Werbung

Nachricht vom 25.08.2021    

Inzidenz steigt sprunghaft an - Landesimpfzentrum verlängert Öffnungszeiten

Corona beschäftigt den Westerwald auch weiterhin. Derzeit grassieren 226 aktive Fälle im Westerwaldkreis. 49 Neubefunde sind seit der letzten Tagesmeldung am 23. August hinzugekommen. Der relevante Inzidenzwert des Kreises liegt aktuell bei 65,4.

Symbolfoto

Westerwaldkreis. Mit einer Inzidenz von 65,4 ist der Westerwaldkreis aktuell etwas stärker betroffen, als der Landesdurchschnitt von 59,2, den das Landesuntersuchungsamt (LUA)in Koblenz ermittelt hat. Demnach liegt die Inzidenz der unter 20-Jährigen im Westerwald sogar bei 144,3. Die 20- bis 59-Jährigen weisen eine Inzidenz von 77,5 auf.

Nachdem bereits am 23. August in der Kita Pestalozzistrasse in Bad Marienberg ein positiver Fall ermittelt wurde, ist dort am 24. August noch ein weiterer Fall hinzugekommen. Es befinden sich 14 Personen in Quarantäne. Die zweite Testung findet am 30. August statt.

Die Impfungen bei den Hausärzten werden von der kassenärztlichen Vereinigung mit 47.070 Erst- und davon 45.564 Zweitimpfungen bis zum 23. August angegeben.

Beim Landesimpfzentrum in Hachenburg wurden laut Kreisverwaltung bis zum 24. August 62.813 Menschen erstgeimpft, davon haben 55.386 Menschen auch schon die Zweitimpfung erhalten.

Die Öffnungszeiten werden verlängert
Ursprünglich bis zum 4. September angesetzt, können sich jetzt alle Personen ab 12 Jahre sogar bis zum 29. September im Landesimpfzentrum des Westerwaldkreises in Hachenburg, Am Schwimmbad 2, impfen lassen. Gewählt werden kann zwischen den Impfstoffen von Biontech (für Kinder unter 18 Jahren verbindlich) und Johnson & Johnson. Eine vorherige Terminanmeldung ist nicht notwendig. Bei Minderjährigen muss ein Sorgeberechtigter anwesend sein.



Für Personen, die in einem Impfbus geimpft wurden:
Alle Personen, die bereits eine Impfung in einem Impfbus erhalten haben, können ebenfalls an den angegebenen Tagen für die Zweitimpfung ins Landesimpfzentrum kommen. Der Abstand zwischen den Impfungen sollte bei dem Impfstoff von Biontech mindestens 21 bis 42 Tage betragen.

Für Personen, die eine Zweite Impfung mit dem Impfstoff von Moderna benötigen:
Hier muss der Abstand zwischen den Impfungen mindestens 28 bis 42 Tage betragen. An folgenden Tagen können Zweitimpfungen mit dem Impfstoff von Moderna im Landesimpfzentrum durchgeführt werden: Montag, 30. August, Mittwoch, 1. September, Montag, 13. September und Samstag, 25. September

Alle Impfungen finden statt zwischen 9 und 17 Uhr.

Achtung:
An folgenden Tagen ist das Impfzentrum geschlossen:

Sonntag, 5. September,
Samstag, 11. September,
Sonntag, 12. September,
Samstag, 18. September,
Sonntag, 19. September,
Sonntag, 26. September,
Donnerstag, 30. September

Aktive Fälle nach Verbandsgemeinden:
Bad Marienberg 48
Hachenburg 13
Höhr-Grenzhausen 18
Montabaur 32
Ransbach-Baumbach 23
Rennerod 9
Selters 24
Wallmerod 7
Westerburg 14
Wirges 38
Westerwaldkreis 226

Weitere Informationen hier.

Quellen: Westerwaldkreis, Landesuntersuchungsamt, Landesimpfzentrum


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brände in Höhr-Grenzhausen und Bad Marienberg

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag, dem 21. Oktober kam es in Höhr-Grenzhausen, Ferbachstraße, ...

Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Weitere Artikel


Sommerfestival in Bad Marienberg: Neuer Termin für Hanne Kah auf der Marktbühne

Bad Marienberg. Auch in diesem Jahr steht sie wieder beim Sommerfestival auf der Marktbühne: Die englischsprachige Folk-Pop-Band ...

Mitgliederehrung CDU-Kreisverband: Verantwortung für Zukunft der Westerwälder Heimat

Rennerod. In einer kleinen Zeitreise erinnerte Nick zu Beginn an lokale und weltpolitische Ereignisse in den jeweiligen Beitrittsjahren. ...

Das “WällerLand“ hat Oldtimer zu Gast – für die Flutopfer

Enspel. Hier können sie Spenden für die Flutopfer sammeln. Kaum angedacht, steht auch schon der Termin fest: Am Sonntag, ...

Marienstatt: Orgelkonzerte zum Jahr der Orgel

Marienstatt. Zum traditionellen Orgeltriduum hat der Marienstatter Musikkreis im Jahr der Orgel, der Königin der Instrumente ...

Waldweg zwischen Marienstatt und Limbach gesperrt

Astert. Entlang des beliebten Wanderweges zwischen der Burgruine Vroneck bei Marienstatt und der Ortsgemeinde Limbach müssen ...

Männer und Frauen: ein phänomenaler Unterschied

Westerwaldkreis. Seit 20 Jahren ist die Gleichstellungsbeauftragte des Westerwaldkreises, Beate Ullwer, in Sachen Gleichberechtigung ...

Werbung