Werbung

Nachricht vom 30.08.2021    

Corona übersteigt Inzidienz von 70: Jugend besonders stark infiziert

Die Corona-Zahlen steigen leider weiter. Am 30. August grassieren 297 aktive Fälle im Westerwaldkreis, 71 Fälle mehr, als fünf Tage zuvor. Der relevante Inzidenzwert des Kreises klettert aktuell auf 74,3.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Mit einer Inzidenz von 74,3 ist der Westerwaldkreis aktuell immer noch ein wenig stärker betroffen, als der Landesdurchschnitt von 72,1 den das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz ermittelt hat. Demnach steigt die Inzidenz der unter 20-Jährigen im Westerwald sogar auf bedenkliche 194,1. Die Inzidenz der 20- bis 59-Jährigen sinkt leicht auf 75,6.

Eine zweite Testung in der Kita Pestalozzistrasse in Bad Marienberg brachte kein weiteres positives Ergebnis. Die Quarantäne endet damit am 1. September.
In der Kita Hattert gab es mittlerweile ebenfalls einen positiven Fall. 44 Personen sind in der Quarantäne. Eine erste Testung brachte kein weiteres Ergebnis, die zweite Testung wird am 5. September durchgeführt.

Die Impfungen bei den Hausärzten werden von der kassenärztlichen Vereinigung bis zum 26. August mit 48.212 Erstimpfungen angegeben, 1.142 mehr als am 23. August. Davon sind 46.073 Zweitimpfungen, 509 mehr, als am 23. August.

Beim Landesimpfzentrum in Hachenburg wurden laut Kreisverwaltung bis zum 29. August 63.466 Menschen erstgeimpft, das sind 653 Erstimpfungen seit dem 24. August, davon haben 55.704 Menschen auch schon die Zweitimpfung erhalten, das sind 321 Zweitimpfungen seit dem 24. August.

Landesimpfzentrum
Alle Personen ab 12 Jahre können sich noch bis zum 29. September im Landesimpfzentrum des Westerwaldkreises in Hachenburg, Am Schwimmbad 2, ohne Termin impfen lassen. Gewählt werden kann zwischen den Impfstoffen von Biontech (für Kinder unter 18 Jahren verbindlich) und Johnson & Johnson. Bei Minderjährigen muss ein Sorgeberechtigter anwesend sein.



Der Impfbus kommt nach Selters
Am Donnerstag, 2. September, hält der mobile Impfbus von 8 bis 18 Uhr vor dem Saynbachcenter in der Bahnhofstraße in Selters. Alle Personen, die bereits eine Impfung in einem Impfbus erhalten haben, können ebenfalls an den angegebenen Tagen für die Zweitimpfung ins Landesimpfzentrum kommen. Der Abstand zwischen den Impfungen sollte bei dem Impfstoff von Biontech mindestens 21 bis 42 Tage betragen.

Für Personen, die eine Zweite Impfung mit dem Impfstoff von Moderna benötigen:
Hier muss der Abstand zwischen den Impfungen mindestens 28 bis 42 Tage betragen. An folgenden Tagen können Zweitimpfungen mit dem Impfstoff von Moderna im Landesimpfzentrum durchgeführt werden: Mittwoch, 1. September, Montag, 13. September und Samstag, 25. September

Alle Impfungen finden statt zwischen 9 und 17 Uhr.

Achtung:
An folgenden Tagen ist das Impfzentrum geschlossen:

Sonntag, 5. September,
Samstag, 11. September,
Sonntag, 12. September,
Samstag, 18. September,
Sonntag, 19. September,
Sonntag, 26. September,
Donnerstag, 30. September

Aktive Fälle nach Verbandsgemeinden:
Bad Marienberg 56 (+8)
Hachenburg 31 (+18)
Höhr-Grenzhausen 17 (-1)
Montabaur 35 (+3)
Ransbach-Baumbach27 (+4)
Rennerod 9 (+-0)
Selters 37 (+13)
Wallmerod 7 (+-0)
Westerburg 35 (+21)
Wirges 43 (+5)
Westerwaldkreis 297 (+71)
Die Vergleichswerte in Klammern gelten seit dem 25. August, zeigen also die Veränderungen binnen fünf Tagen an.

Weitere Informationen hier.

Quellen: Westerwaldkreis, Landesuntersuchungsamt, Landesimpfzentrum


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


Verdacht der gefährlichen Körperverletzung: Zeugen gesucht

Am Sonntag, dem 17. Oktober, kam es zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung in Montabaur. Die Polizei Montabaur sucht mit einer Pressemitteilung nach Zeugen, welche Hinweise zum Vorfall geben können.


Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Die aktiven Feuerwehrleute der Löschgruppe Kroppach-Giesenhausen trafen sich am 5. Oktober 2021 am Feuerwehrhaus in Kroppach, um ein umfangreiches Programm zu absolvieren. Mit dabei waren auch die Ortsbürgermeister Michael Meier, (Giesenhausen) und Michael Birk (Kroppach) sowie Wehrleiter Frank Sieker und sein Stellvertreter Markus Brenner.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Am Donnerstag, 28. Oktober kann Erna Simon auf 97 Lebensjahre zurückblicken. Geboren wurde sie in Maxsain. Im Jahre 1951 zog sie zu ihrem Mann nach Mündersbach. Erna Simon führte den Haushalt und arbeitete in der eigenen Landwirtschaft. Ihr Hobby war das Handarbeiten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Jugendzentrum Hachenburg: Programm im November

Hachenburg. Kletter-Treff
Donnerstag, 4. November 2021 von 18-20 Uhr für Grundschüler
Hoch hinaus geht’s bei dem Kletter-Treff! ...

Feuerwehr Kroppach-Giesenhausen stellt Weichen für die Zukunft

Kroppach-Giesenhausen. Zunächst konnte die neue Bürgermeisterin Gabriele Greis das neue Mehrzwecktransportfahrzeug offiziell ...

Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Hachenburg. „Mit Städtebaufördermaßnahme soll der historische „Burggarten“ in Hachenburg behutsam saniert und neugestaltet ...

Erna Simon feiert ihren 97. Geburtstag

Mündersbach. In Mündersbach war sie im „Altenclub“ engagiert. Sie bereitete die Treffen vor, kochte Kaffee und übernahm die ...

Spaziergang mit Brezelessen und Gymnastik

Buchfinkenland. Der Neustart des Programms der Initiative „555 Schritte – fit bis ins höchste Alter“ seit August ist gelungen. ...

Vorsorgevollmacht: Richtig handeln im Ernstfall

Westerburg. Viele Menschen in unserer Gesellschaft haben eine Vorsorgevollmacht erstellt und somit einen anderen Menschen ...

Weitere Artikel


Natur pur - Wandern mit dem Hauptverein des Westerwald-Vereins e.V.

Weltersburg/Kurtscheid. Nach dem erfolgreichen Neustart der Wanderaktivitäten Anfang Juni folgte am 28. und 29. August das ...

Septemberprogramm in der Verbandsgemeinde Rennerod

Rennerod. Die Auflistung der uns von der Verbandsgemeinde Rennerod genannten Veranstaltungen ist natürlich unter Vorbehalt ...

Wandern im Westerwald: Kleiner Wäller Basalt + Wasser an der Ulmbachtalsperre

Greifenstein. Zehn kleine Wäller gibt es, die Runde “Basalt + Wasser“ ist einer von den als Spazierwegen beschriebenen Wanderungen ...

Geführte E-Bike-Radtour auf der “Nassau-WällerLand Radroute“

Stahlhofen am Wiesensee. Circa 60 Kilometer gilt es auf der gemeinsamen Radtour zu absolvieren, daher ist die Tour für geübte ...

Westerwald Brauerei läutet die Festbier-Zeit ein

Hachenburg. Das saisonale Hachenburger Festbier ist ab sofort wieder im gut geführten Getränkehandel in Flasche, Partyfass ...

Tanja Machalet traf in Wirges auf Alexander Schweitzer

Wirges. Gleich mehrere Zukunftsthemen standen im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen SPD-Bundestagskandidatin, Tanja Machalet, ...

Werbung