Werbung

Nachricht vom 05.09.2021    

Nicole nörgelt - über den Boden der Tatsachen und den einen oder anderen Absturz

Von Nicole

GLOSSE | Na, sind Sie heute schon angelächelt worden? Nein? Dann haben Sie wohl das Haus noch nicht verlassen, denn dem Dauergrinsen, das einem von gefühlt jedem Laternenpfosten oder Straßenschild entgegenprangt, kann man doch kaum entgehen. Muss wohl Wahlkampf sein.

Abgestürzt oder auf dem Boden der Tatsachen angekommen? (Foto: Privat)

Ganz ehrlich, diese mehr oder weniger unfreiwilligen Models haben es auch nicht leicht. Das muss doch wehtun. Dauerlächelnd bei jedem noch so fadenscheinigen Termin stehen und so tun, als wäre man aus reinem Interesse da. Weiß ja keiner, dass Wahlkampf ist und jeder um jedes Kreuzchen an der gewünschten Stelle buhlt. Gehst du nicht hin, kriegt der Mitbewerber die Sympathie, fast egal, für was er steht.

Nein, nein, ich will natürlich keinem was unterstellen, selbstverständlich sind die Vertreter der Schwarzen, Roten, Grünen und Gelben und jeder anderen Schattierung nur aus Volksnähe bei jeder Eröffnung, Präsentation und Mini-Veranstaltung dabei und werden das auch so weitermachen, wenn die Wahlurnen für die nächsten vier Jahr weggepackt sind. Das ist eine Frage der Kondition. Will ja keiner abstürzen wie das abgeschmierte Plakat von Erwin Rüddel, das mir neulich begegnet ist.

Ein irgendwie symbolträchtiges Bild, oder? Keine Panik, ins Gras gebissen hat er freilich nicht. Aber wer weiß schon, ob nicht auch ein unerschütterlicher Direktmandatsträger nach der Wahl auf dem unangenehmen Boden der Tatsachen ankommen kann. Oder einen Absturz erleben muss, wie es sein Wahlplakat offenbar schon getan hat. Hach, da könnte man ja glatt auf Ideen kommen… Aber keine Sorge, Ihre geneigte Nörgeltante wird nun nicht eines Nachts losziehen und mit der Gartenschere die Befestigung einiger Wahlkampf-Papplächler durchknipsen.



Dazu bin ich noch viel zu unentschlossen, wessen Lächeln ich nun weniger nervtötend finde. Und Sie so? Bin ich denn wirklich die Einzige, die das Gefühl hat, sich in Kürze zwischen mehreren Übeln entscheiden zu müssen – und die einfach nicht dahinterkommt, welches das Kleinste wäre? Angeblich soll den Unentschlossenen ja der Wahl-O-Mat bei der Orientierung helfen, die Kuriere haben schon darüber berichtet. Ich versuche es jetzt einfach mal. Noch verwirrter kann ich kaum werden.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!
Ihre Nicole


Mehr zum Thema:    Nicole    Bundestagswahl 2021   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brände in Höhr-Grenzhausen und Bad Marienberg

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag, dem 21. Oktober kam es in Höhr-Grenzhausen, Ferbachstraße, ...

Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Weitere Artikel


Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Ursula Rieke

Mainz/Montabaur. Sie ist Ärztin, Therapeutin, Hochschullehrerin und Stiftungsleiterin – trotz dieser vielfältigen und verantwortungsvollen ...

Kandidaten zur Bundestagswahl: Wotan Engels (Klimaliste)

Westerwaldkreis. Unverfälscht und echt sollen die Antworten der Kandidaten zur Bundestagswahl sein. Deshalb sind alle Antworten ...

A3: Dieseltank von Leitplanke aufgeschlitzt

Mogendorf. Am Montag morgen, gegen 6.15 Uhr, wurde die Feuerwehr Ransbach-Baumbach alarmiert, nachdem ein Lastwagen auf der ...

Rätselhafter Unfall bei Astert: Unangemeldetes Fahrzeug wurde einfach stehen gelassen

Astert. Der Fahrzeugführer eines PKW, grauer Ford Fusion, befuhr am Sonntagmorgen, gegen kurz nach 1 Uhr die Kreisstraße ...

Unfall mit zwei Schwerverletzten in Höchstenbach

Höchstenbach. Am Sonntag, 5. September, gegen 3.45 Uhr, ereignete sich in der Kölner Straße in Höchstenbach ein Verkehrsunfall, ...

Westerwälder ballerte im Frankfurter Bahnhofsviertel

Frankfurt a.M./Westerwaldkreis. Bereits am Montag, den 30. August, gegen 21.45 Uhr, wurde die Polizei in die Weserstraße ...

Werbung