Werbung

Nachricht vom 29.09.2021    

Stadtrat Ransbach-Baumbach entschied über Baumaßnahmen

Zu Beginn der Sitzung am Montag, 20. September 2021 beschloss der Stadtrat Ransbach-Baumbach die erneuten Veränderungssperren zur Sicherung der Planungsziele für den Bereich des Sanierungsgebietes „Alt-Ransbach“ und für den Bereich des Bebauungsplanes „Fuchshohl 2“.

Ratssitzung in der Stadthalle Ransbach-Baumbach. Symbolfoto

Ransbach-Baumbach. Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt stand die Beratung und Beschlussfassung zu den Stellungnahmen aus der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung sowie der Satzungsbeschluss zur ersten Änderung des Bebauungsplanes „Wohnhof Masselbach“ auf der Tagesordnung. Der ganz überwiegende Teil der eingegangenen Stellungnahmen hat lediglich „Hinweischarakter“, insoweit ist eine Abwägungsentscheidung des Stadtrates nicht notwendig. Es wurde lediglich entschieden, die Begründung zum Bebauungsplan um eine Erläuterung zur Änderung des Titels des Planes zu ergänzen. Anschließend wurde die erste Änderung des Bebauungsplanes „Wohnhof Masselbach“ als Satzung beschlossen.

Im nachfolgenden Tagesordnungspunkt hatte sich der Stadtrat mit der siebten Änderung des Bebauungsplanes „Stadtmitte-Bereich Mitte“ (Bauvorhaben Lidl) zu beschäftigen. Das beauftragte Planungsbüro hatte notwendige Plananpassungen in der letzten Sitzung des Bauausschusses erläutert. Insoweit beschloss der Stadtrat, nach Empfehlung des Bauausschusses, auf der Grundlage der geänderten Plankonzeption die Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nach den Paragraphen 3 II und 4 II Baugesetzbuch durchzuführen.

Anschließend beschloss der Stadtrat die Flutlichtanlage am Sportplatz in der Haselstraße auf LED-Technik umzurüsten, wenn die Maßnahme vom Bund und Westerwaldkreis gefördert wird. Die Verwaltung wurde mit der Planung und Ausschreibung, sowie der Beantragung der Fördermittel beauftragt. Die voraussichtlichen Umbaukosten werden auf rund 42.000 Euro geschätzt. Nach derzeitiger Regelung könnte eine Förderung von 30 Prozent über die Kommunalrichtlinie des Bundes, sowie eine Pauschalförderung des Westerwaldkreises von 10.000 Euro erreicht werden.



Unter dem Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ informierte Stadtbürgermeister Michael Merz über die Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz an das langjährige Mitglied des Stadtrates, Kurt Schüler. Die Ehrung wurde durch den Vizepräsidenten der Struktur und Genehmigungsdirektion Nord im Auftrag der Ministerpräsidentin Malu Dreyer ausgesprochen. Weiterhin würdigte der Vorsitzende die zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten und Verdienste von Kurt Schüler.

Im Anschluss an die öffentliche Sitzung fand eine nichtöffentliche Sitzung statt. Unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften informierte der Vorsitzende über die Entscheidungen des Stadtrates in der nichtöffentlichen Sitzung. Im Rahmen der nichtöffentlichen Sitzung hat der Stadtrat Ransbach-Baumbach zunächst über den Inhalt eines städtebaulichen Vertrages entschieden. Die Entscheidung über eine Kauf-/Pachtanfrage zu einer städtischen Fläche in der Bahnhofstraße wurde vertagt, weil hier noch weitere Informationen benötigt werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Mittwoch Digital: Hendrik Hering und Ahr-Koordinator Günter Kern zur Flutkatastrophe

Region. Sechs Monate sind seit der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal vergangen. Der Untersuchungsausschuss und eine ...

Grüne verurteilen die sogenannten "Spaziergänge" im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Der übergroße Teil der Bevölkerung verhalte sich rücksichtsvoll und nehme persönliche Einschränkungen zum ...

Die Schwächsten in der Pandemie unterstützen - Hilfsorganisationen berichten

Region. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Stephan Krempel lädt am Mittwoch, dem 19. Januar, um 19 Uhr zu der circa einstündigen ...

Neuigkeiten aus der Sitzung des Ortsgemeinderates Nauort

Nauort. Zunächst begrüßte Ortsbürgermeister Dietmar Quernes die Ratsmitglieder und online zugeschalteten Zuhörer. Unter dem ...

Ergebnisse der letzten Stadtratssitzung in Ransbach-Baumbach im vergangenen Jahr

Ransbach-Baumbach. Die letzte Stadtratssitzung in Ransbach-Baumbach im vergangenen Jahr fand im großen Saal der Stadthalle ...

Schüler der IGS Selters besuchen Landtag

Selters. Unter der Moderation von Andreas Jaeger hatten die Oberstufenschüler, die sich bereits im Sozialkunde Leistungskurs ...

Weitere Artikel


DRK Ortsverein Siershahn spendet in Gedenken an verstorbenes Mitglied

Dernbach. Immer wieder bedenken Vereine das Hospiz mit Spenden, insbesondere auch, um mit verstorbenen Vereinsmitgliedern ...

Pro Grundstück zwei Kubikmeter Grünabfall kostenfrei

Moschheim. Wer mehr Grünabfälle als zwei Kubikmeter entsorgt haben will, kann diesen Service nach telefonischer Anmeldung ...

Countdown läuft: Deichstadtvolleys fiebern Bundesligastart entgegen

Neuwied. Cheftrainer Groß zeigte sich mit dem Vorbereitungsstand insgesamt zufrieden, wies aber immer wieder darauf hin, ...

Konzerte, Kino, Kabarett und weihnachtlicher Zauber

Montabaur. Planen in der Pandemie ist eine Rechnung mit vielen Unbekannten, die nur mit Flexibilität und guten Nerven aufgehen ...

Fotofundus Westerwälder Klöster, Schlösser und Burgen

Enspel. Die Mitglieder der Westerwälder Foto-Freunde lassen keine Langeweile bei ihren Ausstellungen aufkommen, denn sie ...

2023 keine Landesgartenschau in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bad Neuenahr. Die Landesgartenschaugesellschaft informiert nun darüber, wie die Inhaber von bereits erworbenen Eintrittskarten ...

Werbung