den „Erstangriff“. Ergänzt wurde die DIN-Beladung (DIN = Deutsches Institut für Normung) vom Förderverein der Feuerwehr Rückeroth mit einem Stromerzeuger und einer Beleuchtungsanlage.

Der Gesamtwert inklusive neuer Beladung und der Tragkraftspritze aus dem Jahr 2019 liegt bei rund 130.000 Euro. Dem gegenüber steht die Förderung des Landes in Höhe von 41.000 Euro. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bürgerwindräder auf Kahlflächen: eine dringliche Forderung

Hilgert. Hier zeigt ein Vertreter der Gemeinde Mörlen die beabsichtigte Aufstellung von Windrädern auf derzeitigen Kahlflächen. ...

Verbandsgemeinde Montabaur feierte sich und 50-jähriges Jubiläum

Montabaur. Verbandsgemeinden sind in Deutschland, und wahrscheinlich in der ganzen Welt, eine einmalige Institution, die ...

Einweihung des neuen ASB Wünschewagen in Rennerod

Rennerod. Nach über 200 erfolgreichen Wunscherfüllungen in den vergangenen fünf Jahren, hat das ursprüngliche Fahrzeug über ...

Unfallflucht in Hachenburg: Rutsche der Grundschule beschädigt

Hachenburg. Die Polizei Hachenburg vermutet, dass der Verursacher den Schulhof mit einem Fahrzeug befahren hat und beim Rangieren ...

Zeugen gesucht: Wohnungseinbruch in Siershahn

Siershahn. Sie durchwühlten im Erdgeschoss Schubladen und Schränke und entwendeten schließlich mehrere Wertgegenstände. Mögliche ...

Diese sieben Tipps sorgen für einen fledermausfreundlichen Garten

Mainz/Region. Bis zu 5.000 Mücken kann eine einzelne Mückenfledermaus pro Nacht vertilgen. Auch andere heimische Fledermausarten ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt zur Wanderung an die Lahn ein

Gackenbach. Am Sonntag, dem 24. Oktober, wartet hoffentlich ein goldener Herbsttag auf viele Wandersleute aus nah und fern. ...

Wandern auf den neuen Gemaahnsweeschelschern

Stockum-Püschen. Eineinhalb Jahre arbeitete der unter Wanderfreunden bekannte Wanderer Rainer Lemmer an der Umsetzung seines ...

IHK-Vollversammlung neu gewählt

Region. Die Wahl zur neuen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ist abgeschlossen. Vier Wochen ...

Familienfahrt in das Dynamikum nach Pirmasens

Höhr-Grenzhausen. Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen und die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Westerwaldwetter: Goldenes Oktoberwochenende erwartet uns

Region. Verantwortlich für das schöne und tagsüber milde Wetter am kommenden Wochenende zeigt sich das Hoch Nila. Es nimmt ...

Werbung