Werbung

Pressemitteilung vom 08.10.2021    

Leonardo ist das 400. Baby in diesem Jahr im Herz-Jesu-Krankenhaus

Besonderer Anlass zur Freude im Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach: Dort erblickte im September das 400. Baby in diesem Jahr das Licht der Welt. Und auch der Babyboom nach den Corona-Lockdowns spiegelt sich in den aktuellen Entbindungszahlen wider.

Das Team der Geburtsstation freut sich mit den frischgebackenen Eltern. (Foto: DGKK)

Dernbach. Mit 4160 Gramm und 54 Zentimetern ist der kleine Leonardo ein echter Wonneproppen und der ganze Stolz seiner Eltern Anna Camella Conforti und Franceso Porco aus Girod. Mit seinem „Jubiläumsbaby“ hat das Paar gleich doppelten Grund zur Freude.

Das Herz-Jesu-Krankenhaus ist ebenfalls stolz auf die runde Zahl. „Der kleine Leonardo und die vielen anderen Kinder, denen wir in diesem Jahr schon auf die Welt helfen durften, sind ein schöner Beleg für die gute Arbeit unseres Teams“, sagt Gabriele Saniewski, Sektionsleitung Geburtshilfe am Herz-Jesu-Krankenhaus.

Aufgrund der aktuellen Entbindungszahlen in Dernbach kann die Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe auch den Babyboom nach den Corona-Lockdowns bestätigen: „Derzeit verzeichnen wir ein Plus von etwa 20 Prozent, verglichen mit der Geburtenzahl in den letzten Jahren.“



Zusammen mit Leonardos Eltern freuen sich Hebammen, Ärzte und Pflegekräfte in der Geburtshilfe über die Geburt des Kleinen und wünschen der Familie alles Gute für die Zukunft. (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tierisch gute Väter: Wer sind die besten im Tierreich?

Neuwied. Die althergebrachte Aufteilung der Aufgaben, bei der die Mutter sich um die Kinder kümmert und der Vater die Familie ...

"Friedenslauf" an der Grundschule Hoher Westerwald in Nister-Möhrendorf

Nister-Möhrendorf. Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sammeln so für jede gelaufene Minute Geldspenden von Firmen, ...

Montabaur: Tiefgarage Nord nach Sanierung wieder in Betrieb

Montabaur. Mit einem Gesamtvolumen von rund 2 Millionen Euro bleibt die Maßnahme im Kostenrahmen. Bei der Einfahrt werden ...

Große erfolgreiche Spendenaktion für die Ukraine - Flohmarkt mit Rahmenprogramm

Wahlrod. Schnell war man sich einig, es sollte eine Spendenveranstaltung werden, bei der der Erlös den vielen ukrainischen ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": "Musikmoment" beim Treffpunkt Kannenofen

Höhr-Grenzhausen. Mit einer mitreißenden Liedauswahl, einer gesunden Portion Witz und Charme bringen “Musikmoment” ihre Zuhörer ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Höhr-Grenzhausen frühstückt!

Höhr-Grenzhausen. Im Jahr 2019 haben fast 2.500 Bürger an der Aktion teilgenommen. Das Zentrum ist sehr gespannt, ob diese ...

Weitere Artikel


Hybride Seminare der Akademie der IHK zum Thema Datenschutz

Region. Ob Online oder in Präsenz: Nach dem Motto "immer up-to-date" bietet die IHK-Akademie Koblenz e.V. mehrere Seminare ...

"The Wild Bobbin Baboons" kommen nach Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Die „Goldenen Fifties“, raschelnde Petticoats, schmalztriefende Haartollen, chromblitzende Autos, mitreißende ...

Corona und Kultur: Sicher ins Vergnügen

Hachenburg. Die Hachenburger KulturZeit will den Kulturgenuss für ihre Gäste so einfach wie möglich halten. Nach der 2G+-Regel ...

Bei der Wahl zum „Vogel des Jahres 2022“ mitmachen

Region. Im Vorfeld haben Vogelkundler des NABU eine Auswahl von fünf Arten getroffen, für die ab heute abgestimmt werden ...

250. Mitglied des Wäller Marktes begrüßt

Bad Marienberg. Die Verantwortlichen konnten dieser Tage das 250. Mitglied in der Genossenschaft begrüßen. Ramona Mewes aus ...

Garten im Herbst nicht leerräumen

Region. Farbenfrohe Schauspiele bietet in den kommenden Wochen die Natur in unserer Heimat. An den Bäumen werden die Blätter ...

Werbung