Werbung

Pressemitteilung vom 17.09.2021    

Gut besuchtes Kulturfrühstück der Stadt Wirges trotzt trübem Wetter

Ein besonderes Highlight der Zukunftswerkstatt der Stadt Wirges war das Kulturfrühstück, das am 29. August im Rahmen der Stadtspaziergänge zum vierten Themenfeld "Kultur und Stadtmarketing" im Reginlindenpark veranstaltet wurde.

Kulturfrühstück der Stadt Wirges bei mäßigem Wetter. (Foto: S. Bijjou-Schwickert)

Wirges. Leider machte das Wetter dem ursprünglichen Plan eines Picknicks auf Decken und im Park verteilt einen Strich durch die Rechnung. Kurzfristig wurde umdisponiert und das Frühstück in einem Zelt mit Tischen, Bänken und Stehtischen auf dem Platz realisiert. Die Wirgeser ließen sich von den mäßigen Wetterbedingungen nicht abschrecken und nahmen dennoch am „Kulturfrühstück“ teil. Sie sammelten in lockerer und ungezwungener Atmosphäre Ideen und Vorschläge für eine zukunftsfähige Entwicklung rund um das vierte Handlungsfeld.

Nach der Begrüßung durch Stadtbürgermeister Weidenfeller und kurzer Einleitung zum geplanten Ablauf des Vormittags startete das Kulturfrühstück. Die Erste Beigeordnete Bijjou-Schwickert bedankte sich bei allen Anwesenden für ihr Kommen und gab noch mal einen kurzen Abriss über die Ziele und den bisherigen erfolgreichen Verlauf der Zukunftswerkstatt. Dann übernahmen die Moderatoren des Planungsbüros Stadt-Land-plus und präsentierten mithilfe von Moderationstafeln vier relevante Handlungsfelder "Vereinskultur, Stadtmarketing, Bildende Kunst und Veranstaltungskultur" im Themenbereich Kultur. Mit gezielten Fragen, die von den Anwesenden auf vorher ausgeteilten Moderationskarten zu beantworten waren, wurde ein Bild der aktuellen Situation und der Wünsche und Ideen gezeichnet.



Anschließend wurden die Ideen, Maßnahmen und Wünsche von den Moderatoren des Planungsbüros Stadt-Land-plus thematisch geordnet und ausgewertet. Die Antworten wurden nacheinander vorgestellt und kurz umrissenen. Alle Ideen und Impulse (Projektvorschläge) der Teilnehmer werden dokumentiert, da die Ergebnisse als Ideenspeicher und Impuls für die Workshops im Handlungsfeld „Kultur und Stadtmarketing“ dienen. Weitere Ideen konnten in einer "Ideen-Box" gesammelt werden, um im Nachgang der Veranstaltung in den Prozess der Zukunftswerkstatt eingebracht zu werden.

Für ein musikalisches Rahmenprogramm sorgten unter anderem die Wirgeser Vereine Spielmannszug "Frei Weg", Akkordeon-Verein, Westerwald-Chor sowie Künstler mit einer Klezmer-Darbietung. Abschließend dankten Stadtbürgermeister Weidenfeller und Erste Beigeordnete Bijjou-Schwickert für die Teilnahme und die musikalischen Darbietungen. Das Kulturfrühstück war ein Erfolg und soll von nun an periodisch fortgesetzt werden. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Zeugen gesucht: gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 300 bei Seck

Seck. Am Freitag, dem 22. Oktober zwischen vermutlich 22 und 23 Uhr wurden durch einen unbekannten Täter absichtlich zwei ...

Brennende Mülltonne im Stadtgebiet Hachenburg: Polizei sucht Zeugen

Hachenburg. Am 22. Oktober wurde gegen 15 Uhr ein brennendes Abfallbehältnis im Stadtgebiet Hachenburg, vor der Westerwaldbank, ...

Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Weitere Artikel


Kostenfrei geführte Wanderungen im Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Höhr-Grenzhausen ist der Ausgangspunkt für die vierte Samstag-Wanderung eines jeden Monats. Start ist dabei ...

Montabaur: Jahresmitgliederversammlung der donum vitae - Beratungsstelle

Montabaur. Die donum vitae – Beratungsstelle Westerwald/Rhein-Lahn konnte auch während der Corona-Pandemie die wesentlichen ...

Energieversorgung Mittelrhein unterstützt Sport und Kindertagesstätte

Rennerod. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen ...

Neue Workshops in der Zukunftswerkstatt der Stadt Wirges

Wirges. Nach Stadtspaziergängen und Kulturfrühstück beginnt nun die Arbeit in den Workshops. Hierbei sollen die bisherigen ...

Aktion "Saubere Landschaft" der Stadt Wirges

Wirges. Treffpunkt am Morgen war der Wirgeser Jugendtreff "Meeting Point". Die erste Beigeordnete Sylvia Bijjou-Schwickert ...

Historischer Kannofenbrand in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Am letzten Wochenende im September steht in Höhr-Grenzhausen ein ganz besonderes Ereignis im Kalender, ...

Werbung