Werbung

Pressemitteilung vom 14.09.2021    

Über 12 Kilometer lange Lesestrecke bewältigt

Der diesjährige Lesesommer in Selters klappte trotz Corona hervorragend. 115 Kinder nahmen an der Aktion teil und allein die drei Erstplatzierten lasen insgesamt 120 Bücher. Alle Teilnehmer zusammen bewältigten 893 Bücher mit insgesamt 96.104 Seiten.

Hannah Schnug, Julina und Michelle Lorraine verschlagen stapelweise Bücher im Lesesommer der Stadtbücherei Selters (Foto: Stadt Selters)

Selters. Auch im zweiten Lesesommer unter Corona Bedingungen hatten die Schüler große Leselust. 115 Kinder meldeten sich in der Stadtbücherei Selters an, darunter mehr als 70 Grundschüler. „Besonders freut uns die hohe Zahl von 94 Kindern, die eine Urkunde erhalten haben“, sagt Birgit Lantermann vom Team der Stadtbücherei. Eine solche Urkunde gibt es, wenn man mindestens drei Bücher gelesen hat. „Das einfache Konzept geht auf: Ganz nebenbei nehmen die Kinder ein paar Bücher mit nach Hause, in den Urlaub oder gar ins Schwimmbad und haben Freude am Lesen“, freut sich Lantermann.

Wegen Corona galt es, ein paar Regeln einzuhalten. Um zu beweisen, dass man ein Buch auch wirklich gelesen hatte, füllten die Leseratten einen Buchcheck oder Buchtipp aus, teilweise mit gemalten Buchszenen oder einer Zeichnung ihres Lieblingscharakters. Manche schrieben mehrere Seiten lange Zusammenfassungen des Inhaltes oder schickten diese als aufgenommen Audiodatei per Whatsapp.



Allein die drei Erstplatzierten bewältigten zusammen 120 Bücher. Hannah Schnug aus Selters las mit 45 die meisten Bücher, danach folgten die beiden Schwestern Michelle Lorraine und Julina Marie Bennewitz mit 43 und 32 Büchern. Hannah las am liebsten in einem Ohrensessel, den sie zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte. Die Geschwister Bennewitz lasen in den Ferien gerne im Bett, auch schon ein paar Stunden vor dem Aufstehen. Alle drei mögen Fantasie-Bücher und auch Comics, wie Gregs Tagebuch. Alle Teilnehmer gemeinsam lasen insgesamt 893 Bücher mit 96.104 Seiten. Würde man die Seiten nebeneinanderlegen, wäre das eine Strecke von über 12 Kilometern. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Masterplan Gelbachtal: Erste Schritte in der Umsetzung

Montabaur. Ganz oben auf der Liste steht ein durchgängiger Wanderweg zwischen Montabaur und Weinähr, der "GelbACHTrail" heißen ...

Freiwilliges Soziales Jahr in der Evangelischen Jugendarbeit Westerwald

Region. Die Region "Süd" umfasst die Orte Montabaur, Neuhäusel, Höhr-Grenzhausen, Alsbach, Ransbach-Baumbach, Hilgert und ...

Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Weitere Artikel


Neuer Vorstand der Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur

Montabaur. Pandemiebedingt mit sechsmonatiger Verspätung stand in diesem Jahr bei der Schützengesellschaft St. Sebastianus ...

Neubaugebiet Färbersahlen wird kleiner als geplant

Montabaur. Beim Blick auf das geplante Neubaugebiet Färbersahlen in Montabaur wurden sowohl Wohnraum als auch Naturschutz ...

Die Erzwege in Oberhonnefeld: drei spannende Runden durch herrliche Natur

Oberhonnefeld. Eine tolle Wandermöglichkeit für jeden, egal ob fit oder nicht, bieten die Erzwege in Oberhonnefeld. Drei ...

Nachwuchs in der Pflege gesichert

Dernbach. Der erste Schultag für die Auszubildenden der Pflegeschule fand Corona zum Trotz in Präsenz statt, genauso wie ...

Ökumenische Waldandacht zu Wald und Wasser

Unnau. Über bestes Spätsommerwetter durften sich die rund 50 Besucher der ökumenischen Waldandacht an der Unnauer Waldkirche ...

Stöffel-Rock mit Plainride und Scorched Oak

Enspel. Eine neue Symbiose bricht sich Bahn. Zwar ist der Stöffel-Park längst erprobt was Rockmusik angeht, aber nun soll ...

Werbung