Werbung

Nachricht vom 29.08.2021    

Umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3

Die Polizeiautobahnstation Montabaur führte am Samstag umfangreiche Verkehrskontrollen entlang der A3 durch und leitete mehrere Ermittlungsverfahren ein. Resultat: Fahren ohne Führerschein, Drogeneinfluss am Steuer und ungültige Kennzeichen.

Symbolfoto

Region. Am Samstag, dem 28. August, führte die Polizeiautobahnstation Montabaur umfangreiche Verkehrskontrollen auf der A3 durch. Dabei gingen ihr mehrere Vergehen ins Netz.

Gegen 13 Uhr wurde ein 47 Jahre alter Fahrzeugführer auf dem Autobahnparkplatz Sessenhausen an der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser Kontrolle konnten bei dem Fahrzeugführer drogenspezifische Auffallerscheinungen festgestellt werden.

Durch einen durchgeführten Drogenschnelltest konnte der Anfangsverdacht der Autobahnpolizisten erhärtet werden, weshalb der Mann zu der Polizeidienststelle gebracht wurde. Dort wurde ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Ebenfalls stellte sich heraus, dass der Fahrzeugführer zum Kontrollzeitpunkt nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis gewesen ist. Gegen den Mann wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ähnlich erging es einem 24 Jahre alten Fahrzeugführer, welcher gegen 23.15 Uhr auf der A3 an der Anschlussstelle Ransbach-Baumbach durch die Beamten gestoppt wurde. Auch hier konnten bei dem Fahrzeugführer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf die Stoffgruppe Amphetamin.




Anzeige

Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet und durch einen Arzt entnommen. Durch den Fahrzeugführer musste eine Sicherheitsleistung hinterlegt werden und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Auch ein 23 Jahre alter Verkehrsteilnehmer ist am Samstagabend auf der A3 unterwegs gewesen. An dem von ihm geführten Fahrzeug sind zu dem Zeitpunkt der polizeilichen Feststellung niederländische Kennzeichen provisorisch angebracht gewesen. Es stellte sich heraus, dass das Fahrzeug zuvor in Deutschland erworben wurde und in die Niederlande überführt werden sollte.

Die Weiterfahrt wurde wegen nicht zulässiger Fernzulassung untersagt und eine Sicherheitsleistung angeordnet. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Insbesondere im Zusammenhang mit den benannten Fahrten unter Betäubungsmittelbeeinfluss weist die Polizeiautobahnstation Montabaur darauf hin, dass Drogen und auch bestimmte Medikamente einen erheblichen Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit eines Menschen haben.

Um Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer durch drogenbeeinflusste Fahrer zu reduzieren, werden die Beamten der Autobahnpolizei Montabaur auch zukünftig gezielte Verkehrskontrollen durchführen - zur allgemeinen Sicherheit.
(PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwaldbank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Tierschutz Siebengebirge warnt: "Herbstzeit: Vorsicht, Wildtiere!"

Region. Gerade in den frühen Morgenstunden und bei Eintritt der Dämmerung ist die Gefahr einer Kollision besonders groß. ...

Ferien am Aubach: Kinder aus Staudt entdeckten die Unterwasserwelt

Staudt. Nach einer Übersicht der am häufigsten anzufindenden Tiergruppen zogen die Kinder in betreuten Kleingruppen mit Keschern, ...

Unterstützung für die Kinderhilfe Tschernobyl: Krankenhaus Dierdorf/Selters spendet Betten

Selters. Organisiert wurde der Transport von Christel und Hans-Peter Weißenfels von der Hilfsorganisation Kinderhilfe Tschernobyl, ...

"Filmreif – Kino! Für Menschen in den besten Jahren" zeigt "Mittagsstunde"

Hachenburg. "Mittagsstunde" Basiert auf Dörte Hansens gleichnamigen Bestsellerroman. Ingwer kehrt in sein Heimatdorf zurück, ...

Weitere Artikel


Verkehrsgefährdung und Körperverletzung in Kirburg

Kirburg. Am Samstag, den 28. August, gegen 21.50 Uhr wurde in Kirburg einem 51-jährigen Pkw-Fahrer durch einen 34-jährigen ...

Aktualisiert: Gefährliches Überholmanöver bei Höchstenbach

Höchstenbach. Am Samstag, den 28. August, gegen 19.40 Uhr, kam es zu einem gefährlichen Überholmanöver auf der B413 zwischen ...

Bundestagswahl: Wäller Kandidaten haben 20 Sekunden pro Antwort

Westerwaldkreis. 20 Sekunden: So viel Zeit haben sieben Westerwälder Direktkandidaten für den Deutschen Bundestag, um zu ...

Buchtipp: „Zwangsurlaub“ von Michael Wagner

Dierdorf/Waldbrunn. Der tödliche Unfall seines Vaters an einem Felsvorsprung belastet Paul Ludwig zusätzlich zu dem Gefühl ...

Fataler Crash mit Rangierlok: Dieser Fahrer hatte einen Schutzengel

Moschheim. Am 27. August ereignete sich gegen 16.25 Uhr ein außergewöhnlicher Verkehrsunfall an einem unbeschrankten Bahnübergang ...

Mahnwache gegen rechts

Hachenburg. Die Fassfabrik in "Der Tiefenbach" in Hachenburg: Während des Nazi-Regimes damals ein Ort, an dem laut Demos ...

Werbung