Werbung

Nachricht vom 20.09.2021    

Impfbusbilanz: Rund 35.000 Coronaschutzimpfungen

Mobile Coronaschutzimpfung: Die dritte Runde startet im Oktober an berufsbildenden Schulen und Hochschulen. In der laufenden Woche wird im Westerwald an drei Tagen in Westerburg, Hachenburg und Bad Marienberg geimpft.

Mobile Teams impfen vor Ort.(Foto: © Stk / Sämmer)

Westerwaldkreis. Die Impfbusse der Landesregierung sind weiterhin erfolgreich im Einsatz. Bisher können landesweit mehr als 35.000 Impfungen verzeichnet werden. „Wir sind dankbar für die gute Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz, auch nach Wochen sind die mobilen Teams unermüdlich und engagiert im Einsatz“, so Gesundheitsminister Clemens Hoch. Die Impfbusse waren in der vergangenen Woche an 35 Standorten im Einsatz. Geimpft wird von den sechs mobilen Teams an bis zu sieben Tagen wöchentlich.

Ziel der Kampagne ist es, die Impfquote durch wohnortnahe und unbürokratische Angebote weiter zu steigern. Täglich werden in den Bussen rund 1.000 Impfdosen verimpft. „Wir merken, dass sich viele Menschen auch jetzt noch für eine Impfung entscheiden, besonders diejenigen, die die Ruhe für eine ausführliche Beratung abgewartet haben“, betonte der Gesundheitsminister.

Die Impfbuskampagne geht im Oktober in die dritte Runde. „Wir bringen die Impfung zu den Menschen, ob in den Impfbussen oder bei Sonderimpfaktionen in Zusammenarbeit mit den Kommunen. Die Busse werden im Oktober auch an den berufsbildenden Schulen im Land haltmachen.

Ebenfalls ist an den Hochschulen eine zweite Runde mit kostenfreien Coronaschutzimpfungen geplant, um ein sicheres Semester zu ermöglichen“, erklärte Landesimpfkoordinator Daniel Stich. Bereits im Juli gab es Sonderimpfaktionen an den rheinland-pfälzischen Hochschulen, um besonders junge Menschen mit dem Impfangebot zu erreichen. Für die weitere Umsetzung der Impfkampagne sind zukünftig das Regelsystem der niedergelassenen Ärzte sowie die mobilen Impfteams des DRK im Einsatz.



Die Landesregierung setzt auf ein mobiles, möglichst flächendeckendes Impfangebot in Rheinland-Pfalz. Neben den bisherigen Standorten wie Supermarktparkplätze, Innenstädte und Orte für Freizeitaktivitäten, werden nun auch alle berufsbildenden Schulen im Land angefahren. „Wir möchten die überwiegend volljährigen Schülerinnen und Schüler erreichen. Eine gezielte Aufklärung vor Ort und Sensibilisierung für die Corona-Schutzimpfung ist zum Schutz sowohl in der Schule und im Privaten als auch auf der Arbeit sinnvoll“, betont Stich.

Alle genauen Standorte und Zeiträume für die kommende Woche des
Impfbusses finden sich hier.

Der Impfbus diese Woche im Westerwald:
Dienstag, 21. September, Parkplatz Aldi Günther-Koch-Straße 27, Westerburg
Mittwoch, 22. September, Parkplatz Penny, Koblenzer Str. 3, Hachenburg
Sonntag, 26. September, Marktplatz, Bad Marienberg

Die Impfbusse sind von 8 bis 18 Uhr am jeweiligen Standort verfügbar. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Coronavirus  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


ISB-Beratungstag am 13. Dezember

Region. Die Einbindung öffentlicher Mittel in die Finanzierungen aller Arten von Gründungsvorhaben wie beispielsweise Betriebsübernahmen, ...

Unfallflucht in Freilingen mit verletztem Kind -Zeugenaufruf

Freilingen. An der Einmündung zur Wölferlinger Straße bog der LKW in Richtung Wölferlingen ab. Dabei schwenkte er mit dem ...

Das Ehrenamt ist eine tragende Säule der Gesellschaft

Region. Laut dem Deutschen Freiwilligensurvey (FWS) setzen sich hierzulande rund 29 Millionen Menschen in ihrer Freizeit ...

Vorweihnachtliche musikalische Lesung in der Stadtbibliothek Bad Marienberg

Bad Marienberg. Das Duo „Federkiel und Harfenklang“ (Rolf Henrici und Hilde Fuhs) zaubert mit heiter bis tiefgründigen Adventsgeschichten, ...

Den Jahreswechsel mit geliebten Vierbeinern verbringen

Siegen. Hunde, Katzen, Kaninchen und Co. leiden unter der oft nasskalten Zeit, den trubeligen Feiertagen mit ungewohnt zahlreichen ...

Junges Talent der Kreismusikschule Westerwald reist zum Gitarrenfestival nach Hamburg

Montabaur/Hamburg. Ihr Gitarrenlehrer der Kreismusikschule Westerwald, Roland Schlieder, der selbst mit der renommiertesten ...

Weitere Artikel


Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Ruppach-Goldhausen: Choreander beteiligte sich am Red Carpet Day

Ruppach-Goldhausen. Der gemischte Chor Choreanders aus Ruppach-Goldhausen hatte sich dem Aufruf des Chorverbandes Rheinland-Pfalz ...

SG Grenzbachtal konnte keine Punkte in den Lokalderbys erzielen

Marienhausen. Das Spiel der ersten Mannschaft ging mit 5:3 verloren. In der 10. Minute ging die SG Grenzbachtal durch Niklas ...

Harter Rock am Brecher: Die volle Dröhnung im Stöffelpark

Enspel. Wow, was für ein Gig: Die Kölner Rock-Band Plainride gab im Stöffelpark in Enspel ihre Visitenkarte ab. Darüber freute ...

Nicole nörgelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Dierdorf/Oppenheim. Galater 3,28 lautet: „Hier gilt nicht mehr Jude und Grieche, nicht Sklave und Freier, nicht männlich ...

Werbung