Werbung

Pressemitteilung vom 08.10.2021    

Neue Feuerwehrfahrzeuge für die Feuerwehren Freirachdorf und Rückeroth

In der Verbandsgemeinde Selters können sich gleich zwei Feuerwehren über neue Fahrzeuge freuen. Die Feuerwehr Freirachdorf durfte ein neues Mannschaftstransportfahrzeug in Empfang nehmen und in Rückeroth gab es ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser.

Freudige Übergabe der neuen Fahrzeuge. (Foto: VG Selters)

Freirachdorf/Rückeroth. Bürgermeister Klaus Müller konnte gemeinsam mit Wehrleiter Tobias Haubrich, dessen Stellvertreter Christian Fein sowie Tim Heidrich von der Verbandsgemeinde-Verwaltung neue Fahrzeuge an die Einheiten Freirachdorf und Rückeroth übergeben.

Wehrführer Jens Pfeifer konnte für seine Einheit in Freirachdorf ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) in Empfang nehmen. Das 170 PS starke Fahrzeug der Marke Ford wurde von der Firma Kalina aus Niederwörresbach ausgebaut. Acht Personen können mit dem MTF zu Übungen und Einsätzen befördert werden. Eine mobile Bevölkerungswarnanlage wird das Fahrzeug ergänzen. „Neben den Einheiten Goddert und Marienrachdorf, welche bereits im Jahr 2020 mit einer mobilen Warnanlage ausgestattet wurden, folgt nun die Einheit Freirachdorf. Eine weitere Anlage wird noch in diesem Jahr an die Einheit Freilingen ausgeliefert“, so Bürgermeister Klaus Müller.

Die Gesamtkosten für das Mannschaftstransportfahrzeug liegen samt Beladung bei rund 51.000 Euro, wovon der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Freirachdorf circa 19.000 Euro übernommen hat. Die Landesförderung über 13.000 Euro wird über die nächsten Jahre ausgezahlt.



Das erste Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) in der Verbandsgemeinde Selters erhält die Feuerwehr Rückeroth um Wehrführer Markus Thiel. Nachdem der Feuerwehrbedarfsplan in diesem Jahr angepasst wurde, erhält jede Feuerwehr der Verbandsgemeinde Selters künftig mindestens ein solches Fahrzeug mit einem Tankvolumen von 750 Liter Wasser. Das Fahrzeug der Marke Iveco wurde von der Firma Brandschutztechnik Görlitz aufgebaut. Ausgestattet ist das TSF-W mit Schläuchen und vielen technischen Hilfsmitteln für den „Erstangriff“. Ergänzt wurde die DIN-Beladung (DIN = Deutsches Institut für Normung) vom Förderverein der Feuerwehr Rückeroth mit einem Stromerzeuger und einer Beleuchtungsanlage.

Der Gesamtwert inklusive neuer Beladung und der Tragkraftspritze aus dem Jahr 2019 liegt bei rund 130.000 Euro. Dem gegenüber steht die Förderung des Landes in Höhe von 41.000 Euro. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte - Vegetarisches Festtagsmenü

Region. Da zurzeit wieder Kontakte eingeschränkt werden müssen, wird auch Weihnachten wieder im kleinen Familienkreis gefeiert ...

Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Weitere Artikel


Westerwald-Verein Buchfinkenland lädt zur Wanderung an die Lahn ein

Gackenbach. Am Sonntag, dem 24. Oktober, wartet hoffentlich ein goldener Herbsttag auf viele Wandersleute aus nah und fern. ...

Wandern auf den neuen Gemaahnsweeschelschern

Stockum-Püschen. Eineinhalb Jahre arbeitete der unter Wanderfreunden bekannte Wanderer Rainer Lemmer an der Umsetzung seines ...

IHK-Vollversammlung neu gewählt

Region. Die Wahl zur neuen Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ist abgeschlossen. Vier Wochen ...

Familienfahrt in das Dynamikum nach Pirmasens

Höhr-Grenzhausen. Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ in Höhr-Grenzhausen und die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Westerwaldwetter: Goldenes Oktoberwochenende erwartet uns

Region. Verantwortlich für das schöne und tagsüber milde Wetter am kommenden Wochenende zeigt sich das Hoch Nila. Es nimmt ...

Werbung