Werbung

Nachricht vom 17.09.2021    

Montabaur: Jahresmitgliederversammlung der donum vitae - Beratungsstelle

Nach dem Motto "Beraten, schützen und weiterhelfen" bietet der donum vitae e.V. professionelle Schwangerschaftskonfliktberatungen an. Während der Corona-Pandemie wurde dies in der Praxis vor Herausforderungen gestellt, die von der Beratungsstelle Montabaur erfolgreich gelöst worden seien, wie auf der Jahreshauptversammlung berichtet wurde.

Symbolbild WW-Kurier

Montabaur. Die donum vitae – Beratungsstelle Westerwald/Rhein-Lahn konnte auch während der Corona-Pandemie die wesentlichen Aufgabenstellungen in der Beratung und Hilfe für Schwangere erfüllen, so die wiedergewählte Vorsitzende Lilo Kohl in ihrem Bericht in der Mitgliederversammlung.

Lilo Kohl bedankte sich für die gute Zusammenarbeit im Vorstand und machte deutlich, dass durch die Einschränkungen in der Corona-Pandemie auch neue Wege erprobt werden konnten. Dies verdeutlichten die Beraterinnen Heike Hartkorn und Brigitte Kazmarek-Lang in ihrem Bericht. Die verstärkt in Anspruch genommene Videoberatung erweise sich in vielen Fällen der Schwangerenkonfliktberatung als hilfreich und unkompliziert. Im Einzelfall konnten flexiblere Beratungszeiten vereinbart werden. Für die auf der Homepage kommunizierten Öffnungszeiten sei trotz der Corona-Pandemie zumindest eine telefonische Erreichbarkeit gewährleistet gewesen. Im Rahmen der Konfliktberatung seien durch die Videoberatung teilweise intensivere und häufigere Gespräche möglich geworden. Bei der Kinderwunschberatung sei jedoch oft ein Präsenzgespräch erwünscht.

Schatzmeister Detlef Dillmann legte den Finanzbericht 2019/20 vor und erläuterte diesen. Die Kassenprüferinnen Jenny Groß und Silvia Gerhards empfahlen die Entlastung des Vorstandes.



Bei den anschließenden Neuwahlen des Vorstandes wurde Lilo Kohl (Vallendar) als Vorsitzende bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Wiegand Otterbach (Höhr-Grenzhausen) und Karl-Heinz Boll (Hachenburg). Das Amt des Schatzmeisters wird weiterhin von Detlef Dillmann (Montabaur) wahrgenommen. Bestätigt wurde Christel Kruppa (Maroth) als Beisitzerin.

Neu im Team ist Eva Knöllinger-Acker (Montabaur) als Beisitzerin. Die bisherige Beisitzerin Elke Sittig (Staudt) verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Sie wird zu den Vorstandssitzungen eingeladen und ohne Stimmrecht kooptiert.
Die beiden bisherigen Kassenprüferinnen erklärten sich zur Wiederwahl bereit. Jenny Groß und Silvia Gerhards wurden einstimmig gewählt.

Paula Maria Maaß thematisierte den vermeintlichen Engpass an Frauenärzten im Westerwaldkreis. Gerade in der Schwangerenkonfliktberatung sei die ergänzende Beratung und Unterstützung durch die Frauenärzte unabdingbar notwendig. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Was blüht denn da?

Koblenz. Sie dienen der Gründüngung oder auch als Futterergänzung. Ölrettich und Senf sind die beliebtesten Zwischenfrüchte, ...

Veranstaltung "OZAPFT IS" am Sonntag 31. Oktober in Selters

Selters. Am Sonntag startet die etwas andere Halloween-Party, die „Große OktoBierFest-Party“, ab 19 Uhr in der Festhalle ...

"Nachcorona-Aufbruch-Plenum" der Kleinkünstler

Montabaur. Viele im Kulturbereich haben sich im Westerwald in der Corona-Pandemie die Frage gestellt: werden wir überhaupt ...

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

Montabaur. Unübersehbar ist bereits von Weitem, dass der Forst auch hier schweren Schaden genommen hat. Nach verschiedenen ...

Westerwälder Vogelfreunde präsentierten ihre gefiederten Schönheiten

Helferskirchen. Der Besucherstrom, der während der Ausstellung zur mittlerweile 24. Vogelausstellung der Westerwälder Vogelfreunde ...

Jahreshauptversammlung der NABU Hundsangen

Hundsangen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Naturschutzbund Deutschland e.V., Gruppe Hundsangen, findet coronabedingt ...

Weitere Artikel


Energieversorgung Mittelrhein unterstützt Sport und Kindertagesstätte

Rennerod. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen ...

Mitgliederehrung der CDU Westerwald in Berod

Berod. Aufgrund der immer noch geltenden Einschränkungen und der großen Zahl der zu Ehrenden aus den Gemeindeverbänden Montabaur, ...

Was viele Eltern nicht wissen: Schüler und Kita-Kinder sind gesetzlich unfallversichert

Westerwaldkreis. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz informiert über den Versicherungsschutz von Kindern in Kindertagesstätten ...

Kostenfrei geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Höhr-Grenzhausen ist der Ausgangspunkt für die vierte Samstag-Wanderung eines jeden Monats. Start ist dabei ...

Gut besuchtes Kulturfrühstück der Stadt Wirges trotzt trübem Wetter

Wirges. Leider machte das Wetter dem ursprünglichen Plan eines Picknicks auf Decken und im Park verteilt einen Strich durch ...

Neue Workshops in der Zukunftswerkstatt der Stadt Wirges

Wirges. Nach Stadtspaziergängen und Kulturfrühstück beginnt nun die Arbeit in den Workshops. Hierbei sollen die bisherigen ...

Werbung