Werbung

Pressemitteilung vom 14.09.2021    

Stöffel-Rock mit Plainride und Scorched Oak

Mit Stöffel-Rock legt der Stöffel-Park den Grundstein für eine neue Veranstaltungsreihe mit ehrlicher Rockmusik in rustikalem Steinbruch. Auftakt ist ein Konzert am 17. September, bei welchem Plainride und Scorched Oak auf der Bühne stehen.

Plainride (Foto: Mark Kempken)

Enspel. Eine neue Symbiose bricht sich Bahn. Zwar ist der Stöffel-Park längst erprobt was Rockmusik angeht, aber nun soll es eine dauerhafte Beziehung werden. Stöffel-Rock ist der griffige Arbeitstitel, welcher hält, was er verspricht: ehrliche Rockmusik in rustikalem Steinbruch. Das Kulturbüro der Verbandsgemeinde und der Stöffel-Park freuen sich auf eine weitere tolle Zusammenarbeit, welche den Geschäftsführer des Parks Martin Rudolph besonders freut, ist es doch genau seine Musikrichtung.

Auf dem oberen Plateau vor den Brecher-Anlagen wurde bereits im vergangenen Jahr eine offene Bühne installiert, welche Künstlern die Möglichkeit geben sollte, ohne großen Aufwand auch während der Pandemie eine tolle Open-Air-Möglichkeit nutzen zu können. Das Wetter machte allerdings leider oft einen Strich durch diese Planung. Unbeeindruckt von Wetterangst freut sich Kulturreferent Johannes Schmidt auf die neue Reihe: „Wer wegen Regen daheimbleibt, hat Rockmusik nicht verstanden“, fügt er schmunzelnd hinzu, angesprochen auf die generelle Problematik des sehr regenreichen Sommers und mehreren verschobenen Open-Air-Terminen. „Im Stöffel-Park haben wir eine schöne überdachte Bühne, sodass Technik und Musiker im Trockenen stehen können. Wir ziehen also durch.“

Als ersten Gast freut man sich auf die Band Plainride aus dem Raum Köln. Eine junge Truppe, die bereits Kontakt mit dem Westerwald hatte und spätestens seit ihrem Debütalbum „Return of the Jackalope“ im Jahr 2015 in aller Munde ist. Hört man doch immer wieder aus verschiedenen Ecken, dass Rockmusik und Rockkonzerte, abgesehen der großen Festivals, ausgestorben seien, setzten die vier Jungs von Plainride die Segel klar in die andere Richtung. Erfrischender Stoner Rock, der alle Fragezeichen nach der Zukunft von diesem Genre wortwörtlich wegbläst. Tobias Blum vom renommierten Magazin “RockHard“ schrieb über die Band: „Ab und an bringen die staubigen Kölner Straßen etwas Erstaunliches hervor. Etwas wie Plainride. Diese vier Jungs fetzen mit heftigem und groovigem Stoner Rock, der seinem amerikanischen Gegenstück in nichts nachsteht.“ Auch Ben Klein von der international bedeutenden Zeitschrift Metal Hammer ist sich absolut sicher, „dass wir von dieser Band in Zukunft noch eine Menge hören werden.“ Viele weitere Fachmagazine und Experten folgten der Einschätzung und so ist mit Plainride eine vielversprechende Combo unterwegs, die den Spirit und die Energie eines im Mainstream tot geglaubten Genres zurückholen.



Supported wird Plainride von der Dortmunder Band Scorched Oak, welche kurzfristig beim ersten Stöffel-Rock mit zu Gast ist. Auch dieses Trio verspricht geballten Stoner Rock mit Einflüssen aus Heavyrock, Blues und Doom. Seit 2016 stehen sie zusammen auf der Bühne und haben kürzlich ihr erstes Album „Withering Earth“ herausgebracht.

Am Freitag, dem 17. September geht es um 19 Uhr im Stöffel-Park los, Einlass ist um 18 Uhr. Es gelten die 3G Regeln. Tickets gibt es über den Online-Anbieter Eventbrite oder (falls noch verfügbar) an der Abendkasse im Stöffel-Park. (PM)


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Masterplan Gelbachtal: Erste Schritte in der Umsetzung

Montabaur. Ganz oben auf der Liste steht ein durchgängiger Wanderweg zwischen Montabaur und Weinähr, der "GelbACHTrail" heißen ...

Freiwilliges Soziales Jahr in der Evangelischen Jugendarbeit Westerwald

Region. Die Region "Süd" umfasst die Orte Montabaur, Neuhäusel, Höhr-Grenzhausen, Alsbach, Ransbach-Baumbach, Hilgert und ...

Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Weitere Artikel


Ökumenische Waldandacht zu Wald und Wasser

Unnau. Über bestes Spätsommerwetter durften sich die rund 50 Besucher der ökumenischen Waldandacht an der Unnauer Waldkirche ...

Nachwuchs in der Pflege gesichert

Dernbach. Der erste Schultag für die Auszubildenden der Pflegeschule fand Corona zum Trotz in Präsenz statt, genauso wie ...

Über 12 Kilometer lange Lesestrecke bewältigt

Selters. Auch im zweiten Lesesommer unter Corona Bedingungen hatten die Schüler große Leselust. 115 Kinder meldeten sich ...

Tag der offenen Tür an der Realschule plus und Fachoberschule Hachenburger Löwe

Hachenburg. Bunt und vielfältig heißen die Schulen Besucher willkommen! Am 25. September findet auf dem Schulgelände in der ...

Vom Abwasser zum Frischwasser: Besuch in der Kläranlage Selters

Selters. Die Besucher verbrachten einen Vormittag in der, nicht eben gemütlichen, aber sehr interessanten Umgebung und setzten ...

Forum Selters: Ungewöhnliches Duo spielte sich in die Herzen

Selters. Kann das gutgehen? Ja, es geht – und zwar sehr gut. Ihre Rollen verlassen die beiden Musiker den ganzen Abend in ...

Werbung