Werbung

Nachricht vom 29.08.2021    

Bundestagswahl: Wäller Kandidaten haben 20 Sekunden pro Antwort

Das Evangelische Dekanat Westerwald veröffentlicht ab dem 1. September Videos mit kurzen Interviews mit den Kadidaten zur Bundestagswahl. Eine Online-Diskussion am 13. September rundet das Programm ab.

Nadine Bongard lässt den Direktkandidaten nur 20 Sekunden zum Antworten. (Fotoquelle: Evangelisches Dekanat Westerwald)

Westerwaldkreis. 20 Sekunden: So viel Zeit haben sieben Westerwälder Direktkandidaten für den Deutschen Bundestag, um zu antworten – zumindest in einer neuen Videoreihe.

Nadine Bongard ist Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Westerwald und hat sich das besondere Konzept ausgedacht: Sieben zweieinhalbminütige Filme, in denen sieben Kandidaten in höchstens 20 Sekunden jeweils auf eine Frage antworten.

Nur 20 Sekunden ist ab dem 1. September auf dem Youtube-Kanal des Dekanats unter „evangelischimwesterwald“ zu sehen. Jeden Tag wird ein neuer Clip mit einer neuen Frage veröffentlicht. Ein Online-Diskussionsangebot am Montag, 13. September, um 19 Uhr ergänzt die Video-Reihe.

Umgesetzt hat Nadine Bongard das Videoprojekt mit den Öffentlichkeitreferenten des Dekanats. Sie glaubt, dass das Format angemessen für diese besondere Zeit ist: „Diese Bundestagswahl ist bemerkenswert: wir haben ein echtes Krisenjahr; Angela Merkel geht nach 16 Jahren, und vor allem: der Klimawandel hat deutliche Auswirkungen auf unser Alltagsleben, unsere Sicherheit und Gesundheit“, sagt Bongard, „Wir erleben zum ersten Mal bei einer Bundestagswahl, dass die Notwendigkeit der anstehenden großen Transformation fast allen Parteien bewusst ist. Alle scheinen zu wissen, dass es kein ,Weiter-wie-bisher‘ geben wird.“

Für Nadine Bongard steht die Evangelische Kirche vor der Herausforderung, diesen Wandel wahrzunehmen und christliche Antworten darauf zu finden: „Wir müssen uns an die Seite derer stellen, die als Verlierer und Geschwächte in unseren Dörfern und Städten dastehen – durch eigene Initiativen und im Austausch mit der Politik.“

Dabei gibt es die sogenannte Politik gar nicht, glaubt sie. Denn wie immer sind es Menschen, die sich engagieren, die gestalten und letztlich im Kleinen wie im Großen bestimmen, wo es langgeht. „Wir waren neugierig, wer sich hinter den Gesichtern auf den Wahlplakaten verbirgt“, sagt sie.



Für das Videoprojekt Nur 20 Sekunden hat sie der besondere Blick auf diese Menschen interessiert. Einer, der über das hinausgeht, was man in den Wahlprogrammen lesen kann. „Wir wollten wissen, wie die Politiker im Wettlauf gegen die Zeit reagieren und natürlich auch, was sie von der Kirche erwarten und immer schon von Gott wissen wollten. Diese besonderen Interviews waren spannend.“

Und ja: Auch die AfD hat die Kirchenvertreterin interviewt: „Die Interviews sind natürlich nur Schlaglichter. Die Kandidaten sollten also nicht auf das reduziert werden, was sie vor der Kamera gesagt haben. Die Wähler müssen genauer hinsehen, wes Geistes Kind die Leute jeweils sind: auf Homepages und Publikationen, aber auch in den Kommentarspalten der Sozialen Netzwerke.“

Die Videoreihe Nur 20 Sekunden will und kann keine Wahlempfehlung für die Erststimme geben. „Aber gemeinsam mit dem Online-Diskussionsangebot am 13. September kann sie einen Beitrag zur Belebung von Demokratie leisten“, hofft Nadine Bongard. „Sie möchte ermutigen, sich bei dieser wichtigen Wahl aktiv am politischen Geschehen zu beteiligen – mindestens mit dem Gang zur Urne. Denn Kirche hat ihren Platz mitten unter den Menschen, deshalb auch mitten im Wahlkampfgeschehen.“

Nähere Infos per e-Mail unter: nadine.bongard@ekhn.de.

Den Zugangslink zur Online-Diskussion am 13. September gibt es hier. Die Videoreihe ist ab dem 1. September bei youtube unter „evangelischimwesterwald“ und unter dem Suchbegriff Nur 20 Sekunden zu finden.
(PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Marienstatt: Wanderung als Statement gegen Chinas Tibet-Politik

Streithausen. Bei „Fit for Tibet“ handelt es sich um eine Aktion der „Tibet Initiative Deutschland“ – einer Nichtregierungsorganisation, ...

Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Hachenburg. Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mitglieder des dafür zuständigen Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin ...

Baustellenbesuch bei der Feuerwehr Selters

Selters. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Selters nimmt Formen an und macht große Fortschritte. Im Rahmen ihrer ...

Weitere Artikel


Zeugen gesucht: Diebstahl in Hachenburger Bäckerei

Hachenburg. Am Samstag, den 28. August, gegen 8.50 Uhr kam es zu einem Diebstahl in einer Bäckerei in der Kolberger Straße ...

Dreist: Zweifache Trunkenheit am Steuer führt zu Unfall

Hachenburg. Bereits am Freitag, den 27. August, gegen 15.15 Uhr wurde bei einem 50-jährigen Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Körperverletzung auf Party in Luckenbach

Luckenbach. Am Samstag, den 28.August, gegen 02.10 Uhr kam es auf einer privaten Feier in Luckenbach zu einer körperlichen ...

Aktualisiert: Gefährliches Überholmanöver bei Höchstenbach

Höchstenbach. Am Samstag, den 28. August, gegen 19.40 Uhr, kam es zu einem gefährlichen Überholmanöver auf der B413 zwischen ...

Verkehrsgefährdung und Körperverletzung in Kirburg

Kirburg. Am Samstag, den 28. August, gegen 21.50 Uhr wurde in Kirburg einem 51-jährigen Pkw-Fahrer durch einen 34-jährigen ...

Umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3

Region. Am Samstag, dem 28. August, führte die Polizeiautobahnstation Montabaur umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3 ...

Werbung