Werbung

Pressemitteilung vom 13.09.2021    

Alkoholisierter Geisterfahrer gefährdet Autofahrer auf der Europabrücke

Am Sonntagabend, den 12. September gegen 20 Uhr hielt der Fahrer eines schwarzen SUV die Polizei Koblenz in Atem. Zunächst wurde er als flüchtiger Unfallverursacher in der Douquestraße gemeldet. Dort touchierte er gleich vier Fahrzeuge und entfernte sich in Richtung Andernacher Straße.

Symbolfoto

Koblenz. Nachdem man ihm zunächst nicht habhaft werden konnte, wurde kurze Zeit später ein Falschfahrer auf der Europabrücke in Fahrtrichtung stadtauswärts gemeldet. Dieser fahre entgegen der Fahrtrichtung ins Stadtgebiet und habe nun am Kreisel vor dem Polizeipräsidium gewendet. Dem rechtzeitigen Ausweichen der entgegenkommenden Pkw ist es zu verdanken, dass es bei der Geisterfahrt zu keinen weiteren Verkehrsunfällen kam, berichtet das Polizeipräsidium Koblenz.

Der 40-jährige SUV-Fahrer konnte durch die eingesetzten Polizeikräfte im Bereich der Balduinbrücke kontrolliert und aus dem Fahrzeug verbracht werden. Er war stark alkoholisiert und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ersten Ermittlungen zur Folge hat er das Fahrzeug unbefugt genutzt, nachdem er zuvor die Fahrzeugschlüssel unberechtigt an sich genommen hatte.



Den Beschuldigten erwarten nun Strafverfahren unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubten Entfernens vom Unfallort, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Unbefugten Gebrauchs eines Kfz.

Der entstandene Schaden dürfte im fünfstelligen Bereich liegen. Die Polizei Koblenz sucht nach Geschädigten, die die Europabrücke am Sonntag, den 12. September gegen 20 Uhr stadtauswärts befahren haben und dem Falschfahrer ausweichen mussten.
Zeugenhinweise nimmt die PI 2 unter 0261-1032911 entgegen.
(PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Masterplan Gelbachtal: Erste Schritte in der Umsetzung

Montabaur. Ganz oben auf der Liste steht ein durchgängiger Wanderweg zwischen Montabaur und Weinähr, der "GelbACHTrail" heißen ...

Freiwilliges Soziales Jahr in der Evangelischen Jugendarbeit Westerwald

Region. Die Region "Süd" umfasst die Orte Montabaur, Neuhäusel, Höhr-Grenzhausen, Alsbach, Ransbach-Baumbach, Hilgert und ...

Einbruch in Müschenbach, Diebstahl von Brennholz in Nistertal - Hinweise erbeten

Müschenbach/Nistertal. Bei dem Einbruch in Müschenbach wurde ein Fenster des Containers eingeschlagen und so das Innere betreten ...

Höhr-Grenzhausen: Vermisstensuche nach neunjährigem Kind mit glücklichem Ende

Höhr-Grenzhausen. Der Junge hatte sich zu Fuß auf den Weg zu Verwandten gemacht, kam dort aber nicht an. Durch die Polizei ...

Montabaur: Brand an Stromkasten

Montabaur. Der Brand entstand aufgrund von Renovierungsarbeiten an einem Stromkasten und konnte durch die Feuerwehr gelöscht ...

Marienrachdorf: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person - PKW-Fahrer flüchtig - Zeugen gesucht

Marienrachdorf. Die E-Scooter-Fahrerin wurde von einem herannahenden PKW von hinten erfasst und kam zu Fall. Der PKW-FAhrer ...

Weitere Artikel


Im Einklang: Photovoltaik, Batteriespeicher und Elektromobilität

Westerwaldkreis. Viele Haushalte zögern mit dem Umstieg auf ein Elektroauto. Nicht selten ist die nicht ausreichende Anzahl ...

Workshops zum Leader-Förderprogramm

Westerwaldkreis. Die Leader-Region Westerwald bewirbt sich derzeit um die Aufnahme in die Leader-Förderperiode von 2023 bis ...

Impulse digital: Corona-Krise trifft Ausbildungsmarkt

Westerwaldkreis. „Sind Auszubildende jetzt Mangelware – oder bilden die Betriebe nach Corona nicht mehr aus?“ Wer sich für ...

Gewerkschaft NGG: “Gesetzliche Altersvorsorge stärken“

Westerwaldkreis. Ein Leben lang arbeiten – und trotzdem reicht die Rente nicht: Im Westerwaldkreis seien rund 5.800 Vollzeitbeschäftigte ...

Multitalent aus Hellenhahn-Schellenberg meistert ein Schicksal

Hellenhahn-Schellenberg. Wer das Wohnhaus von Edelbert Hölper in Hellenhahn-Schellenberg betritt, wähnt sich gleich in einer ...

Nicole nörgelt - über Impfzwang und die Pflicht der Allgemeinheit

Und nun, meine Damen und Herren, stehen wir an einer Kreuzung, bei der die Sichtweise und Einstellung die Richtung entscheiden. ...

Werbung