Werbung

Nachricht vom 30.08.2021    

Die Denkmal-Tour im “WällerLand“ geht in die nächste Runde

Am 12. September gibt es wieder eine Busfahrt zu Sehenswürdigkeiten vor Ort im Wäller Land. Von Stahlhofen am Wiesensee aus geht es im Reisebus zu verschiedenen Orten in der Region. Dabei können sicher auch Einheimische noch das eine oder andere Neue entdecken.

Die Denkmal-Tour 2020 hat den Teilnehmern viel Freude gemacht (Foto: Tatjana Steindorf)

Stahlhofen am Wiesensee. Schon am Sonntag, 12. September, ist wieder Denkmal-Tag. Wie im vergangenen Jahr soll wieder eine Busfahrt in die Region führen, denn das Angebot kam sehr gut an.

Hier sind wir daheim!
Viele schöne Sehenswürdigkeiten warten im Wällerland auf Besucher. Selbst die meisten Einheimischen können dabei noch Neues kennenlernen. Geplant ist wieder eine Bustour samt Mittagsimbiss und Kaffeepause, damit Interessierte gleich mehrere Stationen auf bequeme Art kennenlernen können und dabei gut versorgt sind.

Einheimische sowie Gäste sind eingeladen, gemeinsam einige besondere Stätten im Wällerland zu besuchen. Und zwar ganz bequem mit dem klimatisierten Reisebus der Wäller Firma Menges. Anvisiert sind Ziele wie die Schönberger Kirche, der historische Wohnraum in Bilkheim, die Geschichtswerkstatt Westerburg und das Mahnmal am Katzenstein/Wahlweise der Judenfriedhof, die Alte Burg in Rotenhain und der Stöffel-Park mit Kaffee und Kuchen.



Kurz & bündig:
Zeit: Sonntag, 12. September, Start um 9.30 Uhr
Ort: Treffpunkt ist die Tourist-Information Wällerland am Wiesensee, (Winner Ufer 9, 56459 Stahlhofen a.W.)
Anmeldung & Kontakt: Eine Anmeldung ist erforderlich, die Plätze sind begrenzt. Bitte anmelden bei der Tourist-Info am Wiesensee: Telefon 02663/291-494, E-Mail info@waellerland.de.
Weitere Infos: www.waellerland.de
Kosten: Kostenbeteiligung für Fahrt und Imbiss: 18 Euro
Bitte mitbringen: Interesse und Zeit. Und lassen Sie sich überraschen! (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sachbeschädigung an parkendem Fahrzeug in Hachenburg

Hachenburg. Zwischen Samstag, dem 23. Oktober gegen 20 Uhr und Sonntag, dem 24. Oktober gegen 9 Uhr hat sich im Dehlinger ...

Letzte geführte Wanderung in diesem Jahr auf den neuen "Gemaahnsweschelschern"

Stockum-Püschen. Anfang Oktober wurde in Stockum-Püschen das neue Wanderkonzept der „Gemaahnsweschelscher“ eröffnet. Das ...

Radweg Rehe: Diskussion auf eine faire und sachliche Ebene zurückführen

Rennerod / Rehe. Die aktuelle Diskussion zu den Arbeiten am Radweg Rehe muss aus Sicht der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod ...

Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Weitere Artikel


Junge Liberale Koblenz wählen neuen Bezirksvorstand

Westerwaldkreis. „Ich freue mich über die mir gebotene Gelegenheit in diesem Amt. Ich bin motivierter denn je, für liberale ...

Elektrospeicherheizung – welche Alternativen sind möglich?

Westerwaldkreis. Häuser, die vom Bau her auf elektrische Beheizung ausgelegt wurden, haben meist weder Lagerräume für eine ...

Landesweiter Aktionstag der Chorkultur: Red Carpet Day 2021

Region. Der Chorverband Rheinland-Pfalz und der Chorverband des Pfalz rufen am 12. September die Chöre im Land zur Teilnahme ...

Persönliche Arbeitslosmeldung ab 1. September wieder Pflicht

Westerwaldkreis. Um persönliche Kontakte während der Corona-Pandemie zu beschränken, konnten sich betroffene Bürger ausnahmsweise ...

Digitalisierung am Arbeitsplatz: Fluch oder Segen?

Westerwaldkreis. Alles im Leben hat zwei Seiten. Die Digitalisierung ist da keine Ausnahme. Der technische Fortschritt bringt ...

Zeugen gesucht: Fahrerflucht nach Kollision in Baustelle bei Neuhäusel

Neuhäusel. Bereits am Samstag, den 21. August, um 22.16 Uhr, befuhr ein Pkw die Bundesstraße 49 aus Richtung Koblenz kommend ...

Werbung