Werbung

Nachricht vom 19.09.2021    

Nicole nörgelt: "Hape, erlöse uns!"

Von Nicole

GLOSSE | Psst, Hape Kerkeling, hören Sie mich? Es wäre doch jetzt langsam an der Zeit, die Maske abzuziehen und strahlend an die Mikrofone zu treten, um feierlich zu verkünden, dass ganz Deutschland auf einen weiteren grandiosen Streich reingefallen ist. Bitte, Hape, Sie sind meine letzte Hoffnung, dass sich die politische Verzweiflung dieser Tage doch noch in Gelächter auflöst.

Nicole hofft wohl vergebens, dass vor der Wahl noch Masken fallen. (Symbolfoto)

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, in denen die Gefechtspartner ein so schales Süppchen kochen, dass man sich unwillkürlich fragt, ob sie nicht sogar das Wasser dafür noch mit irgendwas verdünnen.

Manchmal wünsche ich mich verzweifelt in die Tage im Kindergarten zurück. Wenn einer im Sandkasten zu viel dummes Zeug redet, zack – Schippchen übern Kopp und Ruhe ist. Mit Freuden würde ich dem neubesetzten Bundestag einen Laster Sand spendieren, aber ich habe Angst, dass sie dann anfangen, die Körner zu zählen und zanken, wieviel Sandsteuer man den Untertanen… ups… den Bürgern dafür abnehmen kann.

Vielleicht sollte ich nächste Woche einen Würfel mit in die Wahlkabine nehmen und das Schicksal über das Schicksal entscheiden lassen? Welche Ironie, man kann nur Nieten würfeln, egal ob die Würfel gezinkt sind oder nicht.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Und da kommt wieder Hape Kerkeling ins Spiel. Ich bin nur noch nicht dahintergekommen, hinter welcher Maske er sich versteckt, denn irgendwie wirkt jeden Tag eine andere noch absurder auf mich als die anderen Kandidaten. Oh, pardon, das muss man ja jetzt gendergerecht „Kandidierende“ nennen, zumindest noch in der letzten Woche, bevor daraus „Regierende“ werden.

Argh. Schon der Gedanke tut weh. Wahrscheinlich nur halb so sehr wie die Kröten, die wir dann in den nächsten Jahren schlucken müssen, aber damit mag ich mich noch nicht auseinandersetzen. Hape, erlöse uns!

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund.
Ihre Nicole


Mehr dazu:   Nicole nörgelt  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Aktion "fit4kids" in der Gutenberg-Schule Dierdorf gestartet

Dierdorf / Region. Die Ernährungsberaterin Nadja Pavlovic hat den 27 Schülern der 3c gezeigt, wie lecker ein gesundes Frühstück ...

Ukrainisch-belarussische Familie sucht Zuhause in VG Altenkirchen-Flammersfeld

Region. Die ukrainisch-belarussische Familie schätzt laut dem Aufruf der „Friends of Jesus“ Ordnung und Sauberkeit, sind ...

Westerwälder Kreistag beschließt Klimaschutzkonzept sowie Maßnahmenkatalog

Montabaur. Zuvor war der Erstellung des Konzeptes über mehrere Monate ein integrativer Prozess vorangegangen. Dieser zielte ...

Justizministerium Rheinland-Pfalz warnt vor „falschen Gerichtsvollziehern“

Region. Das Ministerium der Justiz Rheinland-Pfalz weist darauf hin, dass der Erstkontakt zu einem Schuldner bzw. einer Schuldnerin ...

Luckenbach: 18-jährige aus VG Hachenburg kommt mit Pkw von Fahrbahn ab

Region. Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Mittwoch, dem 6. Juli, um 01.30 Uhr die L 288 aus Fahrtrichtung Betzdorf kommend ...

Weitere Artikel


Harter Rock am Brecher: Die volle Dröhnung im Stöffelpark

Enspel. Wow, was für ein Gig: Die Kölner Rock-Band Plainride gab im Stöffelpark in Enspel ihre Visitenkarte ab. Darüber freute ...

Impfbusbilanz: Rund 35.000 Coronaschutzimpfungen

Westerwaldkreis. Die Impfbusse der Landesregierung sind weiterhin erfolgreich im Einsatz. Bisher können landesweit mehr als ...

Frechblech gab Kirchenkonzerte in Neunkirchen und Ransbach-Baumbach

Neunkirchen/Ransbach-Baumbach. Fröhliche Gäste und sommerlich-flotte Musik in zwei charmanten Wäller Kirchen: Wieder einmal ...

Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Dierdorf/Oppenheim. Galater 3,28 lautet: „Hier gilt nicht mehr Jude und Grieche, nicht Sklave und Freier, nicht männlich ...

„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Dierdorf. „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir unsere leistungsstarke und sympathische Region über ihre Grenzen hinaus ...

Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Nauort. Im Tatzeitraum Freitag, 17. September, 23.30 Uhr, bis Samstag, 18. September, 4 Uhr, wurden an einem PKW in der Ringstraße ...

Werbung