Werbung

Nachricht vom 05.10.2021    

DRK-Testzentren Siershahn und Wirges geschlossen

Zum 30. September haben die DRK-Ortsverbände Siershahn und Wirges ihre Schnelltest-Zentren geschlossen, nachdem die diese am 13. März ihre Arbeit aufgenommen hatten.

DRK Wirges 1. Vorsitzender Walter Gilles, Helfer Karl-Heinz Uhrmann, Rettungssanitäter Yannik Müller, Schriftführerin und Rettungssanitäterin Sandra Gielsdorf. Foto: privat

Wirges. Die Schließung nahm Bürgermeisterin Alexandra Marzi zum Anlass, den Verantwortlichen der beiden Testzentren Danke zu sagen für insgesamt 2.342 ehrenamtliche Helferstunden an 66 Terminen in Siershahn in der Mehrzweckhalle und 76 Terminen in Wirges.

Wie der 1. Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Wirges, Walter Gilles, berichtete, gab es die meisten Tests in Wirges am Ostersamstag mit 191, die geringste Nachfrage herrschte am 15. August mit nur 11 Testnachfragen. In Siershahn waren ebenfalls die Tage vor Ostern am stärksten besucht mit 255 und vor dem 1. Mai mit 135 Testangeboten.

Am DRK-Standort Wirges waren 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer im Einsatz, am DRK-Standort insgesamt 14 Helferinnen und Helfer. „Der DRK-Ortsverband Siershahn hat in dieser Zeit 4.779 Tests durchgeführt,“ so 1. Vorsitzender DRK Siershahn Thomas Erner und stellvertretende Bereitschaftsleiter Andreas Friedrich, die federführend mit der Organisation beschäftigt waren.



„Ich bin sehr dankbar, dass unsere beiden DRK-Ortsverbände in der Verbandsgemeinde Wirges das Modell ´Bürgertest´ mit ihren Angeboten unterstützt haben. Ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und die damit verbundenen ehrenamtlich geleisteten Stunden, hätten unsere Bürgerinnen und Bürger nicht auf ein so engmaschiges Testzentren-Netz zurückgreifen können“, sagte Marzi.

Seit dem 8. März hatten alle Bürger in Rheinland-Pfalz ohne Symptome mindestens einmal pro Woche die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen. Dafür wurden im ganzen Land zahlreiche Schnellteststationen eingerichtet. Am 11. Oktober endet nun das Modell „Bürgertest“, sodass fortan nur noch eine sehr kleine Personengruppe die Berechtigung für einen kostenlosen Schnelltest hat. Darüber hinaus gehender Testbedarf erfolgt dann entgeltlich. Teststellen finden Sie hier online.





Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Förderung der ärztlichen Versorgung im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Die Ärztliche Versorgung im Westerwaldkreis war Schwerpunktthema einer gemeinsamen Sitzung des Kreisausschusses ...

Bebauungsplan „Wohnhof Masselbach“ Ransbach-Baumbach geändert

Ransbach-Baumbach. Grundlage für den Beschluss ist Paragraph 10 Absatz 1 des Baugesetzbuches (BauGB) vom 23. September 2004 ...

Aufbruch bei der SPD ganz im Süden des Westerwalds

Horbach. Die Sozialdemokratie hat schwere Zeiten hinter sich, aber nach der gewonnenen Landtagswahl im März und jetzt der ...

CDU: Zukünftiges Entgeltsystem für Wasser und Abwasser innovativ gestalten

Hachenburg. Das Entgeltsystem soll nicht nur für die Verwaltung möglichst einfach sein, sondern sollte ökologische und soziale ...

Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

Weitere Artikel


Gabriele Greis zur Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Hachenburg ernannt

Hachenburg. Damit tritt sie die Nachfolge von Bürgermeister Peter Klöckner an, der dieses Amt 31 Jahre bekleidete. Am 14. ...

Erhebliche Verkehrsbehinderungen durch falsch fahrende Lkw

Höhr-Grenzhausen/ Grenzau. Wie die Polizeidirektion Montabaur mitteilte, befuhr im ersten Fall ein 38-jähriger Fahrer mit ...

Der Apfeltag am Wiesensee: Seelentrost unter grauem Wolkenhimmel

Stahlhofen a.W. Der Apfeltag in und um die Tourist-Information am Wiesensee (TiWi) hat die Melancholie der grauen Herbsttage ...

Unterstützung im Ehrenamt: Einführungskurs "Betreuungsrecht – Betreuungspraxis"

Wirges/Montabaur. In unserer immer komplizierteren Welt benötigen Menschen aufgrund von Krankheit, Behinderung und fortgeschrittenem ...

Bewohner löst Brandmeldeanlage in Altenheim aus

Wallmerod. Auf der Anfahrt zum Altenheim kam bereits die Rückmeldung, dass das Feuer durch Pflegepersonal mittels Duschkopf ...

Heimisches Holz ist jetzt digital

Dierdorf. Nebenbei lernt der Zuschauer bei seinem virtuellen Spaziergang viel über Aufforstungen, die Nutzung des Waldes ...

Werbung