Werbung

Nachricht vom 29.08.2021    

Aktualisiert: Gefährliches Überholmanöver bei Höchstenbach

Die Polizeiinspektion Hachenburg meldete neue Ermittlungsergebnisse zu einem höchst gefährlichen Überholmanöver zwischen Mündersbach und Höchstenbach. Neben dem Pick-Up soll auch ein VW Golf daran beteiligt gewesen sein.

Symbolfoto

Höchstenbach. Am Samstag, den 28. August, gegen 19.40 Uhr, kam es zu einem gefährlichen Überholmanöver auf der B413 zwischen Mündersbach und Höchstenbach.

Neue Ermittlungsergebnisse der Polizeiinspektion Hachenburg lassen den Fall jetzt noch gefährlicher erscheinen. Demnach dürfte sich der Fahrer des in der vorherigen Pressemeldung bereits erwähnten Pick-Ups vermutlich ein Rennen mit einem vorausfahrenden VW Golf mit stark getönten Heckscheiben geliefert haben.

Beide PKWs hatten aus Richtung Mündersbach kommend mit sehr hoher Geschwindigkeit eine Fahrzeugkolonne in Richtung Höchstenbach überholt. Während der Fahrer des VW Golf die Kolonne noch vor dem herannahenden Gegenverkehr komplett überholen konnte, musste der Fahrer des Pick-Up sich in die Kolonne einfädeln, um knapp einen Zusammenstoß zu verhindern.



Die Gefährdungslage schien den Fahrer nicht zu schrecken, denn unmittelbar darauf
setzte der Pick-Up erneut zum Überholen der restlichen Fahrzeugkolonne an.

Wer noch weitere Hinweise liefern kann, wird gebeten sich bei der Polizei Hachenburg zu melden unter Telefon: 02662-95580
(PM)







Anschließend


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sachbeschädigung an parkendem Fahrzeug in Hachenburg

Hachenburg. Zwischen Samstag, dem 23. Oktober gegen 20 Uhr und Sonntag, dem 24. Oktober gegen 9 Uhr hat sich im Dehlinger ...

Letzte geführte Wanderung in diesem Jahr auf den neuen "Gemaahnsweschelschern"

Stockum-Püschen. Anfang Oktober wurde in Stockum-Püschen das neue Wanderkonzept der „Gemaahnsweschelscher“ eröffnet. Das ...

Radweg Rehe: Diskussion auf eine faire und sachliche Ebene zurückführen

Rennerod / Rehe. Die aktuelle Diskussion zu den Arbeiten am Radweg Rehe muss aus Sicht der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod ...

Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Weitere Artikel


Bundestagswahl: Wäller Kandidaten haben 20 Sekunden pro Antwort

Westerwaldkreis. 20 Sekunden: So viel Zeit haben sieben Westerwälder Direktkandidaten für den Deutschen Bundestag, um zu ...

Zeugen gesucht: Diebstahl in Hachenburger Bäckerei

Hachenburg. Am Samstag, den 28. August, gegen 8.50 Uhr kam es zu einem Diebstahl in einer Bäckerei in der Kolberger Straße ...

Dreist: Zweifache Trunkenheit am Steuer führt zu Unfall

Hachenburg. Bereits am Freitag, den 27. August, gegen 15.15 Uhr wurde bei einem 50-jährigen Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde ...

Verkehrsgefährdung und Körperverletzung in Kirburg

Kirburg. Am Samstag, den 28. August, gegen 21.50 Uhr wurde in Kirburg einem 51-jährigen Pkw-Fahrer durch einen 34-jährigen ...

Umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3

Region. Am Samstag, dem 28. August, führte die Polizeiautobahnstation Montabaur umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3 ...

Buchtipp: „Zwangsurlaub“ von Michael Wagner

Dierdorf/Waldbrunn. Der tödliche Unfall seines Vaters an einem Felsvorsprung belastet Paul Ludwig zusätzlich zu dem Gefühl ...

Werbung