Werbung

Nachricht vom 25.08.2021    

Tischtennis: Grenzau will vor heimischen Fans nachlegen

Was während des Lockdowns wirklich gefehlt hat, merkt man erst, wenn es wieder da ist: In der Zugbrückenhalle vor Zuschauern spielen zu dürfen hat den gesamten TTC Zugbrücke Grenzau noch einmal besonders motiviert beim erfolgreichen Saisonauftakt gegen den SV Werder Bremen.

Wu Jiaji ist einer der Stars beim TTC Zugbrücke Grenzau (Foto: Wolfgang Heil)

Höhr-Grenzhausen. Nach dem Heimsieg gegen den SV Werder Bremen am ersten Spieltag wollen die Westerwälder nun auch gegen die TTF Liebherr Ochsenhausen ein tolles Match folgen lassen. Das Spiel findet am Dienstag, 31. August, um 19 Uhr statt.

„Nur, weil wir Bremen geschlagen haben, ändern sich nicht die sportlichen Vorzeichen für dieses Heimspiel", sagt TTC-Manager Markus Ströher, „Natürlich erwartet uns auch da wieder eine sehr schwere Aufgabe. Natürlich sind wir erneut nicht in der Favoritenrolle. Aber ich möchte gerne noch ein weiteres „natürlich" einwerfen: Natürlich sind wir auch in diesem Spiel nicht chancenlos."

Der Auftaktsieg gegen Bremen hat gezeigt, zu was die Mannschaft in der Lage ist. Patrick Baum feierte mit zwei Einzelsiegen ein starkes Comeback im TTC-Dress und in der Tischtennis Bundesliga, dazu konnten Cristian Pletea und Wu Jiaji ein fast schon verloren geglaubtes Doppel noch gewinnen. Können beide auch noch in den Einzeln ein paar Prozentpunkte drauflegen, dann ist vielleicht auch gegen Ochsenhausen etwas möglich.



Doch der nächste Heimgegner der Grenzauer konnte seinen Saisonauftakt ebenfalls erfolgreich gestalten - beim TSV Bad Königshofen gab es einen - ebenfalls hart umkämpften - 3:2-Sieg. Samuel Kulczycki und Kanak Jha hatten jeweils einen Einzelsieg eingefahren, den dritten Punkt holte Ochsenhausen mit Simon Gauzy und Kulczycki im Doppel.

„Die Mannschaft freut sich sehr auf diese nächste Aufgabe vor heimischen Fans", so TTC-Cheftrainer Slobodan Grujic, „Patrick Baum hat beim Saisonauftakt gegen Bremen ganz stark gespielt, das hat mich an alte Tage erinnert, in denen er ebenfalls derart clever und spielerisch stark agiert hat. Und auch die anderen beiden Spieler, Wu Jiaji und Cristian Pletea haben gute Ansätze gezeigt, auf denen wir aufbauen können. Wenngleich auch ich sage: Natürlich sind wir nur der Außenseiter."
(PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tarifrunde Deutsche Post AG: ver.di ruft zu Streik auf

Region. Mit Dienstbeginn werden heute (27. Januar) die Zusteller der Deutschen Post AG in ganz Rheinland-Pfalz zum Warnstreik ...

Großzügige Spende für Hospiz St. Thomas in Dernbach

Dernbach. Die Ortsgemeinde Ebernhahn kann auf eine lange Tradition im Bereich der Chormusik zurückblicken und ist weit über ...

50 Jahre Luftrettung in Koblenz mit 53.000 Einsätzen

Koblenz. Seit 1999 betreibt die ADAC-Luftrettung den Standort in Koblenz und stellt den ADAC-Rettungshubschrauber "Christoph ...

Mogendorfer baute Schule in Tansania: So erleben Kinder den Schulalltag

Westerwaldkreis. Seit der Errichtung unterrichten dort drei Lehrer 250 Kinder in vier Klassen. Drei weitere Klassen kommen ...

Westerwaldwetter: Wende in Sicht

Region. Am heutigen Freitag, dem 27. Januar gibt es im Westerwald noch vereinzelt gefrierenden Sprühregen, da in höheren ...

Kalender zeigt mutige Jugendliche auf einer Heldenreise

Westerwaldkreis. Zwölf Fotos von jungen Menschen, zusammengefasst im neuen Kalender des Diakonischen Werks Westerwald, der ...

Weitere Artikel


Dankkonzert Evangelische Kantorei

Ransbach-Baumbach. Die Evangelische Kantorei Ransbach-Baumbach–Hilgert und die Cappella Taboris laden gemeinsam mit einem ...

Herzsportgruppe Rennerod spendet für Flutopfer

Hellenhahn-Schellenberg. Zur guten Tradition der rührigen Herzsportgruppe, einer Abteilung im Turnverein Rennerod, gehört ...

Hoffnungsfest in Bad Marienberg feiern

Bad Marienberg. Die Evangelische Allianz Bad Marienberg lädt zu einem Hoffnungsfest ein. Vom 13. bis zum 19. September haben ...

Stadtplanung: Öffentliche Diskussion in Selters

Selters. Am Montag, den 6. September, zwischen 19 und 21 Uhr werden in der Festhalle zwei Planungsentwürfe vorgestellt, die ...

Campingplatz Sardella III in der Stadthalle Bendorf

Bendorf. Auf dem Campingplatz Sardella läuft eigentlich alles seinen gewohnten Gang, nur dass der Chef des Campingplatzes ...

Die Limbacher Runde 14: Ehrenhain Atzelgift

Limbach. Wer Wandern fernab des perfekt beschilderten Mainstreams sucht, der wird bei den Limbacher Runden fündig. Ausführlich ...

Werbung