Werbung

Nachricht vom 10.09.2021    

Westerwaldwetter: Samstag noch einzelne Gewitter, dann freundlich

Von Wolfgang Tischler

Der meteorologische Herbst hat mit Sommerwetter Einzug gehalten. Die Tagestemperaturen reichten in dieser Woche bei uns im Westerwald zum Schwitzen. Ein eindeutiges Zeichen auf den Herbst ist allerdings, dass sich die ersten Vögel in ihr Winterquartier aufmachen.

Die Schwalben sind in Richtung Winterquartier aufgebrochen. Foto: Wolfgang Tischler

Region. In dieser Woche haben sich die Rauchschwalben aus dem Westerwald verabschiedet. Sie sammeln sich nun im Süden Deutschlands, um dann gemeinsam die lange Reise nach Afrika anzutreten.

Die Hochdruckwetterlage der vergangenen Tage hatte nicht nur warmes Spätsommerwetter zur Folge, sondern man konnte in den Nächten wunderbar den Sternenhimmel bewundern. Immerhin wird es jetzt schon deutlich früher dunkel, trotzdem sind die Temperaturen in den Abendstunden immer noch angenehm. Eine außergewöhnliche Hochdruckwetterlage sorgte für zahlreiche klare Nächte.

In der Nacht zum morgigen Samstag (11. September) ziehen die im Westerwald niedergegangenen Gewitter ab. Es wird wechselnd bewölkt sein und die Schauertätigkeit lässt nach. Letzte Gewitter sorgen noch für vereinzelte Bildung von Dunst- und Nebelfeldern. Die Nachttemperaturen sinken im Westerwald bis auf 11 Grad.

Der Samstag kommt wechselnd bewölkt mit noch einzelnen Schauern daher, die im Tagesverlauf nachlassen. Die Temperaturen steigen bei mäßigem Wind am Rhein bis auf 24 Grad, im hohen Westerwald werden noch 20 Grad erreicht.



Der Sonntag wird bei wechselnder Bewölkung freundlich. Es können also Außenaktivitäten geplant werden. Das Thermometer wird 20 bis 24 Grad anzeigen. Regen ist keiner in Sicht.

In der kommenden Woche können wir uns auf spätsommerliches Wetter einstellen. Die Sonne wird oft scheinen und die Temperaturen erreichen wieder sommerliche Werte. Es dürften die letzten warmen Tage für dieses Jahr werden. Durchaus das richtige Wetter für einen abschließenden Schwimmbadbesuch.
(woti)

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Der Impfbus machte Halt in der Verbandsgemeinde Wirges

Wirges. Ziel der Aktion war und ist es, noch Unentschlossenen ein sehr einfaches und unbürokratisches Impfangebot zu machen. ...

Gesundheitsamt informiert: Termine für Grippeschutzimpfung online buchbar

Montabaur. Nach einer erfolgten Impfung dauert es ungefähr 10 bis 14 Tage, einen ausreichenden Schutz aufzubauen. Die Impfung ...

Enrico Förderer: Trotz Unfall auf Platz 1

Leuterod. Gleich zwei Wochenenden hintereinander trug der Westdeutsche ADAC Kart Cup seine Rennen aus, bei denen auch der ...

Ein virtueller Rundgang über die Friedhöfe der Verbandsgemeinde Montabaur

Montabaur. Beim Besuch auf dem Friedhof hat man die spontane Idee, am Grab eines alten Freundes vorbeizuschauen, der kürzlich ...

Kulturzentrum “Zweite Heimat“: Kessler 2021 – Der Multiinstrumentalist

Höhr-Grenzhausen. Mit frischen Sachen im Gepäck tingelt Multiinstrumentalist, Sänger und Komponist Dennis Kessler 2021 mit ...

Online-Infoveranstaltung: evm macht E-Mobilität einfach

Wallmerod. Allein im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 195.000 E-Fahrzeuge neu zugelassen. Autofahrer, die von ...

Werbung