Werbung

Nachricht vom 08.09.2021    

Westerwälder Rezepte: Gedeckter Apfelkuchen

Von Helmi Tischler-Venter

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund veröffentlichen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald - denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.

Region. Die heimische Apfelernte beginnt. Die knackigen, gesunden Früchte eigenen sich zum Direktessen und für viele Gerichte. Zum Kuchenbacken kann man auch weniger ansehnliche Früchte verwenden. Wenn man beim Schälen und Putzen vieles wegschneiden muss, benötigt man mehr Äpfel. Am Ende sollte man 500 Gramm Apfelstücke haben.

Zutaten:
300 Gramm Mehl
250 Gramm Zucker
150 Gramm Butter
2 Eier
1 Prise Salz
500 Gramm Äpfel
Saft von 1 Zitrone
½ Teelöffel gemahlener Zimt
Je 50 Gramm Korinthen oder Rosinen, gehobelte Mandeln und geriebene Haselnüsse
1 Eigelb
2 Esslöffel Puderzucker
Wasser

Zubereitung:
Das gesiebte Mehl mit 150 Gramm Zucker, der Butter, den Eiern und dem Salz verkneten. Den Teig zugedeckt zwei Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad oder 180 Grad Umluft vorheizen. Zwei Drittel des Teigs in eine Springform geben, die Hände in kaltes Wasser tauchen und den Teig gleichmäßig mit den Fingern auf dem Springformboden und an der Wand verstreichen. Den Boden mehrfach einstechen und mit Backpapier abdecken. Den Kuchenboden 10 Minuten auf der zweiten Schiebeleiste von unten backen.



Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Apfelstücke mit 100 Gramm Zucker, Zitronensaft, Zimt, Korinthen, Mandeln und Haselnüssen mit wenig Wasser 10 Minuten dünsten.

Das Backpapier vom Boden entfernen. Den Kuchenboden mit der Apfelkompottmasse füllen.

Den restlichen Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und die Teigplatte - am besten mit Hilfe eines Kuchenretters - über die Apfelmasse legen und am Rand festdrücken. Die Teigdecke mit verquirltem Eigelb bestreichen. Den Kuchen weitere 30 Minuten backen. In der Form erkalten lassen.

Den Puderzucker mit einem Esslöffel Wasser verrühren und den Kuchen glasieren.

Mit frisch geschlagener Sahne schmeckt der gedeckte Apfelkuchen besonders lecker.

Guten Appetit

Falls Sie auch ein leckeres Rezept für uns haben, schicken Sie es uns gerne an redaktion@nr-kurier.de. Bitte mit selbst geschriebenem Text und mindestens einem eigenen Foto. Vielen Dank! (htv)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Mit welchen Maßnahmen kann es gelingen, junge Ärzte von einer Praxisübernahme in der VG Hachenburg zu überzeugen? Welchen Umfang an professioneller Beratung brauchen Schulkinder? Auf welchem Weg findet der Wunsch nach ehrenamtlicher Betätigung und geeignete Angebote in der Region zusammen? Welche aktuellen und nachhaltigen Veränderungen betreffen die Schulen?




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Der Impfbus kommt am 9. September auf den Großen Markt nach Montabaur

Montabaur. Der Corona-Impfbus kommt nach Montabaur: Am Donnerstag, dem 9. September, steht er von 8 bis 18 Uhr auf dem Großen ...

Luftreiniger für die Grundschulen und den Hort der Verbandsgemeinde Selters

Selters. „Gerade bei den wieder rasant steigenden Fallzahlen freuen wir uns, dass Dank der Spende die Möglichkeit bestand, ...

Sommerschule in der Verbandsgemeinde Selters war ein Erfolg

Selters. Aufgeteilt in zwei Kurswochen unterrichteten vier angehende beziehungsweise bereits tätige Pädagoginnen in der ersten ...

Altenkirchen und Kirchen: Ärztlicher Bereitschaftsdienst soll gekürzt werden

Kreis Altenkirchen. Erst war es das DRK-Krankenhaus, das Altenkirchen alsbald Richtung Müschenbach verlieren wird. Nun sind ...

Fünf-Dörfer-Tour: Immer der Sonne entgegen

Sessenbach/Caan/Nauort/Alsbach/Wirscheid. Man meint, die Menschen hätten schon mit den Hufen gescharrt, um sich endlich mal ...

Totes Reh fiel vermutlich Hund zum Opfer

Montabaur/Wirzenborn. Einen grausamen Fund machte dieser Tage ein Spaziergänger in der Gemarkung Wirzenborn: Im Bereich der ...

Werbung